Mo., 15.07.2019

Fußball: 57 Nachwuchskicker sind bei der Ferienfreizeit in Steinhagen dabei Auch Messi hätte seinen Spaß

Für 57 Kinder und Jugendliche dreht sich bei der Ferienfreizeit des Fußballkreises Bielefeld/Halle in Steinhagen an fünf Tagen alles um den Ball.

Für 57 Kinder und Jugendliche dreht sich bei der Ferienfreizeit des Fußballkreises Bielefeld/Halle in Steinhagen an fünf Tagen alles um den Ball. Foto: Stephan Arend

Von Stephan Arend

Steinhagen (WB). Karl-Heinz Voigt hat sich aus dem Jugendausschuss des Fußballkreises Bielefeld/Halle zurückgezogen. Und somit ist sein Nachfolger Tom Rerucha auch erstmals für die Organisation der Fußball-Ferienfreizeit in Steinhagen (bis Freitag) zuständig.

Für die Kinder und Jugendlichen im Alter von sechs bis 14 Jahren wird sich nicht viel verändern. »Das Konzept hat sich ja in den vergangenen Jahren super bewährt. Es gibt überhaupt keinen Grund, es über den Haufen zu werfen«, sagt Rerucha, der schon seit vielen Jahren als Trainer bei der Ferienfreizeit dabei ist. In Steinhagen steht der Spaß am Fußball und der gegenseitige Respekt der Teilnehmer im Mittelpunkt – und nicht der Leistungsgedanke. »Wir haben nicht den Anspruch, einen neuen Messi zu entdecken. Wobei wohl auch für ihn der Spaß am Sport die Grundlage für seine Karriere war«, gibt Rerucha zu bedenken.

DFB-Fußballabzeichen erlangen

Die drei Trainer Jan Peterburs (U11-Kreisauswahlcoach), Marcel Opfer (BV Werther) und Paul Neu (VfL Theesen) betreuen insgesamt 57 junge Kicker. Die meisten von ihnen spielen für den TSV Amshausen (24) und SC Halle (23). Einige gehören überhaupt keinem Verein an, ein Teilnehmer aus Burscheid ist zu Besuch bei Freunden in Steinhagen. Auf die Teilnehmer warten am Vormittag und Nachmittag viele Übungen mit dem Ball. Sie können erneut das DFB-Fußballabzeichen erlangen und viele freuen sich schon jetzt auf das traditionelle Abschlussturnier am Freitag. Die Teilnehmer bekommen am Ende nicht nur eine Urkunde, sondern dürfen unter anderem auch ihren Ball und das Trikot als Erinnerung an fünf spannende Tage am Cronsbach mit nach Hause nehmen.

Übungen in kleineren Gruppen

Rerucha, der einige Teilnehmer nun bereits im siebten Jahr im Cronsbachstadion begleitet, hat als neuer Organisator seine Erfahrungen mit in die Planung eingebracht. »Eine ganze Woche ist schon lang und anstrengend. Am Donnerstag ist oft die Luft raus. Deshalb werden wir an diesem Tag andere Angebote wie Beach-Soccer, Fußball-Tennis oder für die Jüngeren Spiele in der Halle machen.« Weil Rerucha nicht als fester Trainer eingeplant ist, aber noch Kapazitäten frei hat, werden vereinzelt auch Übungen in kleineren Gruppen angeboten.

In diesem Jahr mussten zehn Kinder abgelehnt werden, weil die Anmeldungen erst nach der Bestellung der Trikots und Bälle vorlagen. Tom Rerucha weist darauf hin, dass die Fußballfreizeit 2020 erneut in der ersten Urlaubswoche in Steinhagen stattfindet und Anmeldungen schon jetzt beim Fußballkreis unter rechucha@flvw-bielefeld.de möglich sind.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6781729?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352973%2F4029442%2F