Fußball-Westfalenpokal: Spvg. Steinhagen erreicht die dritte Runde
Doppelpack von Sturmspitze Rajic

Steinhagen (WB/star). Unmittelbar vor dem Derby gegen SC Peckeloh hat Fußball-Landesligist Spvg. Steinhagen neues Selbstvertrauen getankt. Das Cronsbach-Team schaffte dank eines 2:1 (0:0)-Auswärtserfolgs über Bezirksligist Post TSV Detmold den Einzug in die dritte Runde des Westfalenpokal-Wettbewerbs.

Donnerstag, 12.09.2019, 23:52 Uhr aktualisiert: 13.09.2019, 00:00 Uhr
Daniel Rajic hat als Sturmspitze seine Schnelligkeit ausgespielt und Steinhagen per Doppelpack in Runde drei geschossen. Foto: Gunnar Feicht
Daniel Rajic hat als Sturmspitze seine Schnelligkeit ausgespielt und Steinhagen per Doppelpack in Runde drei geschossen. Foto: Gunnar Feicht

Die Gäste meisterten den Balance-Akt, einige Stammkräfte zu schonen und dennoch erfolgreich zu sein. Zudem zeigten sie die von Trainer Mario Lüke geforderte Reaktion auf den zuletzt schwachen Auftritt beim 0:1 gegen Liga-Schlusslicht Beckum. »Wir waren von Anfang an grelle und haben die Zweikämpfe angenommen«, lobte der Coach seine Schützlinge. Diese hatten in Halbzeit eins aber noch einige Wackler und waren im Spiel nach vorne nicht durchschlagskräftig genug.

Nach der Pause ging dann aber das Spvg.-Konzept auf, den schnellen Daniel Rajic als Sturmspitze aufzubieten. Der Youngster stellte per Doppelpack die Weichen auf Sieg. Nach Detmolds 1:2 behielt Steinhagen in einem typischen Pokalfight einen klaren Kopf.

Spvg. Steinhagen: Pohlmann: Müller (69. Hornberg), Deli Oglu, von Domaros, Schäfer – Böhme, Sulaiman (83. Winder) – Gellermann (75. Wolf), Sahin (90. Adam), Hanna – Rajic.

Tore: 0:1 (62.) Daniel Rajic, der von Sahin freigespielt wird. 2:0 (66.) Daniel Rajic nach Pass von Gellermann. 1:2 (71.) Fynn-Luca Vollmer, nachdem Deli Oglu einen langen Ball unterläuft.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6922835?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352973%2F4029442%2F
Alm-Auftrieb nach klaren Regeln
Krisenstableiter Ingo Nürnberger (links) und Arminia-Geschäftsführer Markus Rejek erläutern das Hygiene-Konzept. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker