Handball-Verbandsliga: Spvg. Steinhagen und TuS Brockhagen treffen auf unmittelbare Konkurrenten
Direkte Duelle im Keller

Steinhagen/Brockhagen (WB/guf). Sonntag, 18 Uhr in der Handball-Verbandsliga: Spvg. Steinhagen (mit Heimvorteil) und TuS Brockhagen (auswärts) kämpfen gegen direkte Konkurrenten um Punkte für den Klassenerhalt.

Samstag, 16.11.2019, 01:50 Uhr aktualisiert: 16.11.2019, 05:02 Uhr
Die Spvg.-Youngster wie Finn Wagner (hier vor voller Tribüne in Harsewinkel) sind im Heimspiel gegen Hahlen sind voll gefordert. Foto: Gunnar Feicht
Die Spvg.-Youngster wie Finn Wagner (hier vor voller Tribüne in Harsewinkel) sind im Heimspiel gegen Hahlen sind voll gefordert. Foto: Gunnar Feicht

Spvg. Steinhagen - TSV Hahlen. Erst fünf Saisonspiele hat Hahlen absolviert, davon vier in eigener Halle, aber nur zwei Siege (zum Auftakt gegen Isselhorst und dann geradezu sensationell 30:20 in Senden) stehen zu Buche: Die Formkurve der Gäste gibt einige Rätsel auf. Aber auch Gastgeber Steinhagen (4:10) hat sich nach ordentlichem Saisonstart in die Punkteflaute manövriert.

Das Verbandsliga-Flaggschiff muss in diesem Vier-Punkte-Spiel unbedingt Fahrt aufnehmen, die Personalsituation bremst jedoch die Zuversicht. Leo Janzen fehlt wegen seiner Knieverletzung aus dem Harsewinkel-Spiel (wohl kein Riss, aber sehr schmerzhaft). Joachim Vogel konnte erneut nicht trainieren – Einsatz sehr fraglich. Und Yannik Pepekorn erlitt Dienstag einen Außenbandriss mit Knochenabsplitterung. Dafür ist sein Bruder Colin wieder fit. Gegen einen individuell starken und bisher unter Wert platzierten Gegner muss die Spvg. ersatzgeschwächt punkten – eine Herkules-Aufgabe: »Wir setzten den Hebel bei uns selbst an«, fasst Trainer Michael Bohnemeier die Spielvorbereitung zusammen: Das beim 17:31 in Harsewinkel zunächst streckenweise gute Deckungsverhalten wurde durch Ungeduld und kleine Fehler oft zunichte gemacht. Das soll besser werden.

TV Emsdetten II - TuS Brockhagen. Bisher kann Neuling Brockhagen in der Verbandsliga nur auswärts gewinnen: Siege gab es allein in Hahlen und Porta Westfalica. Umso mehr steht Brockhagen (4:8 Punkte) bei der U23 des Zweitligisten (4:10) unter Druck. »Bisher hinken wir um einen Sieg hinter unseren Ansprüchen her. Jetzt kommen die Gegner, gegen die wir punkten müssen«, sagt Trainer Timo Schäfer. Er hat sein Team auf eine hart zupackende 6-0-Deckung vorbereitet, will im Rückraum mehr Bewegung sehen. Weiterhin fehlen Philipp Süllwold und Jannik Wortmann, außerdem der gesperrte Paul Blankert. Jonas Koslik ist wieder einsatzbereit.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7068532?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352973%2F4029442%2F
Neuer Arminia-Präsident am 3. Dezember
Hans-Jürgen Laufer ist seit August 2013 DSC-Präsident – und noch bis zum 3. Dezember 2020. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker