Di., 03.12.2019

Fußball: Traumtor im Pokalspiel beschert Amshausens Mittelfeldmann eine Einladung ins ZDF-Sportstudio Meyer fordert Nagelsmann

Sonst der Initiator im Mittelfeld, doch mit dem schönsten Treffer seiner bisherigen Laufbahn schafft es Florian Meyer auf die TV-Bühne.

Sonst der Initiator im Mittelfeld, doch mit dem schönsten Treffer seiner bisherigen Laufbahn schafft es Florian Meyer auf die TV-Bühne. Foto: Martin Blümer

Von Gunnar Feicht

Steinhagen-Amshausen (WB). „Ich war total überrascht und wurde bei der Arbeit von der Nachricht überrumpelt.“ Dass Florian Meyer am kommenden Samstag vor den ZDF-Kameras im Sportstudio auf die legendäre Torwand schießen soll, hätte der A-Liga-Fußballer des TSV Amshausen am Montagvormittag noch nicht zu träumen gewagt. Sein Traumtor zum 1:1 im Kreispokalspiel gegen TuS Dornberg hat ihm den Weg geebnet.

„Das wird sicher eine tolle Erfahrung. So was erlebt man nicht alle Tage.“ Der 21-Jährige, von Beruf Kfz-Mechatroniker und seit seinem vierten Lebensjahr beim TSV am Ball, musste nicht lange überlegen, als ihn am Nachmittag die Anfrage von den „Hartplatzhelden“ erreichte, dem Internetportal, das die Auswahl organisiert. Im Normalfall muss sich der Torwand-Kandidat selbst mit dem Video eines spektakulären Treffers für einen Auftritt bewerben. Für den „Sechser“ aus Amshausen, der sonst nicht als Torjäger glänzt, übernahm dies gewissermaßen TSV-Vorstandsmitglied Marion Baum: „Ich habe bei denen mal nachgefragt, was man denn tun muss, um so ein super Tor noch bekannter zu machen.“ Jetzt schafft es Florian Meyers Treffer sogar auf die bundesweite TV-Bühne, nachdem die Videokamera den perfekten Seitfallzieher in den Winkel am 23. November festgehalten hat.

Der TSV lag gegen Bezirksligist Dornberg 0:1 im Rückstand, als Christoph Swatko in der 32. Minute einen weiten Freistoßball in Richtung Gäste-Strafraum schickte. „Ich stand mit dem Rücken zum Tor und wusste nicht genau, wo die Gegenspieler postiert waren. Als der Ball ziemlich hoch angeflogen kam, habe ich mir gedacht: Probier’s einfach mal.“ Florian Meyer traf die Kugel in der Luft optimal, sie schlug unhaltbar im Winkel ein: „Mein bisher schönstes Tor, natürlich“, sagt Florian Meyer schmunzelnd. „Den hat er wirklich perfekt erwischt“, schwärmte auch Dornbergs Trainer Jens Horstmann anerkennend.

Neben dem Schmuckstück in der Pokalpartie hat Meyer in der bisherigen A-Liga-Saison zweimal getroffen, so auch vergangenen Sonntag zum 2:3-Anschlusstreffer beim 3:3 in Werther. Dass der TSV gegen Dornberg am Ende mit 2:3 das Kreispokal-Halbfinale verpasste, kann Florian Meyer jetzt verschmerzen: „Von der Mannschaft gab’s gleich viele Glückwünsche. Ich freue mich auf Samstag.“

Laut ZDF-Vorankündigung soll Jochen Breyer die Sendung moderieren, als Studiogast wird RB Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann Florian Meyers Widersacher an der Torwand sein. Wenn der Amshausener bei den sechs Versuchen mehr Bälle versenkt als der frühere A-Junioren-Bundesligaspieler Nagelsmann, kann er einen Sportartikel-Gutschein über 1000 Euro und einen 15-teiligen Trikotsatz für seinen Klub gewinnen. Zudem qualifizieren sich die siegreichen Herausforderer für eine Saisonfinalrunde, deren Sieger noch einmal 25.000 Euro gewinnt.

 

 

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7106743?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352973%2F4029442%2F