Fr., 10.01.2020

Fußball-Landesliga: Spvg. Steinhagens „Zehner“ fällt monatelang aus Aygüns Pech: Kreuzbandriss im Finale

Deniz Aygün (rechts/hier gegen Peckelohs Kevin Ikeakhe) wird Steinhagen lange fehlen.

Deniz Aygün (rechts/hier gegen Peckelohs Kevin Ikeakhe) wird Steinhagen lange fehlen. Foto: Sören Voss

Steinhagen (WB/guf). Bittere Nachricht für den erst 21-jährigen Fußballer, schwerer Schlag aber auch für Landesligist Spvg. Steinhagen im Abstiegskampf: Wie erst jetzt nach einer MRT-Untersuchung festgestellt wurde, ist bei Deniz Aygün im Endspiel des Hallenmasters gegen SC Peckeloh das vordere Kreuzband gerissen.

Dank der Kontakte von Trainer Mario Lüke kann der offensive Mittelfeldspieler bereits kommenden Montag operiert werden, aber er fällt für den Rest der Saison und auch die ersten Monate der nächsten Serie aus. „Mir tut es für Deniz persönlich sehr leid, zumal er schon vorher viel Verletzungspech hatte. Wir werden ihn in jeder Hinsicht unterstützen, damit er möglichst bald wieder fit wird. Sportlich ist es ebenfalls ein herber Verlust, weil er in unserem 4-2-3-1-System als Zehner fest eingeplant war“, sagt Spvg.-Coach Mario Lüke. Die Steinhagener müssen jetzt versuchen, durch den Einbau von Neuzugang Atilla Mert und Tom Jungeblodt den Ausfall zu ersetzen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7183941?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352973%2F4029442%2F