Mo., 17.02.2020

Handball-Verbandsliga: Brockhagen verliert das Derby-Rückspiel in Isselhorst unglücklich 23:25 Rogalski und Pfiffe stoppen TuS

Abgehoben: Brockhagens Yannick Sonntag gelingt hier eines seiner sechs Tore, danach scheitert der TuS beim 23:25 am TVI-Torwart.

Abgehoben: Brockhagens Yannick Sonntag gelingt hier eines seiner sechs Tore, danach scheitert der TuS beim 23:25 am TVI-Torwart. Foto: Sören Voss

Von Sören Voss

Steinhagen-Brockhagen (WB). Dieses Verbandsliga-Derby war nichts für Leute mit empfindlichen Ohren oder schwachen Nerven: Auf den mit 300 Zuschauern dicht gefüllten Rängen lieferten sich die Trommler des TV Isselhorst und des TuS Brockhagen einen akustischen Schlagabtausch, auf dem Feld boten die Handball-Mannschaften ein umkämpftes, aber faires Nachbarschaftsduell, das der TVI mit 25:23 (12:10) für sich entschied.

Die Schlüsselszene der Partie, da waren sich beide Seiten einig, ereignete sich fünf Minuten vor dem Abpfiff. Tatort vor dem Brockhagener Tor: TVI-Linkshänder Niklas Reckmann kommt von rechtsaußen zum Wurf, verfehlt das Ziel aber deutlich. Isselhorst ist schon auf dem Rückzug, bekommt dann jedoch noch den Siebenmeter zugesprochen. Brockhagen kassiert eine Zeitstrafe gegen Christian Kalms und Fred Grabmeirs Strafwurftor zum 21:23. „Reckmann lacht sich kaputt, Chrissi hat ihn gar nicht berührt”, beteuerte Gäste-Trainer Timo Schäfer später. Sein Gegenüber Dirk Elschner sah es komplett anders: „Kalms ist mit der Hüfte dran. Die Schiedsrichter haben top gepfiffen und hatten insgesamt eine klare Linie.“

Dass sich die Brockhagener von diesem Pfiff nicht mehr erholten, lag aber auch daran, dass Isselhorsts Torwart Eugen Rogalski in der Schlussphase zu einer nahezu unüberwindbaren Mauer mutierte und dem TuS drei ganz dicke Dinger „frei vor“ abkaufte. Yannick Sonntag, mit sechs Treffern bester Feldschütze der Gäste, scheiterte von halbrechts ebenso am Tormann wie Fabian Raudies in gleich zwei Situationen. Coach Schäfer lobte seinen Schützling trotzdem: „Fabi hat viel Verantwortung übernommen und alle Siebenmeter sicher verwandelt. Er hat vorne und hinten 60 Minuten geackert – da kann es passieren, dass am Ende die Konzentration fehlt.“

Nachdem die Brockhagener im ersten Aufeinandertreffen noch mit 22:33 unter die Räder gekommen waren, hatten sie jetzt ein Derby auf Augenhöhe geliefert. Der TuS fand im Angriff bessere Lösungen als zuletzt gegen Hahlen, weil Kreisläufer Dennis Freilich regelmäßiger eingesetzt wurde. In der Deckung offenbarten die Gäste zunächst zwar einige Lücken, schienen sich dann aber mit der Umstellung auf eine 5-1-Formation und Raudies als vorgezogenem Deckungsspieler stabilisiert zu haben.

Keine Mannschaft konnte sich mit mehr als drei Treffern absetzen, selbst die Isselhorster 14:11-Führung (34.) blieb eine einmalige Ausnahme. Robin Meise steigerte sich mit sieben Paraden in Halbzeit zwei, nach überstandener 4:6-Unterzahl besorgte Marian Clysters das 16:16 (43.). Bis zum 20:20 (49.) blieb das Spiel offen wie ein Münzwurf. „Jeder in der Halle hätte auch einen Sieg für uns unterschrieben“, fand Timo Schäfer.

Daten & Fakten

TV Isselhorst: Rogalski, Vossen, F. Grabmeir (9/6), Kollenberg (1), Reckmann (4), Lünstroth (1), Höcker (1), Böse, Springer, Gräwe, M. Grabmeir, Buschmann (3), Dallmann (6).

TuS Brockhagen: Meise (bis 20., ab 40.), Süllwold (20.-40.); Koslik (1), Hundeloh, Motzkau, Blankert, Kalms (2), Raudies (8/4), Doherty (3), Sonntag (6), Freilich (2), Soetebier, Wörmann, Clysters (1).

Stationen: 1:2 (5.), 4:3, 7:7 (17.), 9:7, 9:9, 10:10, 12:10 (HZ), 14:11 (34.), 16:16 (43.), 20:20, 22:20, 23:22 (56.), 25:23.

Zeitstrafen: 4:4. Zuschauer: 300.

So geht es weiter: Sa., 29. Februar, 19.15 Uhr, HSG Porta (H).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7264156?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352973%2F4029442%2F