Fußball-Landesliga: 2:1 in Westenholz – Steinhagens erster Sieg laut Sreckovic hochverdient
Glück beim Elfer – aber ein starker Auftritt

Steinhagen (WB/guf). Im achten Anlauf hat die Spvg. Steinhagen endlich den Bann gebrochen: Mit dem 2:1 (2:0) bei SuS Westenholz gelang der erste Saisonsieg. Damit bleibt der Fußball-Landesligist zwar Tabellenschlusslicht, hat aber den Rückstand zum ersten Nichtabstiegsplatz (Westenholz) auf drei Punkte verkürzt.

Montag, 26.10.2020, 03:30 Uhr aktualisiert: 26.10.2020, 04:00 Uhr
In offensiverer Rolle gleich torgefährlich: Jonas Böhme (links) hat für Steinhagen zum 1:0 getroffen. Foto: Gunnar Feicht
In offensiverer Rolle gleich torgefährlich: Jonas Böhme (links) hat für Steinhagen zum 1:0 getroffen. Foto: Gunnar Feicht

„Ich muss der gesamten Mannschaft ein Lob aussprechen. Endlich hat sie gezeigt, was sie wirklich kann. In der Endphase hatten wir zwar auch das nötige Quäntchen Glück, aber über 90 Minuten gesehen war es ein hochverdienter Sieg“, sagte Igor Sreckovic. Fortunas Beistand brauchten die Gäste, als Westenholz nach einem elfmeterreifen Foul von Marvin Hornberg vom Punkt nur die Querlatte traf. Dass der Sieg hochverdient gewesen sei, bezog Sreckovic auf die starke kämpferische und taktisch disziplinierte Leistung. Vor allem aber auf die aus seiner Sicht klaren Chancenvorteile.

Dass aus vielen guten Möglichkeiten nur zwei Tore entstanden, empfand der Coach fast als das einzige Manko: „Wir hatten hervorragende Umschaltmomente und durch Bechtel, Rohde, Cinar und Böhme noch dicke Möglichkeiten. Da hätten wir den Sack früher zumachen müssen.“

So mussten die Gäste bei den mitgefährdeten Platzherren von ihren zwei frühen Führungstreffern zehren. Nach einer taktischen Umstellung hatte Jonas Böhme seinen Platz in der Innenverteidigung für Justus Möhring geräumt und war ins Mittelfeld vorgerückt. In dieser Rolle schloss er schon in der 7. Minute eine starke Kombination über Ridvan Cinar und Jonay Torres zum 1:0 ab. Torres war es dann nur elf Minuten später, der einen Musterpass aus der Tiefe (von Domaros) aus spitzem Winkel mit viel Ballgefühl zum 2:0 ins lange Eck hob. Beim Gegentor (61.) war die Spvg.-Abwehr unaufmerksam.

Spvg.: Kunt - Hornberg, von Domaros, Möhring, Koring - Cinar (76. Zafer), Böhme, Bürmann - Bechtel (94. Acikelli), Rohde (78. Rajic) - Torres Diaz (64. Wolf).

Tore: 0:1 (7.) Jonas Böhme, 0:2 (18.) Marcel Rohde, 1:2 (61.) Timo Höber. Bes. Vorkommnis: Westenholz trifft per Foulelfmeter die Latte (80.).

So geht es weiter - Kreispokal: Mi., 28. Oktober, 19.30 Uhr SC Halle (A); Landesliga: So., 8. November, 15 Uhr FC Kaunitz (H).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7648299?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352973%2F4029442%2F
Komiker Karl Dall im Alter von 79 Jahren gestorben
Karl Dall ist tot.
Nachrichten-Ticker