Mi., 04.07.2018

166. Traditionsderby: Fichte möchte Arminia auch ein bisschen fordern »Nicht wieder zweistellig«

Im Vorjahr setzten sich die Arminia-Profis (hier Andreas Voglsammer beim Kopfball) vor 4000 Zuschauern mit 10:0 beim VfB Fichte durch. Heute Abend hofft der krasse Außenseiter von der Rußheide auf ein paar Gegentore weniger.

Im Vorjahr setzten sich die Arminia-Profis (hier Andreas Voglsammer beim Kopfball) vor 4000 Zuschauern mit 10:0 beim VfB Fichte durch. Heute Abend hofft der krasse Außenseiter von der Rußheide auf ein paar Gegentore weniger. Foto: Thomas F. Starke

Bielefeld (WB/wie). Bereits zum 166. Mal steigt am Mittwochabend (19.30 Uhr) an der Rußheide das Bielefelder Traditionsderby zwischen dem Fußball-Landesligisten VfB Fichte und den Zweitligaprofis des DSC Arminia. »Für unsere Jungs ist dieses Spiel natürlich immer wieder ein Highlight«, weiß VfB-Trainer Mario Ermisch.

Der 59-jährige Rechtsanwalt aus Bielefeld hat im Laufe seiner Trainerjahre schon einige dieser Derbys mitgemacht. »Ein Höhepunkt war sicherlich das 3:3 im Jahr 2001, als wir gerade in die Oberliga aufgestiegen waren«, erinnert sich Ermisch. Weniger gute Erinnerungen hat der VfB an das vergangene Jahr, als der krasse Außenseiter von der Rußheide vor 4000 Zuschauern eine 0:10-Packung hinnehmen musste. »Zweistellig wollen wir nicht wieder verlieren«, betont Mario Ermisch. Dem Trainer geht es in erster Linie darum, dass sich sein nach dem Abstieg aus der Westfalenliga neu formiertes Team vor großer Kulisse vernünftig präsentiert. »Unsere Mannschaft ist ja noch jünger geworden. Die Jungs sollen einfach Spaß haben und Arminia nach Möglichkeit auch ein bisschen fordern.«

»Gas geben und genießen«

Darauf hofft auch Fichtes Fußballchef Jobst Hölzenbein. »Der Abstieg in die Landesliga war bitter, aber wir haben eine junge, ehrgeizige Truppe am Start. Die Jungs sollen Gas geben und das Spiel genießen.« Das Ergebnis sei zweitrangig, »aber zehn Stück wollen wir nicht wieder kriegen. Es darf auch gerne nur die Hälfte an Gegentoren sein. Und ein eigener Treffer ist natürlich immer eine große Freude für uns.«

Erster Test für VfB Fichte

Für den Landesligisten, der sich seit einer Woche im Training befindet, ist es das erste Testspiel in der Vorbereitung. Die DSC-Profis schossen sich derweil bereits einmal warm. Beim 15:1-Sieg gegen den Kreisligisten FC Offenbüttel in Schleswig-Holstein präsentierten sich die Profis von Jeff Saibene in Torlaune. Der heutige Auftritt auf der Rußheide ist der erste des neuen DSC-Kaders in Bielefeld. Am Freitag folgt ein Testspiel beim Regionalligisten SV Rödinghausen, ehe die Arminen am kommenden Montag, 9. Juli, ins Trainingslager nach Kaprun (Österreich) aufbrechen.

Hölzenbein hofft auf 3000 Zuschauer

Die VfB-Verantwortlichen hoffen heute Abend wieder auf eine große Zuschauerzahl. Jobst Hölzenbein hält 3000 Zuschauer für eine realistische Marke: »Der Termin an einem Mittwochabend ist zwar nicht so prickelnd, aber dafür sind die Wetterprognosen top. Und außerdem scheinen die Bielefelder Zuschauer nach dem deutschen WM-Aus in Russland heiß auf heimischen Fußball und die neue Arminia zu sein. Das hat schon der große Andrang beim Trainingsauftakt gezeigt.«

Karanfil freut sich auf »Familienfest«

Fichtes Sportlicher Leiter Murat Karanfil wünscht sich, dass sich das junge VfB-Team im Duell David gegen Goliath »so gut wie möglich aus der Affäre zieht«. Außerdem freut sich Karanfil auf das ganze Drumherum: »Dieses Bielefelder Traditionsderby ist zu einem Familienfest geworden. So soll es auch heute wieder sein.«

Als Einheit weiterentwickeln

Arminias Sport-Geschäftsführer Samir Arabi verspricht den Besuchern einen engagierten Auftritt des Zweitligisten. Im Vorwort zum heutigen Spiel heißt es: »Unser Ziel ist es, erneut eine sorgenfreie Saison zu spielen und uns als Einheit weiterzuentwickeln. Dafür werden wir in der Vorbereitung und in den Testspielen die Basis legen.«

Rund um das Derby

17.30 Uhr: Einlass.

18.30 Uhr: Infos rund um die beiden Vereine.

18.45 Uhr: Interview mit Verantwortlichen des DSC Arminia und VfB Fichte.

19 Uhr: Saisonaussichten mit den Trainern beider Vereine.

19.30 Uhr: Anpfiff zum 166. Bielefelder Derby zwischen VfB Fichte und DSC Arminia.

20.15 Uhr: In der Halbzeitpause Ehrung verdienter VfB-Spieler.

Bekanntgabe der Gewinner der Reise-Ecke Bielefeld-Tombola.

20.30 Uhr: Anpfiff zur 2. Halbzeit.

21.15 Uhr: Nach dem Abpfiff Gelegenheit für Autogramme. Während der gesamten Veranstaltung sind die beiden Fanshops des DSC und des VfB geöffnet.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5874882?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2350436%2F2514639%2F