Mo., 16.07.2018

27. Sudbracklauf: SVB-Athlet gewinnt über 10.000 Meter – Daniel Tesch feiert Doppelsieg Hendrik Pohle macht’s erneut

Hendrik Pohle (SVB; Nummer 510) war beim Sudbracklauf über 10.000 Meter einmal mehr das Maß der Dinge.

Hendrik Pohle (SVB; Nummer 510) war beim Sudbracklauf über 10.000 Meter einmal mehr das Maß der Dinge. Foto: Mike-Dennis Müller

Von Luis Langert

Bielefeld (WB). Über 10.000 Meter bleibt Hendrik Pohle von der SV Brackwede das Maß aller Dinge beim Sudbracklauf des SC Bielefeld 04/26. Bereits zum vierten Mal in Folge überquerte er am Samstag die Ziellinie als Erster. Bei den Damen setzte sich Sonja Lücke durch. Einen Doppelsieg fuhr Daniel Tesch ein.

Nicht ganz so schnell wie im vergangenen Jahr, aber trotzdem zufrieden zeigte sich Seriensieger Hendrik Pohle, ein paar Minuten nachdem er erneut den Lauf über zehn Kilometer in 35:22,60 Minuten für sich entschieden hatte. »Ich hatte morgens noch intensiv trainiert und wollte dann heute nicht einhundert Prozent geben müssen. Am Ende war es ein sehr schöner Dauerlauf. Die Veranstaltung macht ohnehin immer viel Spaß und ich bin immer sehr gerne hier.« Von dem Preisgeld wollte Pohle dann noch abends auf dem Kesselbrink ein wenig feiern gehen.

Im vergangenen Jahr war er noch 17 Sekunden schneller gelaufen (35:05) , damals musste er aber auch bis auf den letzten Meter kämpfen, um noch vor Louis Hellmuth ins Ziel zu kommen, der letztlich nur einer Sekunde langsamer war. Hinter Pohle liefen diesmal mit deutlichem Rückstand Jens van Bernum (TV Rees) und Carl-Philipp Mußgnug vom TSVE Bielefeld (37:47,10; 1. M35) ins Ziel.

Bei den Frauen holte sich Sonja Lücke den Sieg über die lange Distanz (41:49,20) und war dabei eine knappe Minute schneller als ihre Vorgängerin Antje Pyl im Vorjahr. Die Zweitplatzierte Lucia Neubebauer distanzierte sie dabei um fast dreieinhalb Minuten. Dritte über 10.000 Meter wurde Nadine Klug.

Beim Lauf über 5000 Meter sollte sich bei den Herren ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen herauskristallisieren. Daniel Tesch (Sudbrack-Läufer) und Nils Brand sprinteten die letzten 100 Meter fast nebeneinander auf die Ziellinie zu – am Ende behielt Tesch in 18:16,70 Minuten mit nur zwei Zehntel Sekunden Vorsprung die Nase vorn. »Bei dieser enormen Hitze war es natürlich eine ganze Spur anstrengender als geplant. Dazu kamen die vielen Kurven und Steigungen. Es war schon anspruchsvoll, aber ich bin sehr zufrieden.« Dabei hielt Tesch sich sogar noch etwas zurück, weil er noch bei der 4x800-Meter-Staffel und beim 10.000-Meter-Lauf an den Start ging. Die Staffel sollte er dann sogar auch noch gewinnen. Den dritten Rang über fünf Kilometern holte sich Oliver Mußgnug vom TSVE (18:21,20), gefolgt von Rainer Sprehe (TuS Eintracht; 18:58,50).

Bei den Damen triumphierte über fünf Kilometer Lea Düchting vom TSVE 1890 ganz souverän in 22:03,70 Minuten.

»Sudbrack-Läufer« nicht zu stoppen

Zwischen den beiden Läufen über 5000 und 10.000 Metern ging der Staffellauf über 4x800 Meter über die Bühne, wo auch wieder die sogenannten Bielefeld-Staffeln am Start waren – zum Beispiel mit den Top-Triathleten Franzi und Chris Bossow, die mit ihrer Staffel aber »nur« den zweiten Rang holen konnten. Den Sieg holte sich die Gruppe der »Sudbrack-Läufer« mit Daniele Resta, Christian Reichert, Volker Spreitz sowie Schlussläufer Daniel Tesch, Sieger des 5000 Meter-Laufes.

Beim SC Bielefeld 04/26 war man mit dem Ablauf des Tages wieder sehr zufrieden. Alle Läufe konnten pünktlich beginnen und die im zweiten Jahr eingesetzte Technologie rund um die elektronische Zeiterfassung (siehe nebenstehender Text) funktionierte einwandfrei. »Es ist jedes Jahr toll, wie viele Leute sich für den Lauf anmelden und auch mit dem nötigen Ehrgeiz an die Sache herangehen. Dass sich dann auch Größen aus dem Laufsport die Ehre geben, zeigt den Stellenwert der Veranstaltung«, meinte Pressesprecher Günter Dammann. Insgesamt gingen beim 27. Sudbracklauf wieder etwa 400 Teilnehmer auf die Strecke.

Ergebnisse

10.000 Meter Männer: 1. Hendrik Pohle (SV Brackwede/35:22,60), 2. Jens van Bernum (37:14,50), 3. Carl-Philipp Mußgnug (TSVE/37:47,10).

10.000 Meter Frauen: 1. Sonja Lücke (41:49,20), 2. Lucia Neubebauer (45:10,10), 3. Nadine Klug (46:07,30).

5000 Meter Männer: 1. Daniel Tesch (Sudbrack-Läufer/18:16,70), 2. Nils Brand (18:16,90), 3. Oliver Mußgnug (TSVE/18:21,20).

5000 Meter Frauen: 1 . Lea Düchting (TSVE/22:03,70), 2. Paula Möller (24:10,30), 3. Patricia Ehrich (25:09,10).

4x800 Meter-Staffel: 1. Sudbrack-Läufer (Daniele Resta, Christian Reichert, Volker Spreitz, Daniel Tesch/9:52,10), 2. Bielefeld-Staffel 2 (Franzi Bossow, Chris Bossow, Ilona Pfeiffer, Susanne Reichert/10:19,30), 3. POTT (Oliver Mußgnug, Thomas Deppermann, Thorsten Selhausen, Carl-Philipp Mußgnug/10:32,00).

Bambinis: 1. Leandra Kredell (3:31,20), 2. Henry Baumeier (3:37,20), 3. Sascha Böllinger (3:38,50).

Alle Ergebnisse unter: www.scb-sudbracklauf.de

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5909402?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2350436%2F2514639%2F