Sa., 22.09.2018

Westfalenliga: Theesen erwartet Mesum Ein Weckruf zur rechten Zeit?

Weilt bei der Futsal-Nationalmannschaft: Theesens Memos Sözer (links).

Weilt bei der Futsal-Nationalmannschaft: Theesens Memos Sözer (links). Foto: Henrik Wittenborn

Bielefeld(WB/wie). Das überraschende Aus im Kreispokal hat beim Fußball-Westfalenligisten VfL Theesen vor dem Liga-Heimspiel gegen Schlusslicht SV Mesum (Sonntag, 16 Uhr) für Verdruss gesorgt. »Die Mannschaft hat nicht die richtige Einstellung gezeigt und es nicht geschafft, bei einem A-Ligisten ein Tor zu erzielen«, fasste der Sportliche Leiter Heinz-Werner Stork mit Blick auf das 0:1 beim FC Türk Sport zusammen.

Das Spiel habe zudem gezeigt, dass es ein Leistungsgefälle in der Mannschaft gibt. Stork: »Wir waren auf sieben Positionen anders besetzt, aber das darf keine Entschuldigung sein. Wir wollten schon weiterkommen. Das Aus im Kreispokal ist zwar nicht dramatisch, aber auch nicht schön.«

Der Sportliche Leiter setzt darauf, dass die Mannschaft ihre Lehren aus diesem Negativ-Erlebnis zieht. »Ich hoffe, dass war ein Weckruf zur rechten Zeit. Die Jungs haben gesehen, dass kein Spiel ein Selbstläufer ist.«

Das gilt auch für die Partie am Sonntag gegen SV Mesum. Der Mitaufsteiger hat zwar erst eins seiner bisherigen sechs Spiele gewinnen können und reist als Tabellenletzter an, aber genau darin könnte auch die Gefahr liegen. Stork: »Das wird das schwerste Spiel der vergangenen Wochen. Unsere Mannschaft hat nach vier Siegen in Folge natürlich Selbstvertrauen angehäuft, aber sie muss auch wissen, dass sie sich das Woche für Woche aufs Neue hart erarbeiten muss.«

Sözer beim DFB

Ziel ist es, die Siegesserie weiter auszubauen. Daran lässt auch Co-Trainer Fynn Bergmann keine Zweifel aufkommen. »Nach dem sehr unangenehmen Auftritt im Kreispokal erwarten wir am Sonntag eine deutliche Leistungssteigerung. Die Mannschaft hat die Chance, durch einen Sieg das Pokal-Aus vergessen zu machen. Wir werden den Gegner dabei aber auf keinen Fall unterschätzen, die Tabelle ist noch nicht aussagekräftig.«

Personell kann der VfL nahezu auf den Kader bauen, der in der Liga zuletzt mit dem 7:0 in Beckum für Furore sorgte. Memos Sözer steht am Sonntag allerdings nicht zur Verfügung, er weilt bei einem Lehrgang mit der deutschen Futsal-Nationalmannschaft. VfL-Trainer Andreas Brandwein reist am Sonntag direkt von einem Kurztrip auf Norderney nach Theesen an. Darum ist der Anstoß auch um eine Stunde nach hinten verlegt worden.

Mesums Coach Marcel Langenstroer sprach nach der jüngsten 1:2-Heimpleite gegen Maaslingen von einer »Voll-Katastrophe«. Entsprechend motiviert dürften auch die Gäste aus dem Emsland anreisen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6068883?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2350436%2F2514639%2F