Sa., 08.12.2018

Westfalenliga: VfL kann Hiltrup überflügeln Theesen will das Fußballjahr krönen

Janik Steffen möchte mit dem VfL Theesen auch im letzten Spiel des Jahres punkten. Am Sonntag um 13.30 Uhr kommt der TuS Hiltrup in den Biekra-Sportpark.

Janik Steffen möchte mit dem VfL Theesen auch im letzten Spiel des Jahres punkten. Am Sonntag um 13.30 Uhr kommt der TuS Hiltrup in den Biekra-Sportpark. Foto: Mike-Dennis Müller

Bielefeld(WB/wie). Im letzten Spiel des Jahres hofft Fußball-Westfalenligist VfL Theesen auf eine vorweihnachtliche Bescherung: Durch einen Heimsieg gegen den TuS Hiltrup (Sonntag, 13.30 Uhr) kann der Aufsteiger den Gegner in der Tabelle überflügeln.

In diesem Fall würde der VfL als Fünfter oder Sechster überwintern und damit ein insgesamt sehr erfolgreiches Fußballjahr 2018 krönen. Genau das haben die Theesener im Sinn. Trainer Andreas Brandwein: »Es wäre wirklich außergewöhnlich, wenn wir als Aufsteiger zum Ende des Jahres vor Hiltrup stehen würden.« Zugleich zeigt sich Brandwein mit Blick auf Sonntag sehr zuversichtlich: »Wir haben nichts zu verlieren und wir sind durchaus in der Lage, gegen Hiltrup zu punkten.«

Dabei dürfen sich die Zuschauer im Biekra-Sportpark – der Anstoß ist um eine Stunde auf 13.30 Uhr vorverlegt worden – auf ein Offensivspektakel einstellen. »Hiltrup ist genauso wie wir offensiv ausgerichtet. In diesem Spiel ist alles möglich«, erklärt Brandwein.

26 Punkte wären »mehr als nur die halbe Miete«

Was den VfL-Coach allerdings verwundert, ist die Tatsache, dass der Gegner, aktuell Tabellenfünfter, nicht noch weiter oben mitmischt. »Hiltrup hat eine enorme Qualität im Kader. Allerdings bringt die Mannschaft diese Qualität nicht immer auf den Platz.« Als Beleg dafür könnte der jüngste Auftritt der Hiltruper gegen den Vorletzten RW Maaslingen dienen, als die Münsterländer aus einem 2:4 in der Nachspielzeit noch einen 5:4-Sieg machten. Im Hinspiel gegen Theesen präsentierte sich die »launische Diva« derweil in Topform. Beim 2:5 am zweiten Spieltag wurden Theesen die Grenzen aufgezeigt.

Seitdem hat der Aufsteiger eine sehr gute Entwicklung genommen. »Mit 23 Punkten liegen wir voll im Plan. Wir haben jetzt schon eine sehr gute Halbserie gespielt. Sollten wir gegen Hiltrup noch einen drauflegen, wäre das ein super Abschluss eines erfolgreichen Jahres«, erklärt der Sportliche Leiter Heinz-Werner Stork.

Der überzeugende 5:1-Sieg am vergangenen Sonntag beim Delbrücker SC (Brandwein: »Eine richtig gute Performance«) hat die Theesener Brust noch etwas breiter werden lassen. Mit dem gleichen Kader plus Futsal-Nationalspieler Memos Sözer soll nun auch Hiltrup in die Knie gezwungen werden. Gelingt das, würde Theesen mit 26 Punkten überwintern. Brandwein: »Das wäre mehr als nur die halbe Miete.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6241760?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2350436%2F2514639%2F