Di., 12.02.2019

Football-Regionalliga: Bulldogs starten am 28. April mit Auswärtsspiel in Paderborn Gamble-Rückkehr ist plötzlich ungewiss

Foto: Jörg Manthey

Bielefeld  (WB/jm). Die neue Footballsaison der Bielefeld Bulldogs nimmt Konturen an, auch wenn die eingestielte Rückholaktion von US-Linebacker Darryl Gamble (31) inzwischen mit einem dicken Fragezeichen behaftet ist und wohl auch zu platzen droht.

»Wir haben schon Kontakte zu möglichen Nachfolgern aufgenommen«, berichtet Sportdirektor Heiko Schreiber. Breéon Moreno, Defense Back, soll wie geplant vor dem Trainingslager in der Augustdorfer Rommel-Kaserne Mitte März zum Team stoßen (wir berichteten). Die Vita des 26-jährigen Amerikaners ist vielversprechend. Auf der Oregon University avancierte Moreno gleich zum All-American Conference Cornerback. Nach nur einem Jahr wurde er zum Teamkapitän am East Los Angeles College gekürt. Als Senior wurde der Cornerback nach elf Spielen zum All GNAC Cornerback ernannt: 42 Tackles, eine Interception und fünf Passunterbrechungen in elf Spielen. 2018 spielte Moreno bei den Graz Giants. Die stellten die beste Defense der österreichischen Liga.

Vorbereitung läuft prima

Die Vorbereitung laufe prima, versichert Schreiber. »Alle haben einen Schritt nach vorn gemacht.« Sportliche wie finanziell sei eine gesunde Basis vorhanden, auch wenn natürlich »immer Luft nach oben ist«. Nun hat der Verband auch den Regionalliga-Spielplan veröffentlicht. Die Bulldogs starten demnach am Sonntag, 28. April (15 Uhr), mit dem prestigeträchtigen OWL-Derby beim Zweitliga-Absteiger Paderborn Dolphins in die Meisterschaft. Dieses knackige Vereinsduell wird Ende August auch die Serie beschließen.

Das erste Heimspiel am Samstag, 4. Mai, sieht die Cologne Falcons als Gegner auf der Rußheide. Das Heimspiel gegen die Bonn Gamecocks am 20. Juli (15 Uhr) wird allerdings noch verlegt werden müssen. »Das ist in den Sommerferien. Da haben wir das Stadion nicht«, spricht Schreiber von Terminschwierigkeiten. »Es ist eine verzwickte Situation. Bonn hat unsere Ausweichvorschläge abgelehnt. Der offizielle Nachholspieltag 8. September darf nicht belegt werden. Und wir haben keine freien Spieltermine. Es ist mega-eng. Aktuell stehen wir zwischen den Stühlen.«

Die weiteren Paarungen: Gelsenkirchen Devils – Bielefeld Bulldogs (11. Mai, 15 Uhr), Bielefeld Bulldogs – Aachen Vampires (18. Mai, 18 Uhr), Bonn Gamecocks – Bielefeld Bulldogs (25. Mai, 16 Uhr), Bielefeld Bulldogs – Essen Assindia Cardinals (2. Juni, 15 Uhr), Bielefeld Bulldogs – Gelsenkirchen Devils (22. Juni, 18 Uhr), Cologne Falcons – Bielefeld Bulldogs (30. Juni, 15 Uhr), Aachen Vampires – Bielefeld Bulldogs (13. Juli, 15 Uhr) Essen Assindia Cardinals – Bielefeld Bulldogs (24. August, 15 Uhr), Bielefeld Bulldogs – Paderborn Dolphins (31. August, 18 Uhr).

U19 testet auf Island

Die U19-Juniors der Bulldogs befinden sich seit November 2018 in der intensiven Vorbereitung für den Saisonstart Anfang April. Nach der Oberligameisterschaft im Sommer soll der Football-Unterbau professionell für die kommenden Herausforderungen in der Regionalliga aufgestellt werden. Aktuell umfasst der Kader 45 Spieler und neun Trainer; samt einem guten Mix aus Erfahrung und jungem Potenzial.

Nach der Herbstpause haben sich Headcoach Victor Serowy und Coach Dario Poier mit der Evaluierung der zurückliegenden Saison beschäftigt und sowohl Trainingsablauf als auch Inhalte neu strukturiert. »So sind wir in diesem Jahr der alten Saisonvorbereitung ein gutes Stück voraus. Es lassen sich jetzt schon qualitative Unterschiede erkennen«, freut sich Victor Serowy.

Als sich Anfang Januar die Möglichkeit bot, die erste internationale Jugendbegegnung auf Island zu spielen, griffen die Bulldogs zu. Eine Woche nach dem Trainingscamp am 15. März in der Augustdorfer Rommel-Kaserne werden 47 Bulldogs nach Reykjavik reisen, um gegen die dortigen Vikings die Saisonvorbereitung zu beenden.

Für alle Juniors ist dies die erste Chance überhaupt, ihr Können auf internationalem Parkett unter Beweis zu stellen. Das kurze Aufein-anderfolgen der beiden Camps stellt eine besondere Herausforderung dar. Zehn Island-Tage, die komplett im Zeichen des Footballs stehen und dem Bielefelder Ziel dienen, das Jugendprogramm in der Umgebung zu etablieren.

Die außergewöhnliche Erfahrung und isländische Kultur sollen ein unvergessliches Erlebnis werden. Spieler und Trainer tragen die Kosten der Fahrt selbst. Somit ist der Klub noch auf der Suche nach Spendern und Sponsoren, um den Aufenthalt so günstig wie möglich zu gestalten (mehr im Internet unter www.leetchi.com/c/bulldogs-vs-vikings). Die Partie gegen die Isländer soll am 23. März live im Internet übertragen werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6385024?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2350436%2F2514639%2F