Do., 14.02.2019

TSG A-H Bielefeld bestätigt: Leif Anton wird Trainer bis 2021 »Ich habe ein super Gefühl«

Bielefeld  (WB/jm). Leif Anton übernimmt im Sommer den Trainerposten beim Handball-Oberligisten TSG A-H Bielefeld (diese Zeitung berichtete am Dienstag). Der 36-jährige A-Lizenzinhaber hat einen Zweijahresvertrag bis 2021 erhalten.

»Ich habe ein super Gefühl. Das wird eine total spannende Aufgabe, egal in welcher Spielklasse. Ich wünsche Calle Wagner und der Truppe alles Gute im Meisterschaftskampf«, ist Anton nach zweijähriger Pause eine Vorfreude deutlich anzumerken. Der Sport- und Deutschlehrer am Lemgoer Marianne-Weber-Gymnasium nimmt die Druckverhältnisse im Oberzentrum an. »Die TSG bietet mir die Möglichkeit, auf ambitioniertem Niveau ein attraktives Handballprojekt in Ostwestfalen als verantwortlicher Trainer mitzugestalten.« Die gesunden Strukturen und das familiäre Umfeld der TSG würden sich mit seinen Vorstellungen decken. »Die Gespräche mit den Entscheidungsträgern der TSG waren von Beginn an äußerst harmonisch und zielorientiert. Ich freue mich über das entgegengebrachte Vertrauen und bin der Überzeugung, dass wir in der Zukunft gemeinsam eine Menge bewegen können.«

»Die Mischung macht’s«

Leif Anton coachte während seiner aktiven Zeit als Kreisläufer in Hildesheim (2007 bis 2011) und Lemgo (2011 bis 2017) Jugendteams der Bundesligisten, zuletzt in der A-Jugend-Bundesliga. Beim Handballverband Westfalen ist der zweifache Familienvater als Referent in der Trainerausbildung tätig. »Ich war schon als Spieler immer ehrgeizig, wollte aus weniger Talent das Maximale herausholen«, erzählt Leif Anton. Es sei wohl seinem Beruf geschuldet, dass er gerne akribisch junge Spieler weiterentwickele. »Ich habe klare Vorstellungen von Spielertypen. Ich brauche Jungs, die für diese Aufgabe brennen und die sich mit dem Verein identifizieren.« Gleichzeitig weiß er aber auch, dass es nur mit jungen Burschen nicht gehen wird. »Die Mischung macht’s. Und dann die richtigen Knöpfe drehen.« Antons Handballphilosophie in Kürze: stabile Deckung, mit Tempo und Spielwitz nach vorn, klare Auftakthandlungen. Und er sieht sich nicht als »Zampano. Was sich entwickelt, wird ein gemeinschaftliches Konstrukt.«

»Er passt zur Philosophie«

TSG-Geschäftsführer Christian Sprdlik ist richtig froh. »Mit Leif Anton bekommen wir einen erfahrenen, engagierten, kompetenten und nachwuchsorientierten Trainer mit A-Lizenz in unsere Reihen, der hervorragend zu unserer Philosophie passt.« Insbesondere dessen detaillierter Blick auf das Gesamtkonzept der TSG A-H Bielefeld habe Sprdlik voll-ends überzeugt. »Auf die gemeinsame Arbeit freue ich mich jetzt schon.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6389173?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2350436%2F2514639%2F