So., 12.08.2018

FC Gütersloh mit drei Gegentoren noch gut bedient – Hurra-Stil ohne Durchschlagskraft Naives Defensivverhalten

Blankes Entsetzen auf der Bank des FCG: Betreuer Hartmut Güth (von links), Trainer Dennis Brinkmann, »Co« Alexander Schiller, Torwarttrainer Hendrik Müller und Betreuer Michael Kuhr sehen einen verkorksten Saisonstart. Das Spiel gegen Brünninghausen endet 0:3.

Blankes Entsetzen auf der Bank des FCG: Betreuer Hartmut Güth (von links), Trainer Dennis Brinkmann, »Co« Alexander Schiller, Torwarttrainer Hendrik Müller und Betreuer Michael Kuhr sehen einen verkorksten Saisonstart. Das Spiel gegen Brünninghausen endet 0:3. Foto: Wolfgang Wotke

Von Dirk Heidemann

Gütersloh (WB). Unermüdlich feuert die große Mehrzahl der 721 Zuschauer ihren FC Gütersloh bis zum Schlusspfiff an, dann hält die große Ernüchterung im Heidewald Einzug. Der Saisonauftakt geht mächtig in die Hose, der heimische Fußball-Oberligist kassiert eine 0:3 (0:2)-Niederlage gegen den FC Brünninghausen – und ist damit sogar noch richtig gut bedient.

Hätten die Gäste in der zweiten Halbzeit ihre zahlreichen Konterchancen auch nur halbwegs genutzt, dann wäre es für den FCG ein Debakel geworden. Taktisch zieht FC-Trainer Alen Terzic seinem Gegenüber Daniel Brinkmann den Zahn. Er lässt mit einer Fünfer-Abwehrkette verteidigen, gegen die der wie erwartet im Hurra-Stil angreifende FCG kaum ein Durchkommen findet.

"

Wir haben verdient verloren, weil wir zwei eklatante Fehler gemacht haben.

Dennis Brinkmann

"

Nach Ballgewinn schlägt Brünninghausen das Leder nach vorne, dort spielen die pfeilschnellen Arif Et, Adil Elmoueden und Florian Gondrum die Gütersloher schwindelig. Et legt mit einem Doppelpack (23./25.) den Grundstein zum Sieg der Gäste. »Da haben wir zweimal den Ball nicht bekommen und dann hinten nicht abgesichert«, ärgert sich FCG-Trainer Dennis Brinkmann: »Wir haben verdient verloren, weil wir zwei eklatante Fehler gemacht haben.«

Nach dem 0:3 folgen noch Chancen wie am Fließband

Doch es sind keineswegs nur zwei Fehler, die die Gütersloher machen. Kann das freilich ohne jegliche Durchschlagskraft aufgezogene Offensivspiel noch als gefällig bezeichnet werden, so lässt sich das Defensivverhalten mit nur einem Wort beschreiben: naiv. Nach dem 0:3 durch Gondrum (52.) können Robin Gallus (69.), Gondrum (70./85./90.+2) und Elmoueden (72.) das Ergebnis mühelos noch weiter in die Höhe schrauben. »Es war trotzdem ein erfrischender Auftritt von uns, denn wir haben versucht, Fußball zu spielen«, will Dennis Brinkmann nach dem ersten Pflichtspiel unter seiner Regie mit der Mannschaft nicht zu hart ins Gericht gehen: »Sicherlich kann man das Spiel schlecht reden. Aber das haben die Jungs nicht verdient.«

80 Prozent Ballbesitz reicht nicht

Doch auch aus einer Fülle an Standardsituationen vermag sein Team gestern kein Kapital zu schlagen. Das sieht auch der Trainer so. »Die Mannschaft hat versucht, Lösungen zu finden und alles probiert. Aber wir hätten bis morgen oder übermorgen spielen können und kein Tor erzielt, weil uns die letzte Wucht gefehlt hat. Es hilft nicht, 80 Prozent Ballbesitz zu haben«, sagt Brinkmann. Ein Freistoß von Tim Manstein (5.), ein abgefälschter Schuss von Lars Schröder (39.), ein Schuss von Nico Bartling (64.) sowie ein Kopfball des eingewechselten Juil Kim (87.) – mehr ist es nicht.

Brinkmann will eingeschlagenen Weg beibehalten

»Ich werde auf die Entwicklung setzen. Die Kontergefahr müssen wir jedoch abstellen«, will sich Dennis Brinkmann nicht vom eingeschlagenen Weg abbringen lassen. Der FCG möchte attraktiven Offensivfußball spielen. Doch die Basis ist in der Oberliga Westfalen zunächst einmal eine grundsolide Defensive. Und daran gilt es zu arbeiten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5971612?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352973%2F2514636%2F