Di., 12.02.2019

Johann Reitz (27) kommt vom TuS Brake TVI holt früheren Drittliga-Keeper

Johann Reitz steht in der kommenden Saison beim TV Isselhorst zwischen den Pfosten.

Johann Reitz steht in der kommenden Saison beim TV Isselhorst zwischen den Pfosten. Foto: Henrik Wittenborn

Von Dirk Heidemann

Gütersloh-Isselhorst (WB). Handball-Verbandsligist TV Isselhorst treibt seine Planungen für die kommende Saison voran. Als Nachfolger für den im Sommer ausscheidenden Torhüter Tobias Linke wird Johann Reitz vom Bielefelder Verbandsliga-Konkurrenten TuS Brake an die Lutter wechseln. Der 27-Jährige hatte zuvor für die SG Menden Sauerland Wölfe in der 3. Liga und den TV Bitburg in der Oberliga gespielt, zog dann aus beruflichen Gründen nach Bielefeld. Derzeit absolviert Johann Reitz ein Referendariat am Evangelisch Stiftischen Gymnasium (ESG) in Gütersloh.

Mit drei Torhütern in die neue Saison

Somit wird der TV Isselhorst auch die Serie 2019/2020 mit drei Torhütern bestreiten. Neben Eugen Rogalski (ebenfalls 27) steht weiterhin Henrik Gräwe (28) im Aufgebot, der als Landwirt allerdings die Sommermonate meist auf Wiesen und Feldern verbringt. »Ich habe Henne schon trainiert, als er zwölf Jahre alt war und eine hohe Meinung von ihm«, sagt Guido Marquardt. Damit sieht der Sportlicher Leiter den TVI bereits gut aufgestellt.

Suche nach gestandenem Rückraumspieler

Gesucht wird indes noch ein gestandener Rückraumspieler, der den Abgang von Christoph Harbert (zum TuS Spenge) kompensieren soll. Mit Rechtsaußen Moritz Lünstroth (22) von der Spvg. Steinhagen und vor allem Jonas Dallmann (21/Rückraum links) vom Kreisligisten Herzebrocker SV hat der Verbandsliga-Zweite bereits zwei junge Spieler mit Potenzial verpflichtet. »Jonas wird entweder nach drei Minuten in Manndeckung genommen oder macht seine zehn Tore«, setzt Marquardt auf eine weitere Entwicklung Dallmanns, der drei Jahre im Handball-Internat von Bayer Dormagen verbracht hat.

Marvin Gregor setzt anderen Schwerpunkt

Fortschritte macht auch Maurice Grabmeir, der nach seiner Schulter-Operation die Armmanschette abgelegt hat und langsam mit dem Aufbautraining beginnen kann. Zur Vorbereitung auf die neue Saison soll »Momo«, der die komplette Rückserie verpassen wird, wieder voll belastbar sein. Offen ist noch, in welchem Umfang Marvin Gregor dem TV Isselhorst ab dem Sommer zur Verfügung stehen kann.

Der 25-Jährige wird den Fokus auf seine Ausbildung bei der Polizei legen. »Marvins Pass bleibt aber in Isselhorst«, stellt Guido Marquardt klar, für den vom Alter her die Mischung im Kader passt: »Nur Benny Martinez und Julian Höcker sind über 30, Mathias Boese ist 29. Die drei sind unsere Leitwölfe.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6387135?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352973%2F2514636%2F