Sa., 12.01.2019

Handball-Landesliga am Freitag: TG siegt 33:27 – Hesselteich 28:24 Grabowski meldet sich zurück

Comeback geglückt: Nach eineinhalbjähriger Pause hat sich Arne Grabowski mit drei Toren im Hörster Dress zurückgemeldet.

Comeback geglückt: Nach eineinhalbjähriger Pause hat sich Arne Grabowski mit drei Toren im Hörster Dress zurückgemeldet. Foto: Sören Voss

Halle/Versmold (WB/vos/guf). Aus den beiden Heimspielen am Freitagabend haben die Handball-Landesligisten aus dem Altkreis die volle Ausbeute geholt: Hörste schlug Vorwärts Gronau 33:27, Hesselteich punktete im Tabellenkeller gegen SW Havixbeck.

TG Hörste - Vorwärts Gronau 333:27 (17:14). Nach dem zweiten Platz im Kreispokalwettbewerb bewiesen die Hörster auch in der Liga, dass sie in ordentlicher Form aus der Weihnachtspause gekommen sind. Im Angriff war einmal mehr auf den elffachen Torschützen Silvan Tarner Verlass, was diesmal beim stark erkälteten Goalgetter keine Selbstverständlichkeit war.

An Tarners Seite feierte Arne Grabowski nach eineinhalbjähriger Pause ein gelungenes Landesliga-Comeback. Der Blondschopf durfte von Beginn an auf dem Feld stehen, nach seinen beiden Fußbrüchen verständlicherweise noch etwas gehemmt – aber nicht nur wegen der drei Treffer war Trainer Christian Blankert mit Grabowski sehr zufrieden: »Arne hatte viele gute Aktionen, er muss wieder Selbstvertrauen in sich und in seinen Fuß haben.«

Eher weniger gefiel dem Hörster Chefkritiker dagegen das Abwehrverhalten seiner Schützlinge. Dass sich die TG von ihrer standardmäßigen 3:2:1-Formation gegen die eher quirligen Gronauer in einen 6:0-Verbund zurückzog, war nachvollziehbar. Dass sich die Defensive aber in den Zweikämpfen zu passiv zeigte, nicht. Als der einst komfortable 16:10-Vorsprung (25.) innerhalb weniger Minuten auf 18:17 (34.) zusammenschmolz, fühlten sich die 200 Zuschauer an die vielen engen TG-Spiele der Hinrunde erinnert.

Doch in der Folgezeit zeigten Tarner und Co., dass sie auch souverän gewinnen können. Vier Tore in Serie bedeuteten das 22:17 (42.) und einen Vorsprung, den sich die Gastgeber auch trotz der Roten Karte gegen Stutzki (55.) nicht mehr nehmen ließen. Coach Blankert ordnete den Heimerfolg sachlich ein: »Das war kein Irrsinns-Sieg. Aber der Gegner ist besser, als er in der Tabelle steht.«

TG Hörste: Krause, Lüdorff (ab 25.); Kaiser (7), Schuster (2) , Stutzki (3), D. Barrelmeyer (2), L. Barrelmeyer, Borutta (1), Lepper (2), Hagemann (1), Burstädt (1/1), Tarner (11/4), Grabowski (3).

Höppners Glanztat löst furiosen Schlussspurt aus

Spvg. Hesselteich - SW Havixbeck 28:24 (14:13). Als Matthias Höppner der schon parierte Ball zum 23:23 unglücklich ins Netz kullerte, dachten die 150 Zuschauer: »Nimmt dieses Pech denn nie ein Ende?« Aber als der Keeper kaum 60 Sekunden später eine freie Konterchance der Gäste entschärfte (54.), war dies für sein Team der entscheidende Kick: Mit einem 5:1-Lauf setzte sich Hesselteichs Plus als geschlossene Mannschaft gegen den mit einem individuell stark besetzten Rückraum angereisten Gast durch. »In den ersten Minuten haben wir in der Abwehr optimale Beinarbeit gezeigt, dann aber phasenweise geschwommen und uns etwas ungeschickt angestellt. Am Ende haben die Jungs den größeren Willen gezeigt«, sagte Trainer Dennis Laumann, der Anfang der zweiten Halbzeit selbst Regie führte.

Nach 4:0- und 6:2-Führung ließ die Aggressivität im Abwehrverhalten nach. Der Druck im Abstiegskampf löste etliche Patzer aus, sodass Havixbeck ab dem 7:7 mehrfach ausglich, auch ein 18:21-Manko wettmachte (21:21/50.). Dann fightete die Spvg.-Deckung wieder, entnervte die SV-Scharfschützen und entfachte den Mut für die entscheidenden Offensivaktionen.

Spvg. Hesselteich: Höppner (ab 50.), Latussek (bis 50.); Stöwe (3/1), Lipper, Hoffmann (2), Mithöfer (2), Fromme (8), Twelkemeier (3), Henselewski (4), von Ameln (1), Kattenbaum (3), Wagemann (2), Laumann, Bettmann.

 

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6313833?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352973%2F2514637%2F