Fr., 07.12.2018

Handball: Auf Spvg. Steinhagen und SF Loxten warten Mammutaufgaben Eine Reise in die Vergangenheit

Spvg. Steinhagen hofft darauf, dass Dennis Strothmann im Kreisderby gegen TV Isselhorst wieder zur Verfügung steht

Spvg. Steinhagen hofft darauf, dass Dennis Strothmann im Kreisderby gegen TV Isselhorst wieder zur Verfügung steht Foto: Sören Voss

Steinhagen/Versmold (WB/star). Im vorletzten Spiel des Jahres warten auf Handball-Oberligist SF Loxten und Verbandsligist Spvg. Steinhagen echte Hochkaräter.

Oberliga: ASV Hamm II - SF Loxten. Mit der B-Jugend des ASV Hamm gewann Dirk Schmidtmeier 1989 die Deutsche Meisterschaft und spielte später für diesen Verein auch im Seniorenbereich. Nun kehrt er als Loxtener Trainer in seine alte Heimat zurück. »Ich freue mich auf dieses Spiel, auf die Halle und die Zuschauer. Doch noch mehr würde ich mich freuen, wenn wir Punkte mitnehmen würden«, sagt Schmidtmeier. Diesen Wunsch zu erfüllen, wird eine große Herausforderung für die Sportfreunde. Die Gastgeber haben zwar zuletzt das Spitzenspiel bei LIT knapp mit 26:28 verloren, sind aber als Rangzweiter mit nur vier Minuspunkten noch vor TSG A-H Bielefeld platziert und weiter voll im Titelrennen. Zuhause ist die ASV-Reserve zudem eine Macht, hat alle Heimspiele souverän gewonnen. »Das ist eine spielstarke Mannschaft, die als Einheit auftritt«, zählt Schmidtmeier die Stärken des Kontrahenten auf: »Die setzen auf zwei starke Torhüter sowie ihr Gegenstoßspiel – und gehen ab wie eine Pershing-Rakete.«

Das Loxtener Gegenrezept: Geduldig spielen, mit flinken Beinen und schnellem Rückzugsverhalten dem Kontrahenten die Stärken nehmen – soweit die Theorie. In der Praxis sind es oft Kleinigkeiten, die über Erfolg und Misserfolg entscheiden. So wie zuletzt bei der 23:26-Niederlage gegen die TSG. »Man braucht auch das nötige Quäntchen Glück, zum Beispiel bei Schiedsrichter-Entscheidungen«, so Schmidtmeier, der personell aus dem Vollen schöpfen kann.

Verbandsliga: Spvg. Steinhagen - TV Isselhorst. Selbst den Rangsechsten trennen nur zwei Punkte vom Abstiegsplatz. In einer brutal engen Liga geht es für die Spvg. (10.) in dieser Saison darum, den Klassenerhalt zu schaffen. Das sollte spätestens nach der jüngsten Niederlage bei LIT II jedem Steinhagener klar sein. Trainer Michael Bohnemeier setzt gegen den ambitionierten und personell stark besetzten Nachbarn (der Neuling belegt mit drei Minuspunkten Rückstand zur Spitze Platz drei) darauf, dass sich die personelle Situation entspannt: »Wir werden sicher nicht wie letzte Woche mit zehn Leuten antreten. Unsere Zweite spielt direkt nach uns, ist also eh in der Halle.« Bohnemeier hofft zudem, dass Moritz Lünstroth und Dennis Strothmann wieder einsatzfähig sind. Die Außenseiter-Rolle nimmt der Spvg. den ganz großen Druck. Gleichwohl hat »Bohne« die Punkte natürlich noch nicht abgeschrieben: »Ich sehe uns nicht chancenlos. Aber um Isselhost zu schlagen, muss alles passen. Und wird dürfen nicht wie zuletzt so viele falsche Entscheidungen treffen.« TVI-Trainer Dirk Elschner erwartet alles andere als einen Spaziergang: »Steinhagen wird heiß sein. Das ist doch klar.« Mit einem weiteren Sieg will der Neuling ein überaus erfolgreiches Jahr 2018 krönen. Elschner: »Wir gehören da oben hin und wollen da auch bleiben.«

Trainer sind Teamkollegen

Michael Bohnemeier hat sich Gegner TV Isselhorst in dieser Saison schon drei Mal angeschaut und erwartet einen Top-Gegner. »Sie haben zuletzt oft die Variante mit dem siebten Feldspieler genutzt. Und das gut gemacht. Wir haben uns einiges überlegt, aber das verrate ich nicht«, will Steinhagens Coach den TVI und seinen Trainer-Kollegen Dirk Elschner überraschen. Die Gegner von Samstag ziehen seit dieser Saison auf dem Feld eigentlich an einem Strang. »Bohne« hütet das Tor für Spvg. Hesselteich IV in der 3. Kreisklasse, »Else« geht für das neu gegründete Team auf Torjagd. Nach dem Verbandsliga-Duell am Samstag-Abend werden aus Gegnern am Sonntag-Morgen in der Partie von Hesselteich IV gegen SV Spexard III wieder Teamkollegen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6242172?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352973%2F4029442%2F