So., 03.06.2018

U11-Champions-Cup: TSV Amshausen erkämpft als bestes heimisches Team Platz vier – Team aus Dobczyce siegt Fairplay, Freundschaften und zwei Nationalspieler

Die Spieler von KS RABA Dobczyce bejubeln ihren Sieg beim U11-Champions-Cup.

Die Spieler von KS RABA Dobczyce bejubeln ihren Sieg beim U11-Champions-Cup. Foto: Nico Seifert

Von Nico Seifert

Versmold-Peckeloh (WB). 20 Teams aus sechs europäischen Ländern feiern im Kurt-Nagel-Parkstadion erneut ein dreitägiges Fußballfest. Dabei haben auch heimische Teams kräftig mitgemischt. Halle und Amshausen haben die Endrunde erreicht. Der TSV hat sich bis ins kleine Finale gespielt, sich dort zwar dem spanischen Vorjahressieger Tyde F.C. 0:1 geschlagen geben müssen, ist aber starker Vierter geworden. Den Sieg bejubelt KS RABA Dobczyce aus Versmolds polnischer Partnerstadt.

So schön der sportliche Erfolg auch ist – Amshausens Trainer Dirk Wachholz und Lasse Arend unterstreichen, dass der U11-Champions-Cup mehr als Tore, Pokale und Platzierungen ist. »Bei so einem Turnier muss alles zusammenpassen. Wichtig ist, dass die Spieler auch neben dem Feld als Team agieren.« So sorgt ein abwechslungsreiches und buntes Rahmenprogramm für Spaß, ausgelassene Stimmung – und grenzüberschreitende Freundschaften.

Organisationschef Udo Kirchhoff vom Veranstalter SC Peckeloh stellt den Fair-Play-Gedanken heraus, den auch die drei benachbarten Teams TuS Hilter, TV Wellingholzhausen und JSG Georgsmarienhütte vorleben. »Die haben Spieler ausgetauscht, um nicht in Unterzahl spielen zu müssen«, so Kirchhoff, der von »einer erneut wunderbaren und ausgelassenen Stimmung« spricht. Zudem habe dank der vielen Helfer und des erfahrenen »Kernteams« mal wieder alles bestens geklappt.

Der erste Höhepunkt des Turniers ist die Pokalrückgabe am Freitagabend. Der Vorjahressieger präsentiert den Cup, begleitet von zwei Dudelsackspielern. Vorher beweisen die Kicker des FK RUDAR Vrdnik gute Textsicherheit, singen spontan auf der Bühne ihre Nationalhymne, da diese aufgrund einen technischen Defektes nicht abgespielt werden kann. Für ein Novum in der neunjährigen Turniergeschichte sorgt die Mannschaft vom MFK Vranov nad Toplou aus der Slowakei, die als erstes Mädchenteam (Ausnahme ist der Torwart) sogar das Finale der Trostrunde mit 4:0 für sich entscheidet. Derweil halten neben dem Spielfeld das Bärchenmobil, eine Torschusswand, Clown Otti sowie die Maskottchen Lohmann vom DSC Arminia Bielefeld und Hugo vom SC Peckelohs den Fußballnachwuchs auf Trab. Spannend wird es am Samstagmittag auch, als die ehemaligen Schalker Nationalspieler Olaf Thon und Martin Max Autogramme schreiben und aus dem Nähkästchen plaudern. Oesterwegs Richard Frimpong sorgt derweil mit seinem Gesang ebenso wie eine Tanzgruppe der Spvg. Versmold für beste Stimmung.

Lennart Walbelder und Carlo Garici von der Warendorfer SU sowie Temwani Mulder vom VV de Esch werden für je sieben Treffer als Torschützenkönige geehrt. Michal Chramiec (KS RABA Dobczyce) erhält von den Teamvertretern die meisten Stimmen bei der Wahl zum als Spieler des Turniers. Maximilian Smolko (MFK Vranov nad Toplou) wird zum besten Torhüter gewählt.

Auf einen Blick

Platzierungsspiele Trostrunde

19/20: SC Peckeloh 1 – Wellingholzh. 3:5

17/18: SG Oesterweg – Lonneker 1:2

15/16: SV Bad Laer – Albergen 0:1

13/14: Peckeloh 3 – SG Sendenhorst 0:3

11/12: JSG Georgsmarienhütte – MFK Vranov nad Toplou 0:4

Platzierungsspiele Endrunde:

9/10: SV Viktoria Gesmold – TuS Hilter 2:0

7/8: SC Halle – RUDAR Vrdnik 4:1

5/6: VV de Esch – EMOS Enschede 5:2

3/4: TSV Amshausen – Tyde F.C. 0:1

Finale: Warendorfer SU – Dobczyce 1:4

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5790916?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352973%2F4029443%2F