Fr., 24.03.2017

Herforder Springreiter Markus Brinkmann tritt in Omaha an Das Abenteuer Weltcup-Finale beginnt

Der Herforder Springreiter Markus Brinkmann, hier beim Weltcup-Turnier Ende Februar in Göteborg, nimmt mit seinem Holsteiner Pikeur Dylon in Omaha am Weltcup-Finale teil.

Der Herforder Springreiter Markus Brinkmann, hier beim Weltcup-Turnier Ende Februar in Göteborg, nimmt mit seinem Holsteiner Pikeur Dylon in Omaha am Weltcup-Finale teil. Foto: dpa

Von Philipp Bülter

Herford/Omaha (WB). Es ist der bisherige Karriere-Höhepunkt für Markus Brinkmann: Der Herforder nimmt vom kommenden Mittwoch bis Sonntag im US-amerikanischen Omaha am Weltcup-Finale der Springreiter teil. Während Brinkmann am Montag erstmals in die USA fliegt, reist Erfolgspferd Pikeur Dylon bereits an diesem Samstag an – es ist der erste Flug des Holsteiners.

So mischt sich bei Markus Brinkmann ob der neuen Erfahrung für sein zehnjähriges Pferd die Vorfreude mit einer Prise Unbehagen: »Ich hoffe, dass er die Strapazen gut wegsteckt. Pikeur Dylon ist aber eine coole Socke und entspannt.«

Per Direktflug aus Amsterdam geht es für insgesamt 40 europäische Rennpferde nach Omaha. Mit an Bord ist Pflegerin Lucie Janaskova, die sich nach dem Neun-Stunden-Flug um Pikeur Dylon kümmert.

Mehr lesen Sie am Samstag, 25. März, im WESTFALEN-BLATT, Lokalsport Herford/Bünde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4724552?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198409%2F2514650%2F