Do., 08.11.2018

Fußball-Kreisliga B, Gruppe 1: Punktgleich mit Mennighüffen vorne TV Elverdissen spielt um den Aufstieg

Oben dabei: Lutz Steiger (rechts) und der TV Elverdissen zählen zu den Aufstiegskandidaten in der Kreisliga B, Gruppe 1.

Oben dabei: Lutz Steiger (rechts) und der TV Elverdissen zählen zu den Aufstiegskandidaten in der Kreisliga B, Gruppe 1.

Von Lukas Brekenkamp

Herford (WB). Der TV Elverdissen steht in der Fußball-Kreisliga B, Gruppe 1, oben: Mit 30 Punkten aus 13 Spielen ist die Mannschaft punktgleich mit dem VfL Mennighüffen II, nur ein Treffer in der Tordifferenz trennt die beiden Teams. TVE-Trainer Christian Haddenhorst hält den Ball aber flach.

»Wir wollen auf jeden Fall oben mitspielen. Aber ich will mich auch nicht so weit aus dem Fester lehnen.« Im vergangenen Jahr landete die Mannschaft auf Platz vier. »Den wollen wir in diesem Jahr auf jeden Fall festigen«, betont Haddenhorst.

Viele Mannschaften mit Potenzial

Allerdings gebe es fünf bis sechs Mannschaften in der Liga, die ebenfalls die Möglichkeiten haben, oben mitzuspielen. »Herringhausen-Eickum II und Mennighüffen II haben das größte Potenzial, weil Verstärkung aus der ersten Mannschaft kommen kann. Aber man darf auch Bischofshagen-Wittel nicht aus den Augen verlieren«, sagt der Trainer.

10:0 gegen Sundern/Falkendiek

Am vorletzten Spieltag gab es eine 1:2-Niederlage gegen jene zweite Mannschaft der SG FA Herringhausen-Eickum. Zuletzt holte der TVE beim 1:0 gegen den TuS Bruchmühlen II durch den Treffer von Levin Mester wieder drei Punkte. Der höchste Saisonsieg gelang dem TV Elverdissen mit 10:0 gegen die SG Sundern/Falkendiek.

Drei Niederlagen und zehn Siege

Drei Niederlagen gegen den VfL Herford (0:1), beim FC Löhne-Gohfeld (1:5) und eben gegen Herringhausen-Eickum II (1:2) sowie zehn Siege stehen auf dem Konto der Elverdisser. »Bei den Niederlagen waren wir spielerisch besser, haben aber die Tore nicht gemacht«, berichtet Haddenhorst. In den letzten beiden Spielen der Hinrunde beim Tabellen-13. FC Exter und gegen das Schlusslicht SV Löhne-Obernbeck II (16.) will der TV Elverdissen die Bilanz verbessern und Herbstmeister werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6172800?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198409%2F2514650%2F