So., 13.01.2019

Eishockey-Regionalliga: Herforder EV schlägt Neusser EV 10:1 Nur der Torwart wehrt sich

Wieder einmal Gefahr vor dem Tor der Gäste: Fabian Staudt, Torschütze zum 1:0, prüft den Neusser Torwart Ken Passmann. Mit 10:1 gelingt dem HEV ein souveräner Sieg.

Wieder einmal Gefahr vor dem Tor der Gäste: Fabian Staudt, Torschütze zum 1:0, prüft den Neusser Torwart Ken Passmann. Mit 10:1 gelingt dem HEV ein souveräner Sieg. Foto: Lars Sundermann

Von Lars Fege

Herford (WB). Das war eine klare Angelegenheit: Eishockey-Regionalligist Herforder EV erfüllte seine Pflicht gegen den Tabellenachten Neusser EV mit einem 10:1 (2:0, 3:1, 5:0)-Sieg und musste dafür nicht einmal an seine Leist-ungsgrenzen gehen.

»Der Gegner war nicht Regionalliga-tauglich«, wusste HEV-Trainer Jeff Job das Ergebnis einzuordnen. Aus diesem harten Urteil nahm er ausdrücklich den Neusser Torwart Ken Passmann heraus. Der 33-Jährige verhinderte mit seinen Paraden eine weitaus höhere Niederlage. »Er ist einer der besten Torhüter der Liga«, zeigte sich Job beeindruckt.

2:0 nach Drittel

Nach sechs Minuten war Passmann erstmals geschlagen, als Fabian Staudt das kurze Eck anvisierte und zum 1:0 traf. Das 2:0 war Jan-Niklas Linnenbrügger kurz vor der ersten Pause aus kurzer Distanz vorbehalten.

Auch im zweiten Drittel griff der HEV pausenlos an, vergab aber Chance auf Chance. Herfords kanadisches Sturm-Duo Kilian Hutt und Ben Skinner entschied die Partie mit seinen Treffern in der 22. und 26. Minute zum 4:0. Den Ehrentreffer erzielte Jaime Lindt per Abstauber.. Den 5:1-Treffer zum Zwischenstand nach dem zweiten Drittel besorgte Gleb Berezovski mit einem Schlagschuss in der 35. Minute.

Linnebrügger kennt keine Gnade

Im letzten Abschnitt benötigten die Ice Dragons fast zehn Minuten Anlaufzeit, ehe sie doch noch einen zweistelligen Sieg herausschossen. Ben Skinner (49.), Kilian Hutt (54.), Tommy Kuntu-Blankson mit einem Schlagschuss in den Winkel (56.) und Nils Bohle (58.) schraubten das Ergebnis auf 9:1. Jan-Niklas Linnenbrügger kannte keine Gnade und sorgte in der 59. Minute für einen zweistelligen Sieg.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6316233?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198409%2F2514650%2F