Sa., 12.01.2019

Handball-Verbandsliga: CVJM erwartet Porta – Spradow gegen Nettelstedt II Bester Angriff trifft auf beste Abwehr

Auf Mittelmann Daniel Danowsky (links) und Kreisläufer Frederik Iffland hat Nettelstedts neuer Trainer Julian Grumbach seine Mannschaft vor der Partie am Sonntag bei der HSG Spradow besonders vorbereitet.

Auf Mittelmann Daniel Danowsky (links) und Kreisläufer Frederik Iffland hat Nettelstedts neuer Trainer Julian Grumbach seine Mannschaft vor der Partie am Sonntag bei der HSG Spradow besonders vorbereitet. Foto: Klaus Münstermann

Von Klaus Münstermann

Rödinghausen (WB). Bei einem Punkt Vorsprung auf die HSG Altenbeken/Buke will der CVJM Rödinghausen nun auch die Hinrunde der Handball-Verbandsliga als Tabellenführer abschließen. Dazu muss mindestens ein Punkt gegen den Vierten HSG Porta Westfalica her. Die HSG Spradow hingegen muss ihren Negativtrend gegen den TuS Nettelstedt II beenden, um nicht in größere Abstiegsgefahr zu geraten.

CVJM Rödinghausen - HSG Porta Westfalica. Mit fünf Siegen in Folge hatte sich der CVJM in die Weihnachtspause verabschiedet. Darunter zwei beeindruckende Ergebnisse beim 33:19 gegen Senden und 45:30 in Nettelstedt. Die Gäste aus Porta Westfalica taten es den Rödinghausern fast gleich. Mit vier Erfolgen am Stück festigten sie den vierten Tabellenplatz. Dabei empfängt die beste Offensive (399 Tore) am Sonntag die beste Abwehr (286 Gegentreffer). Dazu Vette: »Unsere Abwehr ist jetzt auch nicht so schlecht.« 304 Gegentore sind nach Porta und Isselhorst (295) der drittbeste Wert.

Vette: Portas Mittelmann Hohlfeld ist einer der besten der Liga

»Das ist absolut eine Begegnung auf Augenhöhe«, sagt CVJM-Trainer Pascal Vette, denn beide Mannschaften ständen etwas überraschend da, wo sie stehen. Seine Erklärung für die Platzierung der Gäste: »In der Vorsaison hatten sie viel Verletzungspech. Von dem sind sie bislang verschont geblieben.« Jan Christoph Hohlfeld sei fit und ohnehin einer der besten Mittelmänner der Liga.

Vettes Mannschaft wurde unter der Woche von der Grippewelle erwischt. Alexander Deuker, Johannes Maschmann und Corbinian Krenz mussten krankheitsbedingt beim Training passen. »Mal sehen wie lange die Kräfte reichen«, sagt Vette. »Wir müssen in unserer eigenen Deckung geduldig bleiben, vorne wenig Fehler machen und das Tempo hoch halten.«

HSG Spradow - TuS Nettelstedt II. »Wir werden die Punkte zuhause behalten, sonst werde ich langsam sauer«, sagt Spradows Trainer Markus Hochhaus. Seine Mannschaft holte in den letzten fünf Spielen vor Weihnachten nur einen Punkt (29:29 gegen Hahlen). »Diesen Negativlauf müssen wir endlich stoppen. Auch angesichts der beiden kommenden schweren Partien«, so Hochhaus. Denn zwei Wochen später steht das Derby gegen Rödinghausen und anschließend die Auswärtspartie in Porta Westfalica an. Simon Stöhr hat die HSG in der Winterpause wie bereits berichtet verlassen und Silas Rauschen fällt mit einer Leistenzerrung aus.

Auf Nettelstedts Seite feiert Julian Grumbach Einstand auf der Trainerbank

Nachdem Sebastian Redeker Anfang dieser Woche bei den Gästen entlassen worden war, wird Julian Grumbach seinen Einstand feiern. Der 23-jährige Student trainiert somit Nettelstedts Reserve, die Dritte und zudem noch die Oberliga-B-Jugend der JSG NSM-Nettelstedt. »Ein Trainerwechsel ist in der Regel immer positiv, weil sich die Spieler wieder neu zeigen wollen«, sagt Markus Hochhaus.

Sein Gegenüber von Sonntag erklärt: »Wir haben uns eingehend mit dem Gegner befasst, haben auch eine Videovorbereitung betrieben. Spradow lebt in erster Linie von Daniel Danowsky und Frederik Iffland. Auf die beiden haben wir uns gezielt vorbereitet, sie gilt es in den Griff zu bekommen.« Die Gäste können ab sofort wieder auf Nenad Nedeljkovic bauen, der am Donnerstag wieder in Nettelstedt eintraf. »Aber von ihm allein hängt der Erfolg nicht ab. Die anderen Jungs können schließlich auch Handball spielen.« Fehlen werden auf Seiten der Gäste Jonas Mündemann (Schulterprobleme) und Mats Grzesinski.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6314650?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198409%2F4029414%2F