So., 17.03.2019

Tischtennis-Bundesliga: TuS Bad Driburg unterliegt dem Deutschen Meister 4:6 Großer Kampf nicht belohnt

Nadine Bollmeier schlägt zu: Die Teamchefin hat beide Einzel gegen Kolbermoor gewonnen.

Nadine Bollmeier schlägt zu: Die Teamchefin hat beide Einzel gegen Kolbermoor gewonnen. Foto: Sylvia Rasche

Von Sylvia Rasche

Bad Driburg (WB). Vier Stunden hat sich der TuS Bad Driburg gegen den Deutschen Meister DJK Kolbermoor nach Kräften gewehrt – und ist nicht belohnt worden. Die Bayern haben 6:4 gewonnen und nehmen beide Punkte mit in den Süden.

Dabei sahen die knapp 200 begeisterten Zuschauer in der Driburger Grundschulhalle ein Match der absoluten Spitzenklasse. Der Deutsche Meister und Pokalsieger hatte bereits am Samstag in Busenbach mit einem glatten 6:0-Sieg seine Ambitionen

unterstrichen und legte auch 17 Stunden später in Bad Driburg ein hohes Tempo vor. Zwar waren beide Doppel hart umkämpft. Doch holte sich Kolbermoor, das mit Svetlana Ganina (2007), Kristin Lang (2016/2018) und Sabine Winter gleich (2013/2016) gleich drei Spielerinnen in seinen Reihen hat, die mindestens einmal Doppel-Europameister geworden sind, beide Punkte.

Das war schon so etwas wie eine Vorentscheidung. Diesen 0:2-Start wollte Driburg unter allen Umständen vermeiden – und lief ihm über die gesamte Spielzeit hinterher. »Das war im Nachhinein der Knackpunkt«, analysierte Driburgs Manager Franz-Josef Lingens.

In der ersten Einzelrunde knüpfte Britt Eerland gegen die deutsche Nationalspielerin Sabine Winter an ihren Hinspielerfolg an und holte vor der Pause den einzigen Driburger Zähler. Am Nebentisch hatte Sarah DeNutte gegen eine furios aufspielende Kristin Lang keine echte Chance.

Drei Matchbälle erarbeitet

Wer angesichts des 1:3-Pausenrückstandes von einem schnellen Ende der Partie ausging, sollte eines Besseren belehrt werden. Driburg gab noch mal alles, bäumte sich auf und suchte immer wieder seine Chancen.

Nadine Bollmeier schaffte mit ihrem Sieg gegen Katharina Michajlova den nächsten kleinen Schritt, während Sophia Klee erwartungsgemäß gegen die routinierte Abwehrspielerin Svetlana Ganina keine Chance hatte.

In der zweiten Einzelrunde untermauerte Kolbermoors Kristin Lang gegen Britt Eerland ihre Topform. Damit hatten die Gäste zumindest das Remis sicher – und mussten auf der Zielgeraden doch noch mal ordentlich zittern. Sarah DeNutte schlug Nationalspielerin Sabine Winter in einer mitreißenden Partie. »Das war eines der besten Spiele, die wir je in unserer Halle gesehen haben. Beide haben sich lange Rallyes geliefert. Wahnsinn«, jubelte Lingens. Nadine Bollmeier behielt mit einer Energieleistung gegen Ganina die Oberhand – und plötzlich hatte Sophia Klee im letzten Einzel des Tages gegen Katharina Michajlova die große Chance zum Ausgleich. Sie erarbeitete sich sogar drei Matchbälle, doch diesmal sollte es nicht sein. Katharina Michajlova, die in ihren vier Driburger Jahren so oft mit ihrer Coolness in den entscheidenden Phasen beeindruckt hatte, steckte nie auf. Sie schaffte den Satzausgleich und holte sich schließlich auch den fünften Durchgang, der ihrem Team den 6:4-Sieg sicherte.

»Damit ist Kolbermoor fast sicher im Halbfinale der Play-offs«, meinte Franz-Josef Lingens nach der Marathon-Partie. Der TuS Bad Driburg steigt somit schon im Viertelfinale in die Play-off-Runde ein. »Wir wollen die Hauptrunde noch mit Platz drei abschließen. Dafür reicht uns am kommenden Sonntag ein Punkt in Bingen«, blickte Franz-Josef Lingens nach der ersten Enttäuschung schnell wieder nach vorne.

Die TuS-Statistik

TuS Bad Driburg - DJK Kolbermoor 4:6 Eerland/DeNutte - Winter/Lang 1:3, Bollmeier/Klee - Michajlova/Ganina 2:3, Eerland - Winter 3:2, DeNutte - Lang 0:3, Bollmeier - Michajlova 3:1, Klee - Ganina 0:3, Eerland - Lang 1:3, DeNutte - Winter 3:2, Bollmeier - Ganina 3:1, Klee - Michajlova 2:3.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6478555?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F4850276%2F