Do., 13.06.2019

Fußball: C-Junioren des TuS Bad Driburg sind souveräner Kreismeister Die spielerische Lösung

Die C-Junioren des TuS Bad Driburg sind Kreismeister mit hinten von links: Trainer Christian Stein, Lars Beumling, Fabio Mirabile, Björn Mikus, Robin Lammers, Nils Breker, Linus Mügge, Cedric Sanders, Jannis Loermann, Betreuerin Katharina Schulte sowie vorne von links: Lukas Stöver, Luis Wiediger, Hanno Müller, Yannick Stolte und Clemens Böhner.

Die C-Junioren des TuS Bad Driburg sind Kreismeister mit hinten von links: Trainer Christian Stein, Lars Beumling, Fabio Mirabile, Björn Mikus, Robin Lammers, Nils Breker, Linus Mügge, Cedric Sanders, Jannis Loermann, Betreuerin Katharina Schulte sowie vorne von links: Lukas Stöver, Luis Wiediger, Hanno Müller, Yannick Stolte und Clemens Böhner.

Von Katharina Schulte

Bad Driburg (WB). Die C-Junioren-Fußballer des TuS Bad Driburg sind souveräner Kreismeister und wollen nun in der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga den nächsten Schritt gehen.

»Wir haben uns am Anfang der Saison mit der Mannschaft zusammengesetzt und uns gemeinsam das Ziel Kreismeisterschaft gesetzt. Darauf haben wir das ganze Jahr dann auch hart hingearbeitet«, berichtet Trainer Christian Stein, dass das Ziel schon früh definiert worden war.

Die Hinrunde lief durch viele Verletzungen noch etwas holprig, so dass die C1-Jugend im Herbst punktgleich mit dem SV Höxter den zweiten Platz belegte.

»Die Rückrunde sind wir dann hoch konzentriert angegangen.« Das dieses dann auch zum Erfolg zielen konnte, zeigt die Bilanz der C1-Jugend des TuS Bad Driburg. Aus den ersten neun Spielen holten die Jungs von Trainer Christian Stein neun Siege und wiesen dabei ein Torverhältnis von 47:4 vor, wodurch die Meisterschaft schon zwei Spieltage vor dem Ende der Meisterrunde unter Dach und Fach gebracht werden konnte. Im letzten Meisterschaftsspiel holte die Mannschaft dann noch einmal das Verletzungspech ein, so dass das Spiel verloren ging.

»Das heißt nicht, dass es eine lockere Meisterschaft war. Einige Gegner, wie Höxter, Lüchtringen oder auch Warburg haben uns einiges abverlangt«, weiß Trainer Stein um die Stärken der Gegner.

Durch eine mannschaftliche Geschlossenheit, Teamgeist und der notwendigen Spielstärke kann die C1-Jugend des TuS Bad Driburg aber zurecht die Meisterschaft feiern. »Wir haben immer versucht, die Situation auf spielerische Weise zu lösen. Wir stehen defensiv gut und auch offensiv können wir uns immer wieder in Szene setzen«, kennt Trainer Christian Stein, der zusammen mit Katharina Schulte für die C1 beim TuS Bad Driburg verantwortlich ist, die Stärken seiner Jungs.

Für die Aufstiegsspiele hofft man, dass man mit den Gegnern auf Augenhöhe agieren kann. »Wir wissen aus der Erfahrung, dass so eine Aufstiegsrunde nicht einfach zu kalkulieren ist. Aber natürlich soll der Aufstieg schon das anvisierte Ziel sein.«

Los geht es an diesem Samstag, 15. Juni, mit einem Auswärtsspiel beim FC Preußen Espelkamp. Das erste Heimspiel folgt am Dienstag, 18. Juni, ab 18.30 Uhr im Iburgstadion gegen den SV Eidinghausen-Werste II. Außerdem sind die JSG Oerlinghausen/Lipperreihe und der SV Löhne-Obernbeck Gegner der Driburger in der Aufstiegsrunde. Die ersten beiden Teams der Fünfer-Runde schaffen den Sprung in die Bezirksliga.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6684652?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F4850276%2F