Fr., 12.07.2019

Fußball: Gelungene Premiere des Markus-Auge-Gedächtnisturniers in Dringenberg Bergheim und Driburg holen die Pokale

Die D-Junioren der JSG Bergheim haben das Turnier in Dringenberg gewonnen. Das Foto zeigt hinten von links die Betreuer Jörg Ostermann und Ferdi Nolte, davor von links: Leo Nolte, Bastian Nolte, Patrik Sänger, Danny Hofmann, Tim Ostermann, Lukas Benning; vorne von links: Nico Dietz, Timo Weber, Jesse Wösterfeld und ganz vorne Torwart Arndt Wösterfeld.

Die D-Junioren der JSG Bergheim haben das Turnier in Dringenberg gewonnen. Das Foto zeigt hinten von links die Betreuer Jörg Ostermann und Ferdi Nolte, davor von links: Leo Nolte, Bastian Nolte, Patrik Sänger, Danny Hofmann, Tim Ostermann, Lukas Benning; vorne von links: Nico Dietz, Timo Weber, Jesse Wösterfeld und ganz vorne Torwart Arndt Wösterfeld.

Dringenberg (WB). Die JSG Bergheim und der TuS Bad Driburg sind die Premierensieger des Markus-Auge-Gedächtnisturniers des SV Dringenberg.

21 Mannschaften, knapp 300 Jugendspieler und genauso viele Eltern und Besucher haben das erste Markus-Auge-Gedächtnisturnier der Jugendabteilung des SV Dringenberg zu einem tollen Erfolg gemacht. In spannenden Spielen wurden bei den als Kleinfeldturnier durchgeführten Wettkämpfen die Sieger ermittelt.

Zum Auftakt durften die F-Jugendteams ran. Im Rahmen der Fair-Play Liga stand hier in den Duellen »Jeder gegen Jeden« der Spaß im Vordergrund ohne eine Platzierung auszuspielen.

Dieser tolle Einsatz wurde am Ende mit einer Erinnerungsmedaille für alle Spieler belohnt. Im zweiten Turnier des Tages boten sich dann die E1-Jugend der SG Dringenberg und des TuS Bad Driburg ein Kopf-an-Kopf-Rennen, in dem sich schließlich die Gäste aus der Badestadt mit einem Sieg im direkten Duell gegen Dringenberg durchsetzten und den Siegerpokal mit nach Hause nehmen durften. Dritter wurde die Spvg. Brakel vor der zweiten Mannschaft der SG Dringenberg, die sich auch über einen Derbysieg gegen den FC Neuenheerse freute.

Und auch bei den D-Jugendlichen blieb es spannend bis zum Schluss. Am Stärksten erwies sich aber die JSG Bergheim die nach Startschwierigkeiten und einem Remis gegen die Spvg. Brakel III immer besser in Schwung kam und sich mit tollen Leistungen am Ende vor der JSG Dalhausen auf dem ersten Rang platzierten. Dritter wurde hier die JSG Kollerbeck II vor den Gastgebern aus Dringenberg, die aber genauso wie die Reserve der Brakeler mit viel Spaß dabei waren.

Und auch Drumherum gab es nur zufriedene Gesichter. Ein tolles Eltern-Team hatte für einen reibungslosen Ablauf gesorgt und dadurch den Weg geebnet für eine Neuauflage des Markus-Auge-Gedächtnisturniers im kommenden Jahr.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6770069?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F4850276%2F