Fr., 22.05.2020

Tischtennis: Bad Driburger Spielertrainerin zieht es in die 3. Liga Bollmeier verstärkt Annen

Nadine Bollmeier schlägt in der kommenden Saison für den Drittligisten DJK BW Annen auf.

Nadine Bollmeier schlägt in der kommenden Saison für den Drittligisten DJK BW Annen auf. Foto: Sylvia Rasche

Von Sylvia Rasche

Bad Driburg (WB). Die Bad Driburger Tischtennis-Bundesligaspielerin Nadine Bollmeier schlägt in der kommenden Saison in der 3. Liga Nord für die DJK Blau-Weiß Annen auf. Das hat die 38-Jährige jetzt bekannt gegeben.

„Das Paket stimmte einfach“, begründet Bollmeier, die insgesamt elf Jahre für den TuS Bad Driburg gespielt und zuletzt drei Jahre als Spielertrainerin fungiert hat, ihre Entscheidung.

Sie wird in Annen nicht jedes Match bestreiten und hat daher mehr Zeit für Familie und Beruf. „Es war im vergangenen Jahr alles ein bissschen viel. Das habe ich so richtig erst bemerkt, als ich zu Beginn der Corona-Pause zur Ruhe gekommen bin“, erklärt die dreifache Deutsche Meisterin.

Außerdem trifft sie in Annen auf zwei ehemalige Weggefährtinnen. Mit der mehrfachen Europameisterin Oxana Fadeeva spielte sie Anfang des neuen Jahrtausends ein paar Jahre in Uerdingen in der Bundesliga. Mit Tatsiana Bahr, die unter ihrem Mädchennamen Kostromina 2006 in Bremen WM-Bronze mit dem weißrussischen Team gewann, hat Nadine Bollmeier fünf Jahre in Tostedt in der Bundesliga verbracht. „Ich freue mich darauf, mit beiden wieder in einem Team zu spielen“, sagt die Bad Driburgerin.

Auch sportlich sei die dritte Liga reizvoll. „Dort spielen gerade im Spitzenpaarkreuz auch ein paar ehemalige Bundesligaspielerinnen“, weiß Bollmeier und nennt unter anderem die Ex-Driburgerin Katharina Michajlova als Beispiel.

Mit dem Wechsel von Nadine Bollmeier nach Annen haben alle fünf Driburger Bundesliga-Vizemeisterinnen ihre neue sportliche Heimat gefunden. Die beiden Spitzenspielerinnen Britt Eerland (TTC Berlin) und Sarah DeNutte (Tennis de Table Saint-Quentinois) zieht es zu ambitionierten Champions-League-Clubs. Sophia Klee spielt beim Bundesligaaufsteiger Weil am Rhein und Yuki Tsutsui beim Zweitligisten TuS Uentrop.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7419166?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F4850276%2F