Reiten: starke Leistungen beim Turnier der RSG Eggeland Alhausen
Markus Friedel sahnt ab

Alhausen (WB). Trotz Hitze und strengen Corona-Bedingungen zeigen die Reiterinnen und Reiter beim Turnier der RSG Eggeland Alhausen starke Leistungen. Allen voran die heimischen Profis im Springsattel trumpfen auf der toll hergerichteten Anlage des Reiterhof Redder auf.

Montag, 29.06.2020, 04:00 Uhr aktualisiert: 29.06.2020, 05:00 Uhr
Der für den RV Nethegau Brakel startende Markus Friedel sahnt am ersten Turniertag der RSG Eggeland Alhausen im Springparcours ab. Der Berufsreiter aus Nordhessen holt Doppelsiege im M-Springen und in der Springpferde L Foto: Lena Brinkmann
Der für den RV Nethegau Brakel startende Markus Friedel sahnt am ersten Turniertag der RSG Eggeland Alhausen im Springparcours ab. Der Berufsreiter aus Nordhessen holt Doppelsiege im M-Springen und in der Springpferde L Foto: Lena Brinkmann

Der für den RV Nethegau Brakel startende Markus Friedel und der Paderborner Markus Engelhard wechseln sich mit den Siegen im Springparcours ab.  

Großes Lob für den Gastgeber

Für die Planung und Durchführung ihres Turniers unter strengen Corona-Auflagen hat sich die Reitsportgemeinschaft Eggeland Alhausen mit dem Organisationsteam um Vorsitzende Sandra Redder Bestnoten verdient. Die zahlreichen Profis und Amateure der Region zahlten dies mit einer starken Resonanz und super Ritten zurück. Turniere ohne Siegerehrungen und ohne Schleifen, eigentlich kaum vorstellbar, werden für Pferdesportler aufgrund der Pandemie fast schon gewöhnlich. Insbesondere die Profis freuten sich, dass die Reitturniere nun wieder zum Berufsalltag zählen.

Friedels doppleter Doppelsieg

Auch wenn es für die ausrichtenden Vereine wie die RSG eine große Herausforderung ist. “Das ist ein sehr gut organisiertes Turnier mit Top-Bedingungen. Die RSG Alhausen hat sich viel Mühe gegeben. Meine Pferde sind hier sehr gut gesprungen”, freute sich Markus Friedel. Der Profi aus Nordhessen, der für den RV Nethegau Brakel startet, sahnte in Alhausen ab. Mit jungen Springpferden von Pferdemogul Paul Schockemöhle holte Markus Friedel sowohl in der Springpferde L als auch im M-Stilspringen ein Doppelsieg. Jeweilige Rang- und Platzierungslisten wurden am Ende jeder Spring- und Dressurprüfung von der Jurydurchgegeben.

Engelhards starke Runden

Aufgrund der treuen Sponsoren der RSG Eggeland durften sich die Platzierten ihre Geld- und Ehrenpreise anschließend an der Meldestelle abholen.  Auch Markus Engelhard siegte und platzierte sich top in der Springpferde A und L. Zudem gewann der Berufsreiter vom RV Altenautal mit einem Pferd aus dem Stall Nübel in Dalhausen das L-Springen.

Frank Drewes platziert

Bester heimischer Starter im M-Stilspringen hinter Friedel wurde der Brakeler Frank Drewes auf Rang fünf. Auch für seinen Brakeler Vereinskollegen Jonas Bacevicius vom Sudheimer Hof hatte sich die Arbeit während der Corona-Turnierpause ausgezahlt. Der Litauer platzierte sich doppelt im M-Stilspringen und wurde Dritter in der Springpferde A.

Philippa von Hahn jubelt

Für den RV Steinheim durfte die erst 15-jährige Philippa von Hahn über den zweiten Platz im L-Springen jubeln. Ebenfalls für Steinheim gewann Melanie Engelhard die A-Dressur. Mit Sandra Redder vom gastgebenden Verein und Christina Ebeling vom RV Dreiländereck lagen auch in den L-Dressuren Reiterinnen aus dem Sportkreis Höxter vorne.

Reit-Resultate

A*-Dressur: 1. Melanie Engelhard, Elton (RFV Steinheim) 8,0, 2. Tessa Schröder, Heitholms My Girl (RC Kirchhain) 7,9, 3. Paula Heinrich, Mr. Zauberhaft (RSV Sterzhausen) 7,8. A**-Dressur: 1. Johanna Bente, Fandigo (RFV Eschenbruch) 7,6, 2. Nadine Laker, Dankis Dacoro (RFV Exter) 7,5, 3. Isabell Buchmeier, Bambi (RVV Bad Oeynhausen) 7,4. L-Dressur: 1. Sandra Redder, Bella Rose (RSG Eggeland Alhausen) 8,2, 2. Valerie Bröker, Charming Hero (RFV Eschenbruch) 8,1, 3. Irina Arens, Ferano (RV Altenautal) 8,0. L-Dressur: 1. Christina Ebeling, Valentina (RV Beverungen-Würgassen) 7,7, 2. Irina Arens, Royal Diamond (RV Altenautal) 7,5, 3. Irija Klotz, Crossing the line with Casimir (Brakel) 7,4. Springpferde A**: 1. Markus Engelhard, L’Jay (RV Altenautal) 8,6, 2. Theresa Krapf, Calesta (RFC Bad Kreuznach) 8,4 3. Jonas Bacevicius, Quinara (RV Brakel) 8,2, 3. Markus Friedel, Chacco Bravo (RV Brakel) 8,2. Springpferde L: 1. Markus Friedel, Chacco Bravo (RV Brakel) 8,5, 2. Markus Friedel, Mescorial (RV Brakel) 8,4, 3. Markus Engelhard, Indigo (RV Altenautal) 8,3. L-Springen: 1. Markus Engelhard, Valenzia (RV Altenautal) 0/52.18, 2. Celina Beermann, C’est si bon (RFV Cherusker) 0/54.13, 3. Christina Grebe, Stajner (LRFV Arolsen) 0/55.98. L-Springen steigende Anforderungen: 1. Christina Grebe, Stajner (LRFV Arolsen) 0/61.58,2. Philippa von Hahn, Ciara Lu (RFV Steinheim) 0/66.14, 3. Celina Beermann, C’est si bon (RFV Cherusler) 0/67.12. M-Stilspringen: 1. Markus Friedel, Clinton (RV Brakel) 8,5, 2. Markus Friedel, Mescorial (RV Brakel) 8,4, 3. Theresa Krapf, Django Unchained (RFC Bad Kreuznach) 8,3.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7471507?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F4850276%2F
Tönnies darf wieder schlachten
Rheda-Wiedenbrück: Frisch geschlachtete Schweine hängen in einem Kühlhaus des Fleischunternehmens Tönnies. Foto: Bernd Thissen/dpa
Nachrichten-Ticker