Reiten: RV Dringenberg richtet Dressurturnier aus und wird für seinen großen Einsatz viel Lob der Teilnehmer belohnt
Irina Arens holt den Sieg

Dringenberg (WB). Irina Arens aus Neuenheerse gewinnt die L-Dressur und belegt Rang fünf in der M-Dressur. Das ist das beste Ergebnis aus heimischer Sicht beim Dressurturnier des Reitervereins Dringenberg.

Mittwoch, 28.10.2020, 04:00 Uhr aktualisiert: 28.10.2020, 10:34 Uhr
Irina Arens freut sich über Siege und Platzierungen beim Dringenberger Turnier: Mit „Royal Diamond“ wird die Neuenheersenerin auf Rang fünf beste heimische Reiterin in der M-Dressur und mit „Ferano“ (Foto) gewinnt Arens die L-Dressur. Für diese tollen Leistungen gratuliert Jeanine Strumpf, zweite Vorsitzende des RV Dringenberg Foto: Lena Brinkmann
Irina Arens freut sich über Siege und Platzierungen beim Dringenberger Turnier: Mit „Royal Diamond“ wird die Neuenheersenerin auf Rang fünf beste heimische Reiterin in der M-Dressur und mit „Ferano“ (Foto) gewinnt Arens die L-Dressur. Für diese tollen Leistungen gratuliert Jeanine Strumpf, zweite Vorsitzende des RV Dringenberg Foto: Lena Brinkmann

Die Veranstaltung als reines Dressurturnier hat beim RV Dringenberg Premiere gefeiert. Wenn auch aufgrund der Corona-Pandemie ohne Zuschauer war die Freude bei allen Beteiligten dennoch groß. Denn der RV Dringenberg hat seit mehr als 15 Jahren wieder ein Reitturnier der Leistungsprüfungsordnung (LPO) ausgerichtet.

Über die Jahre hatte der kleine Verein aus dem Burgdorf weiter regelmäßig WBO-Reitertage veranstaltet. Jeanine Strumpf, zweite Vorsitzende des RVD und Hauptorganisatorin des Dressurturniers, betonte: „Wir waren seit einiger Zeit fest entschlossen auch wieder Reitturniere auszurichten. Seit zwei Jahren haben wir neue Sandböden in unseren beiden Hallen. Im vergangenen Winter fand bereits ein Dressurlehrgang des Kreisreiterverbandes Höxter-Warburg bei uns statt, für den wir als Ausrichter viel Lob bekommen haben. Trotz Corona wollten wir das Dressurturnier durchziehen und zukünftig auch wieder Springturniere ausrichten.“

Der Veranstalter wurde für seinen Einsatz belohnt. Die Resonanz der Reiter war gut. Die fünf Dressurprüfungen waren schnell ausgebucht. In der M-Dressur, die den sportlichen Höhepunkt bildete, gingen 25 von 30 gemeldeten Teilnehmer an den Start. Hinter der Siegerin Catharina Brüser aus Düsseldorf erzielte Irina Arens auf Rang fünf das beste Ergebnis aus heimischer Sicht. Die Neuenheersenerin startet für den Paderborner RV Altenautal und schätzt die Turniere direkt vor der Haustür: „Ich erinnere mich noch gerne an die Dringenberger Turniere in der Vergangenheit, wo ich mit meinem Pony Nanu die ersten Erfolge hatte. Ich freue mich, dass hier wieder Turniere stattfinden. Die Bedingungen und vor allem die Böden waren gut.“

Mit „Royal Diamond“, dem ehemaligen Springpferd vom Driburger Günter Möhring, ritt Irina Arens eine schöne Runde in der M-Dressur und platzierte sich zuvor ebenfalls in der L-Dressur. Diese gewann Irina Arens mit ihrem anderen Pferd „Ferano“. „Mit Royal Diamond, der bei uns nur Rocky genannt wird, habe ich kürzlich auch meine erste S-Dressur geritten“, berichtete die 32-Jährige. Mit Rang acht in der M-Dressur war auch Valerie Bröker auf ihrem „Charming Hero“ noch platziert. Die 32-Jährige startet für den RV Eschenbruch und hat in Bödexen einen kleinen Ausbildungsstall mit Berittpferden. Mit Sandra Redder von der RSG Alhausen, Heike Watermeyer vom RV St. Bartholomäus Haarbrück und Irija Klotz vom RV Nethegau Brakel waren weitere heimische Reiterinnen in den L-Dressuren gut platziert.

Reit-Resultate A*-Dressur: 1. Klara Dierkes, Staccato (Warburg) 8,0, 2. Dana Jahn, Spirella (Lohne) 7,6, 3. Kira Dickmann, Elettra con (Wrexen) 7,5. Dressurreiter A: 1. Finnja Cordt, Naganos Notschi (Brilon) 7,7, 2. Catharina Dreier, Gold Magie (Altenautal) 7,5, 3. Sonja Richter, Nicolina (Dringenberg) 7,1. Dressurreiter L: 1. Diana Herdemerten, Vilippa (Hövelhof) 7,6, 2. Ken Jakob Sierig, Isadonna (Rinteln) 7,4, 3. Heike Watermeyer, Bella Sun (Haarbrück) 7,3. L*-Dressur: 1. Irina Arens, Ferano (Altenautal) 7,5, 2. Michelle de Wit, Cijaano (Steinhagen) 7,4, 3. Sandra Redder, Bella Rose (Alhausen) 7,3. M*-Dressur: 1. Catharina Brüser, Salisbury Hill (Düsseldorf) 8,0, 2. Andrea Ehrhardt, Rosebud (Göttingen) 7,5, 3. Shona Benner, Dancing Florencia (Billerbeck) 7,3.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7650428?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F4850276%2F
Teil-Lockdown wird bis in den Januar verlängert
Zusammengestellte Stühle stehen vor einem gastronomischen Betrieb in Potsdam.
Nachrichten-Ticker