Do., 09.08.2018

TuS Hembsen strebt mit neuem Trainer erneut Spitzenplatz in der A-Liga an Thomas Müller verändert Gelb-Schwarze

Der TuS Hembsen hat in der Vorbereitung den Nethepokal geholt und sich damit bereits ein Erfolgserlebnis verschafft. Die Spieler (oben von links): Dominik Hellwig, Philipp Böhner, Thomas Happe, Spielertrainer Thomas Müller, Lars Ulhardt, Benedikt Wiedemeier, Jannik Loermann, Thibeau Gieß, Sören Büse sowie (vorne von links) Frederik Korte, Tim Lütkemeier, Marvin Büse, Markus Hausmann, Marco Quade und Malte Büse.

Der TuS Hembsen hat in der Vorbereitung den Nethepokal geholt und sich damit bereits ein Erfolgserlebnis verschafft. Die Spieler (oben von links): Dominik Hellwig, Philipp Böhner, Thomas Happe, Spielertrainer Thomas Müller, Lars Ulhardt, Benedikt Wiedemeier, Jannik Loermann, Thibeau Gieß, Sören Büse sowie (vorne von links) Frederik Korte, Tim Lütkemeier, Marvin Büse, Markus Hausmann, Marco Quade und Malte Büse. Foto: Jan-Hendrik Schrick

Von Jan-Hendrik Schrick

Hembsen  (WB). Das Ziel ist erneut ein Platz in der Spitzengruppe. Der TuS Hembsen hat sich in den vergangenen beiden Jahren in der A-Liga nach oben begeben. Nach Platz drei und zuletzt Rang vier darf es auch etwas mehr sein.

Nach vier erfolgreichen Jahren mit Michael Vielain, der die Gelb-Schwarzen in die A-Liga geführt hat, gibt es einen neuen Trainer. Thomas Müller, bereits Leistungsträger des Teams, beerbt Vielain. Der Vorteil des Neuen bei seinem Trainereinstieg: »Die Stärken und Schwächen der Mannschaft kenne ich.« Insbesondere in der Offensive seien noch nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft und müsse sich die Mannschaft verbessern.

Großes Talent Thibeau

Allerdings hat Topstürmer Manuel Mikus, der die Bälle auch geschickt festmachen konnte, den Verein in Richtung Nachbarn und B-Ligisten SG Bellersen/Nethetal/Bökendorf verlassen. Mikus war der Torgarant und hat in den vergangenen Jahren jeweils die meisten Treffer für den TuS erzielt. Müller feilt am neuen System und baut die Spieler auf, die Mikus ersetzen sollen. Die Ausrichtung des Hembsener Spiels wird unter dem neuen Coach eine andere sein. Der TuS will mehr Druck in Richtung gegnerisches Tor aufbauen und hat sich dafür mit Thibeau Gieß ein großes Talent aus dem A-Junioren-Landesligateam der SpVg. Brakel geangelt. »Der Junge hat bereits in den fünf Wochen der Vorbereitung gezeigt, dass er uns weiterhelfen wird und eine echte Verstärkung ist. Thibeau ist ballsicher und kurbelt unser Spiel an. Er ist ein echter Gewinn für die Mannschaft.« Weitere vielversprechende Neuzugänge sind Luca Kroll vom SV Holzhausen/Erwitzen, Markus Hausmann vom SV Steinheim sowie Malte Büse aus der eigenen Jugend.

Nach den erfolgreichen Jahren formuliert der Spielertrainer die Ziele allgemein und vor allem zurückhaltend: »Wir wollen uns weiterentwickeln und in der oberen Hälfte festsetzen.« Die Gelb-Schwarzen werden demnach noch kompakter auftreten und für jeden Gegner unangenehm zu bespielen sein. Die Liga ist nach Ansicht von Müller noch ausgeglichener und stärker geworden. So würde Aufsteiger SpVg. Brakel II zur Qualitätssteigerung beitragen. Der FC Stahle und der TuS Vinsebeck stehen beim TuS-Coach ganz oben auf dem Zettel und seien zwei Meisterschafts-Kandidaten.

Gute Torhüter

Der TuS schaut allerdings zunächst einmal auf sich selbst. Denn nicht nur Manuel Mikus hat den Verein verlassen. Nach dem kurzfristigen Ausstieg von Torhüters Jannik Grewe während der Vorbereitung sind sie fündig geworden: Mit Co-Trainer Marvin Büse und Neuzugang Markus Hausmann kämpfen zwei Keeper um den Titel Nummer eins.

In der Vorbereitung haben die TuS-Kicker bereits über den Turniersieg beim Nethepokal gejubelt. Im Kreispokal unterlag die Mannschaft dem SV Kollerbeck in der zweiten Runde im Duell zweier stark eingeschätzter A-Ligisten 0:1.

»Trotz allem, wir sind gut vorbereitet«, ist Müller überzeugt. Der TuS startet am Sonntag, 12. August, in der Fremde beim FC Germete/Wormeln. Freitag, 17. August, tritt Hembsen beim SV Bonenburg an. Zwei Auswärtsspiele zu Beginn. Die Gelb-Schwarzen wollen in der Fremde den Grundstein für eine erfolgreiche Saison legen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5963157?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F4850275%2F