Do., 14.02.2019

C-Junioren der SpVg. Brakel werden in der Westfalenliga immer besser Talentschuppen auf Kurs

Ran an den Mann: Aaron Schweins (rechts) belegt mit Aufsteiger SpVg. Brakel in der Westfalenliga Platz sieben. Das Ziel ist nun der Klassenerhalt. Die Rot-Schwarzen behaupten sich gegen die besten Mannschaften Westfalens.

Ran an den Mann: Aaron Schweins (rechts) belegt mit Aufsteiger SpVg. Brakel in der Westfalenliga Platz sieben. Das Ziel ist nun der Klassenerhalt. Die Rot-Schwarzen behaupten sich gegen die besten Mannschaften Westfalens. Foto: Jan-Hendrik Schrick

Von Felix Senftleben

Brakel  (WB). Der Aufsteiger belegt Rang sieben. Die ­C-Juniorenkicker der SpVg. Brakel sind in der Westfalenliga angekommen.

»Wir haben das Ziel Klassenerhalt nie wirklich ausgegeben. Denn selbstverständlich ist das in dieser starken Liga nicht«, weiß SpVg.-Trainer Thorsten Kraut um die arrivierte Konkurrenz und ordnet seine Mannschaft als »Underdog der Westfalenliga« ein. »Wir sind sehr stolz auf das bisher Geleistete. Unsere Spieler und Junioren-Nationalspielerin Carlotta Wamser machen es sehr gut.«

Der Wille und die Intensität des Trainings würden sich positiv bemerkbar machen. Den Ligaver­bleib wollen sie nun verwirklichen und werden alles daran setzen. Wahrscheinlich wird es mindestens drei Absteiger geben.

Schlechte Werte

Zwölf Punkte und 10:24-Tore aus zehn Partien. Das ist die Brakeler Bilanz im Feld der zwölf Mannschaften. Gerade einmal zehn Treffer – die Rot-Schwarzen weisen damit den schlechtesten Offensivwert der Liga auf. 24 Gegentore sind auf der anderen Seite auch der schlechteste Defensivwert. Dafür gibt es Erklärungen, denn die Hälfte der 24 Gegentore kassierte Brakel in den Spielen gegen Primus Hombrucher SV sowie den Tabellenzweiten SG Wattenscheid 09. Nach den ersten sechs Partien war das Torverhältnis 1:22. Die Spieltage sieben bis zehn sind mit dem positiven Verhältnis von 4:1 abgeschlossen worden. »Gegen Iserlohn sind wir mit 0:5 unter Wert geschlagen worden. Gegen Waltrop hätten wir nicht verlieren dürfen, weil wir besser waren. Gegen Eintracht Dortmund war ein Punkt aufgrund des Verlaufs ein Muss«, blickt der SpVg.-Coach zurück.

Gute Entwicklung

Die Mannschaft verzeichne eine gute Entwicklung. Das sei in der Hinrunde deutlich zu sehen gewesen. Rückschläge müssten in dieser ausgeglichenen Liga immer einkalkuliert werden. Die Brakeler haben im »Zug Westfalenliga« ihren Platz eingenommen. Im Winter haben sie zahlreiche Hallenturniere absolviert. Sie sind Hallenkreismeister und am vergangenen Wochenende in Beckum Westfalenmeister geworden. Damit hat sich das Team für die Westdeutschen Meisterschaften qualifiziert. Das Training in der Halle stand im Hinblick auf die zweite Saisonhälfte im Vordergrund. Die Akteure sollen sich fußballerisch weiterentwickeln.

Co-Trainer Darius Steiner, Betreuer Siegfried Dwelck, Fahrer Helmut Koßmann und Physiotherapeuten Kolja Schweins kümmern sich ebenfalls vorbildlich um die Akteure. Die meisten der Brakeler Talente waren vor sieben Monaten noch in der Bezirks- oder sogar in der Kreisliga aktiv. »Deshalb haben alle Spieler und Carlotta Wamser großen Respekt verdient«, betont Kraut.

Start in Münster

Die ranghöchste Junioren-Fußballmannschaft des Kreises Höxter startet Samstag beim Tabellenzehnten SC Münster, der zwei Punkte hinter Brakel liegt, in die Rückrunde. Münster belegt den ersten Abstiegsplatz. Die SpVg. könnte sich mit einem Sieg von der Abstiegszone distanzieren. »Münster hat den größeren Druck«, weiß Kraut. Die Brakeler wollen einmal mehr ihr Bestes abrufen, um am Ende mit sich zufrieden zu sein. Das ist ihr Motto.

Münster habe etwa 310.000 Einwohner und der Kreis Höxter 142.000. »Auch das sagt einiges aus«, zeigt Kraut Größenverhältnisse auf. Bei der SpVg. Brakel ­seien sie super stolz im Kreis der besten Teams Westfalens dabei zu sein. So soll es bleiben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6389573?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F4850275%2F