Di., 08.10.2019

Paderborner ist im S*-Springen in Brakel nicht zu stoppen Berenbrinker siegt doppelt

Matthias Berenbrinker reitet im abschließenden S-Springen als einziger Starter fehlerfrei und wird somit Erster und Zweiter.Der Paderborner zeigt mit seinen Pferden beeindruckende Vorstellungen.

Matthias Berenbrinker reitet im abschließenden S-Springen als einziger Starter fehlerfrei und wird somit Erster und Zweiter.Der Paderborner zeigt mit seinen Pferden beeindruckende Vorstellungen. Foto: Lena Brinkmann

Von Lena Brinkmann

Brakel (WB). Der Abschluss beim Brakeler Herbst-Reitturnier ist fest in Paderborner Hand. Beim sportlichen Höhepunkt, dem S*-Springen, jubelt Matthias Berenbrinker vom RFV Paderborn über einen Doppelsieg.

Lokalmatador Markus Friedel auf dem dritten, der Diemeltaler Andrzej Stefaniak auf dem vierten und Anncatrin Redder auf dem achten Platz waren beste heimische Starter im S*-Springen. Das Stechen im S*-Springen fiel aus, denn Berenbrinker war der einzige Starter, der mit seinen zwei Pferden »Clint« und »Stakko Air« den Parcours fehlerfrei überwand. Der erfahrene Paderborner hatte die Konkurrenz damit abgehängt und war stolz auf den Doppelsieg. Das M**-Springen hatte zuvor Sebastian Holtgräve-Osthues vom RFV Delbrück gewonnen.

Resonanz am Feiertag und am Sonntag war sehr gut

»Es war ein anspruchsoller Hallenparcours. Dieser war aufgrund des hochkarätigen Teilnehmerfeldes und den guten Bedingungen absolut gerechtfertigt«, betonte Heinz Kirchhoff, erster Vorsitzender des RV Nethegau Brakel. Kirchhoff war mit seinem Pferd »Emma« ebenfalls am Start gewesen. Das Stechen ist knapp verpasst worden, denn Markus Friedel vom RV Brakel und Andrzej Stefaniak vom RV St. Georg Diemeltal ritten ebenfalls ohne Hindernisfehler. Beide kassierten jeweils ein Zeitstrafpunkt. Somit wurde Friedel mit »Green Street Elite« Dritter und Stefaniak mit »Contefinchen« Vierter. Mit einem Hindernisfehler platzierte sich die Alhausenerin Anncatrin Redder mit »Lausemädchen« noch auf Rang acht. »Der Parcours hatte seine Schwierigkeiten, war aber machbar. Meine Fehler hätte ich vermeiden können«, analysierte die 23-jährige Anncatrin Redder.

Favorit Sebastian Holtgräve-Osthues und sein Top-Pferd »Carpigiana« verpassten die Chance, auf ihren zehnten S-Sieg in dieser Saison ebenfalls mit einem Fehler auf dem siebten Platz. Der 39-Jährige vom RV Delbrück hatte vorher souverän das M**-Springen mit seiner schnellen Schimmelstute gewonnen. Die Lokalmatadoren des RV Nethegau zeigten beim Herbstturnier erneut Höchstleistungen.

»Die Resonanz am Feiertag und am Sonntag war sehr gut. Allerdings hätte der Samstagabend aufgrund des tollen Abendprogramms mehr Zuschauer verdient gehabt. Wir werden es noch ­attraktiver gestalten«, ist der Ehrgeiz in Heinz Kirchhoff und seine Mitstreiter geweckt. Ein tolles Herbstturnier hat viel geboten.

Reit-Resultate

A-Stilspringen : 1. Emily Holdgrewe, Daddys Girl (Bad Driburg) 7,8, 2. Dorothee Pieper, Oskar (Bevertal) 7,6, 3. Josefine Niedermeyer, Florali (Alhausen) 7,5

A**-Springen: 1. Abt.: 1. Milena Rossmann, Craque Boom (Fürstenwald) 0/45.01, 2. Mareike Ehlert, Ever fighting Ella (Schuckenbaum) 0/46.66, 3. Tina Humburg, Granulit (Diemeltal) 0/47.93 2. Abt.: 1. Cerise Bolse, Cathy Riddle (Liebenau) 0/44.78, 2. Jana Fischer, Rockn Rose (Eschenbruch) 0/44.98, 3. Dominik Krome, Carica (Brakel) 0/44.98.

Springpferde A: 1. Abt.: 1. Theresa Krapf, Catalina (Bad Kreuznach) 8,5, 2. Jonas Bacevicius, Quintessenz (Brakel) 8,2, 3. Sabine Flörkemeier, Diamant d´Amour (Valdorf) 8,1. 2. Abt.: .1 Andre Ernst, Cornet de Revel (Brakel) 8,3, 2. Marie Rellensmann, Casper (Eschenbruch) 8,2, 3. Anne Maaß, Rayla de Nero (Eschenbruch) 8,0

Springpferde L: 1. Marie Rellensmann, Casper (Eschenbruch) 8,5, 2. Kai Schrammel, Striptease (Schwalmpforte) 8,3, 3. Andre Ernst, Cornet de Revel (Brakel) 8,2

Springpferde M*: 1. Andre Ernst, Maybe (Brakel) 8,0, 2. Christoph Meyer zu Hartum, Chalous Love (Herford) 7,9, 3. Daniel Atmadzhov, Nero (Altenautal) 7,4.

L-Stilspringen: 1. Lara Schlösser, Conte Bianco (Clarholz) 8,0, 2. Kyra Schwietering, Paspadou (Brakel) 7,8, 3. Therese Glock, Classic Girl (Cherusker) 7,7

L-Springen: 1. Abt.: 1. Berit-Marie Rohrbach, Icebear (Arolsen) 0/47.29, 2. Alica Niggemeyer, Cap Arkona (Altenautal) 0/47.73, 3. Friederike Ellermeier, Chikes Cany Girl (Steinheim) 0/47.93. 2. Abt.: 1. Fabian Krome, Coulthard (Brakel) 0/44.57, 2. Pia Evers, Claudius (Exter) 0/46.23, 3. Daniel Atmadhzov, Loredana (Altenautal) 47.51

M*-Springen: 1. Abt.: 1. Tim Rethemeier, Chalou (Valdorf) 0/50.90, 2. Jörg Becker, Corenne (Sachsenhausen) 0/51.93, 2. Herbert Bolse, Calle (Liebenau) 0/51.93. 2. Abt.: 1. Stefan Gerhardt, Fine Edition (Schaumburg) 0/50.24, 2. Markus Engelhardt, Chester (Altenautal) 0/50.65, 3. Markus Friedel, Action Augustin (Brakel) 0/51.09

S*-Springen: 1. Matthias Berenbrinker, Clint (Paderborn) 0/55.50, 1. Matthias Berenbrinker, Stakko Air (Paderborn) 0/56.13, 3. Markus Friedel, Green Street Elite (Brakel) 1/60.58

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6986494?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F4850275%2F