Reiten: Auswahl des Kreisverbandes Höxter-Warburg freut sich auf den Westfälischen Vierkampf
„Das Niveau ist sehr hoch“

Kreis Höxter (WB). Die Vierkämpfer des Kreisreiterverbandes Höxter-Warburg stehen in den Startlöchern. Nach einer intensiven Vorbereitung freut sich das heimische Team auf den Westfälischen Vierkampf. Dieser wird am Samstag, 29. Februar, und Sonntag, 1. März, in Freckenhorst beim Kreisreiterverband Warendorf ausgetragen.

Freitag, 14.02.2020, 14:09 Uhr aktualisiert: 14.02.2020, 14:12 Uhr
Die Nachwuchstalente des Kreisreiterverbandes Höxter/Warburg freuen sich auf den Vierkampf: (von links) Antonia Vogt mit “Golden Lucy”, Ida Hornemann, Johann Vogt, Kreisjugendwart und Mannschaftsführer Fabian Lutter, Fabian Krome, Hanna Jacobi, Moritz Linneweber mit “Mambolina” und Dominik Krome. Es fehlen Henrik Pellengahr und Mia Walter. Foto: Lena Brinkmann
Die Nachwuchstalente des Kreisreiterverbandes Höxter/Warburg freuen sich auf den Vierkampf: (von links) Antonia Vogt mit “Golden Lucy”, Ida Hornemann, Johann Vogt, Kreisjugendwart und Mannschaftsführer Fabian Lutter, Fabian Krome, Hanna Jacobi, Moritz Linneweber mit “Mambolina” und Dominik Krome. Es fehlen Henrik Pellengahr und Mia Walter. Foto: Lena Brinkmann

Neben dem üblichen U18-Mannschaftsvierkampf, bei dem der Kreis Höxter-Warburg ein Team stellt, präsentieren sich in diesem Jahr erstmals auch U14-Ponyreiter in einer Sichtung für den Bundesnachwuchsvierkampf. Dieser wird ebenfalls im Rahmen eines Vierkampf-Wettbewerbs auf E-Niveau ausgetragen. “Wir freuen uns, erstmals einige Talente bei den Ponyreitern ins Rennen zu schicken”, berichtet Kreisjugendwart Fabian Lutter.

Königsdisziplin bildet aber nach wie vor der Mannschaftsvierkampf auf A-Niveau. Dieser besteht aus den Teilwettbewerben A-Dressur, A-Stilspringen, Schwimmen 50 Meter Freistil sowie Laufen über 3000 Meter. Für das Team Höxter-Warburg starten Johann Vogt (15 Jahre), Hanna Jacobi (15) sowie Dominik (14) und Fabian Krome (16) alle vom RV Nethegau Brakel.

“Das Niveau ist hoch. Wir haben zuletzt ein tollen sechsten Platz geholt und wollen auch in diesem Jahr wieder im guten Mittelfeld landen. Wir freuen uns, dass bei uns im Kreis so viele Jungs begeistert beim Vierkampf mitmachen. Unsere Stärken sind das Laufen und Springreiten”, stellt Mannschaftsführer Fabian Lutter heraus.

Diethard Lange aus Dringenberg hat die heimischen Talente erneut im Schwimmen und Laufen auf den Vierkampf vorbereitet. Das Springtraining hat Michael Lutter geleitet. Das Dressurtraining fand unter der Leitung von Beatrice von Kanne und Claudia Breker statt. Mit dem amtierenden Deutschen Mannschaftsmeister im Vierkampf, Johann Vogt, und Hanna Jacobi, die im vergangenen Jahr bestens bei der Goldenen Schärpe abgeschnitten hat, bringt das Team jede Menge Championatserfahrung mit.

“Johann, mein Bruder Fabian und ich haben im vergangenen Sommer am Nordsee-Triathlon mit 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometern Radfahren und fünf Kilometern Laufen teilgenommen und uns bereits intensiv auf den Vierkampf vorbereitet”, freut sich der jüngste im Team, Dominik Krome.

Der westfälische Vierkampf beginnt am Samstagvormittag mit dem Schwimmen im Hallenbad Oelde. Im Anschluss fahren alle zusammen auf den Hof Schulze-Niehues in Freckenhorst, wo der Laufwettbewerb stattfindet.

Am Sonntag bietet die schmucke Reitanlage mit drei Hallen und großen Außenplätzen beste Bedingungen für die Dressur- und Springprüfungen. “Wir haben erstmals eine Ferienwohnung gemietet und nehmen samstags am Mannschaftsabend teil. Das stärkt den Zusammenhalt der jungen Reiter”, betont Fabian Lutter.

Zum Abschluss des Championats werden wie immer die Teilnehmer benannt, die sich für den Auswahllehrgang für den Bundesvierkampf und den Nachwuchsvierkampf qualifiziert haben. Im vergangenen Jahr wurde der Bökendorfer Johann Vogt mit der besten Einzelleistung im Laufen mit der Westfalenauswahl Deutscher Mannschaftsmeister in Berlin.

In diesem Jahr wird der Bundesvierkampf am 4. und 5. April beim RV Appelhülsen in Westfalen ausgetragen. Hier findet auch der Nachwuchsvierkampf auf E-Niveau statt. An der Sichtung zum Nachwuchsvierkampf in Freckenhorst nehmen mit Ida Hornemann (Steinheim), Moritz Linneweber, Antonia Vogt, Mia Walter und Henrik Pellengahr (alle RV Brakel) ebenfalls fünf hoffnungsvolle Talente aus dem Kreis Höxter-Warburg mit ihren Ponys teil.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7259978?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F4850275%2F
Vergewaltigung im Krankenhaus: Anzeige gegen Chefarzt
Eine der vergewaltigten Frauen fand eine Flasche eines Narkosemittels in ihrem Bett und machte ein Foto davon. Foto: Christian Althoff
Nachrichten-Ticker