Inlinehockey: In der Landesliga will das Team am liebsten wieder auf das Treppchen
Die Brakeler Blitze starten mit neun Neuen

Brakel (WB). Die Inlinehockey-Herren des TV Brakel starten an diesem Samstag mit einem Heimspiel gegen Iserlohn in die neue Landesliga-Saison. Den dritten Platz des Vorjahres wollen sie dabei gerne bestätigen.

Freitag, 28.02.2020, 06:00 Uhr
Das neue Team der Blitze freut sich auf den Saisonstart in der Landesliga mit hinten von links: Meikel Benkel, Robert Nembach, Leon Botnarjuk, Dennis Ewers, Marco von Kiedrowski, Stefan Pott, Martin Bobbert, Trainer Niklas Plückebaum; vorne von links: Mattis Menne, Lukas Ellermann, Paul Zarberg, Michael Bobbert, Julian Behler, Tina Plückebaum, Marius Rubarth. Foto:
Das neue Team der Blitze freut sich auf den Saisonstart in der Landesliga mit hinten von links: Meikel Benkel, Robert Nembach, Leon Botnarjuk, Dennis Ewers, Marco von Kiedrowski, Stefan Pott, Martin Bobbert, Trainer Niklas Plückebaum; vorne von links: Mattis Menne, Lukas Ellermann, Paul Zarberg, Michael Bobbert, Julian Behler, Tina Plückebaum, Marius Rubarth.

Dabei hat sich bei den Blitzen einiges verändert. Martin Bobbert scheidet als Trainer aus, dieses Amt übernimmt nun Niklas Plückebaum. Außerdem darf der TVB neun neue Spieler in seinen Reihen begrüßen. Demgegenüber stehen allerdings vier Abgänge. Da der ERC Weserbergland in diesem Jahr an keinem Spielbetrieb teilnimmt, wechseln gleich sieben Akteure von Beverungen nach Brakel. Meikel Benkel, Dennis Ewers, Fabian Loepp, Robert Nembach, Leon Botnarjuk, Julian Behler und Daniel Szymanski kommen von der Weser an die Nethe. Außerdem konnte Stefan Pott reaktiviert werden und verstärkt die Mannschaft. Zudem zählt Paul Zarberg aus Kassel zum Kader der Blitze.

„Wir freuen uns sehr über die Neuzugänge. Paul Zarberg und Julian Behler werden uns sofort auf der Torhüterposition weiterhelfen. Mit Stefan Pott konnten wir einen wichtigen Spieler aus den vergangenen Jahren reaktivieren. Die übrigen Beverunger befinden sich zur Zeit noch in der Eishockeysaison und stoßen nach und nach zu uns, aber auch sie haben großes Potenzial und verstärken uns sowohl quantitativ als auch qualitativ“, berichtet Niklas Plückebaum. Daniel Szymanski wurde am Kreuzband operiert und wird noch einige Zeit ausfallen. Daniela Reetz nach einjähriger Verletzungspause wieder ins Training eingestiegen.

Studienbedingt verlassen Richard Trogisch und Jonathan Hess die Blitze. Benedict Hess wird der Mannschaft ebenfalls nicht mehr zur Verfügung stehen. Zudem wird Plückebaum selbst aufgrund von Verletzungen in diesem Jahr nur hinter der Bande stehen.

„Die Liga dürfte ein ähnliches Niveau haben wie im vergangenen Jahr. Bis auf wenige Mannschaften können alle Teams einen Platz unter den ersten Drei erreichen. Mein Favorit für die Meisterschaft ist Menden. Wir wollen eine gute Rolle spielen. Ein Platz auf dem Podest wie im vergangenen Jahr wäre natürlich wünschenswert aber kein Muss. Dennoch ist ein Platz unter den ersten Fünf realistisch und auch unser klares Ziel“, gibt Plückebaum die Richtung vor.

Die Brakel Blitze starten an diesem Samstag um 16 Uhr gegen die Samurai Iserlohn III in der Halle im Generationenpark.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7298289?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F4850275%2F
Bombe soll Mittwoch ab 14 Uhr entschärft werden
Die Karte zeigt den Evakuierungs- und Sperrbereich.
Nachrichten-Ticker