Kreiseinzelmeisterschaften der Leichtathleten: Nachwuchs trumpft mit Mehrfachtiteln auf
Queren stößt Top-Weite 

Bad Driburg (WB/als). Starke Leistungen haben die 180 Leichtathleten bei besten Bedingungen im Bad Driburger Iburgstadion gebracht. Gleich mehrere Athleten standen bei den Kreiseinzelmeisterschaften mehrfach auf dem Treppchen.

Mittwoch, 18.06.2014, 04:14 Uhr aktualisiert: 19.06.2014, 12:30 Uhr
Kreiseinzelmeisterschaften der Leichtathleten: Nachwuchs trumpft mit Mehrfachtiteln auf : Queren stößt Top-Weite 
Gemeinsam sind sie nicht zu bremsen: Elisa-Marie Schrader (von links), Chantal Sturm, Isabel Eilebrecht und Pia Giefers (alle DJK Adler Brakel) siegen in der 4x100 Meter-Staffel der U16 in korrigierten 55,52 Sekunden. Foto: Michael Risse

 Jordi Brandtvom ausrichtenden TV Jahn Bad Driburg hatte sicher die Klasse der Jungen M9 in seinen Händen. Der Nachwuchsathlet der Bäderstädter gewann sicher über die 50 Meter Sprint in 9,01 Sekunden und auch im Weitsprung machte der vielseitige Athlet schon im ersten Versuch mit 3,07 Metern alles klar. Beim Schlagball holte er sich seinen dritten Kreismeistertitel mit 18,50 Metern. In der Klasse M12 war anLutz Rissevom TuS Ovenhausen kein vorbeikommen. Hier war der Schüler im schwarz/weißen Dress vierfach erfolgreich. Auf den 75 Metern sprintete er mit 11,30 Sekunden zum Sieg und im Weitsprung (3,84 Meter) und im Schlagball mit 34 Metern erweiterte er seine Sammlung um zwei Titel mehr. Beim Hochsprung überwand der Ovenhausener die Latte bei der Sieghöhe von 1,20 Metern. Eine Klasse höher schaffteBenito Schliwinskivom LV Bördeland Borgentreich das Tripple. Der M13 Schüler musste über die 75 Meter Sprint bei seinen 10,50 Sekunden schon alles geben umJonas Salman(DJK Adler Brakel) hinter sich zu halten. Beim Weitsprung mit 4,84 Metern im besten Versuch und im Schlagball (48 Meter) hatte der Orgelstädter die Konkurrenz besser im Griff. Bei den Mädchen setzte sichSophie Barthvon den LF Lüchtringen die Dreifachkrone auf. Im Sprint über die 100 Meter gewann die Athletin des Jahrgangs W14 in 14,16 Sekunden. Den Weitsprung sicherte sich die LFL Sportlerin mit 4,47 Metern und im Kugelstoßen hieß die Titelweite 6,97 Meter. Dicht gefolgt immer von ihrer VereinskameradinKristin Mücka, die sich jeweils den Vizemeistertitel sicherte. Über Doppelerfolge konnten sich mehrere der jungen Aktiven freuen wieLilly Meyervom HLC Höxter, die über die 75 Meter Sprint (11,10 Sekunden) und im Schlagball (27 Meter) sich auf das oberste Treppchen stellen durfte. Bei den Jungs der M10 setzte sichJakob Schlütervon der LG Bauerkamp Warburg im Weitsprung und im Schlagball durch. Der LGer sprang gleich zweimal seine Siegerweite von 3,80 Metern und setzte zu einem straken Wurf an wobei er den 80 Gramm Ball 34,50 Meter schleuderte. Sein schärfster KonkurrentNoah Hesse(LF Lüchtringen) bezwang den Warburger lediglich über die 75 Meter Sprint in sicheren 8,26 Sekunden.Camillo Krogvom HLC Höxter setzte sich im Schlagball und über die 50 Meter der M8 durch.

 Chantal Volmari(TV Jahn Bad Driburg) stellte mit 4,17 Metern stellte sie den W11-Kreisrekord im Weitsprung ein, der seit 2012 von Melissa Husemann gehalten wurde. Volmari gewann außerdem mit 7,90 Sekunden den Kreismeistertitel der W11 über 50 Meter. 2012 und 2013 hatte niemand diese Zeit unterboten.

 Bei den abschließenden Staffelwettbewerben kam es bei den Mädels der Klasse U14 zur knappsten Entscheidung des Tages um den Kreismeistertitel. Das 4x75 Meter Quartett des TV Jahn Bad Driburg in der BesetzungMaria Mikus, Sonja Blank, Lara-Sophie Kluwe und Laura Kliewermachte erst auf den letzten Metern den Sack zu und gewann knapp vor der Staffel der LG Bauerkamp Warburg mit 45,75 Sekunden. Die Warburger Rothemden folgten gut eine zehntel Sekunde später.Elisa-Marie Schrader, Chantal Sturm, Isabel Eilebrecht und Pia Giefersvon der DJK Adler Brakel siegten in der 4x100 Meter-Staffel der U16 in 55,52 Sekunden.

 Bei den Senioren M50 ragteRainer Querenvom HLC Höxter heraus. Erst 12,24 Meter, dann 12,28 Meter im Kugelstoßen. Gleich drei von Querens Versuchen hätten bei den Offenen Westfälischen Seniorenmeisterschaften zu Platz zwei gelangt.Stefan Risseerreichte 8,60 Meter im Kugelstoßen der M45. Besser war in den vergangenen zwei Jahren im Kreis niemand.

 Ralf Volmari(VfL Langeland) schrammte mit starken 13,13 Sekunden über 100 Meter nur drei Zehntel am M45-Kreisrekord des Steinheimers Dieter Müller aus dem Jahr 2011 vorbei.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2533925?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F
0:2, 3:2, 3:4 – SCP verliert erneut
In der Klemme: Christopher Antwi-Adjei wird hier gleich von zwei Hamburgern bedrängt. Foto: Wilfried Hiegemann
Nachrichten-Ticker