>

Di., 08.07.2014

SV Kollerbeck feiert stolzen Geburtstag – Landrat Friedhelm Spieker lobt die Grün-Weißen  Acht Gründer sind noch dabei 

Goldene und silberne Verdienstnadeln des FLVW Kreises Höxter verteilt der stellvertretende Kreisvorsitzende Martin Derenthal: Die Geehrten und der Vize aus dem Kreisvorstand (von links): SVK-Vorsitzender Bernward Brisgies, Heinrich Rheker, Friedel Raders, Margret Rheker, Josef Büker, Gertrudis Werpup, Martin Derenthal, Johannes Struck, Josef Brakweh und Franz Stecker.

Goldene und silberne Verdienstnadeln des FLVW Kreises Höxter verteilt der stellvertretende Kreisvorsitzende Martin Derenthal: Die Geehrten und der Vize aus dem Kreisvorstand (von links): SVK-Vorsitzender Bernward Brisgies, Heinrich Rheker, Friedel Raders, Margret Rheker, Josef Büker, Gertrudis Werpup, Martin Derenthal, Johannes Struck, Josef Brakweh und Franz Stecker. Foto: Heinz Wilfert

Von Heinz Wilfert

Kollerbeck (WB). Stolz beim SV Kollerbeck: Der Verein hat seinen 60. Geburtstag gefeiert. Landrat Friedhelm Spieker gratuliert.

 Bereits vor dem Wunder von Bern, Deutschland ist 1954 erstmals Fußball-Weltmeister geworden, ist der SVK gegründet worden: »Das war im April 1954. Es herrschte eine Aufbruchstimmung. Doch es fehlte eine Satzung. Der verband hatte uns auch noch nicht aufgenommen. Deshalb musste der SV Kollerbeck im August noch einmal gegründet werden«, blickte Gründungsmitglied Franz Stecker zurück.

 »Sportvereine sind ein wesentlicher Bestandteil des Lebens im ländlichen Raum«, betonte Landrat Friedhelm Spieker in seiner Festrede. Sport bedeute Gemeinschaft, Kameradschaft undGeselligkeit – auch das sei wichtig.

 »Der SVK ist von seinen Mitgliedern mit vollem Einsatz auf Erfolgskurs gebracht und gehalten worden.« Leider habe die Fußball-Frauenmannschaft den Aufstieg in die Bezirksliga im Jahr des Geburtstags knapp verpasst,bedauerte Spieker weiter.

 500 Mitglieder gehören dem SV Kollerbeck an. Bei 720 Einwohnern sei das eine beachtliche Zahl. »Die Begeisterung für den Sport, im Kreis Gleichgesinnter Fußball oder Tennis zu spielen, zu turnen, Rad zu fahren, zu kämpfen, gemeinsam Siege zu erzielen und bei Niederlagen zusammen zu halten – das ist die Basis«, sagte Spieker.

 Kontinuität ist beim SVK Trumpf. Seit seit der Gründung 1954 prägen elf Vorsitzende, seit 1958 drei Geschäftsführer und seit 1972 drei Kassierer den Verein. 40 Prozent beträgt der Frauenanteil bei den Grün-Weißen. Die Frauen zeigen auch im Vorstand Flagge. »Das größte Pfund im Verein ist das ehrenamtliche Engagement«, sagte Spieker. Bei den Grün-Weißen stehe der persönliche Einsatz hoch im Kurs, dieses Jubiläum sei ein Indiz dafür. Der Festredner hob den Pfingstlauf und das Monutainbike-Rennen hervor.

 Und auch sportlich wurde bei den Jubiläums-Feierlichkeiten wieder einiges geboten: Beim 33.»Höpper-Turnier« kämpften Hobbymannschaften aus ganz Deutschland um den begehrten Wanderpokal. Aus dem Erlös des Turniers übergab der SVK 333 Euro an die Werkstätten am Grünenberg in Ottbergen. Geschäftsführer Hans Markus nahm den Scheck entgegen. Der Bürgermeister der Stadt Marienmünster, Robert Klocke, ist gleichzeitig seit 26 Jahren ehrenamtlicher Geschäftsführer des Vereins. Klocke erinnerte an den Beginn der sportlichen Aktivitäten, als das bescheidene Vereinseigentum aus einem Fußball, einer gesteppten Torwarthose, einem Ersatztrikot und zwei SäckenSägemehl bestand.

 Ehrungen nahmen bei den Feierlichkeiten einen ganz wichtigen Stellenwert ein: Adalbert Grüner, überreichte eine Plakette des Kreissportbundes. Martin Derenthal, der stellvertretende FLVW-Vorsitzende des Kreises Höxter, lobte den Mut und die Bereitschaft der Ehrenamtlichen im Verein.

 Gold

 Für besondere Verdienste übergab der zweite Kreisvorsitzende die FLVW-Verdienstnadel in Gold an: Josef Büker (Tischtennis), Gertrudis Werpup (22 Jahre Kassiererin), Heinrich Rheker (seit 1990 Organisator der Laufveranstaltungen), Margret Rheker (Kampfrichterin) und Johannes Lensdorf (Nachwuchstrainer).

 Silber

 Die Verdienstnadel des FLVW in Silber erhielten: Johannes Struck (Ex-Vorsitzender), Friedel Raders (Ehrenamtsbeauftragter und Chef der Fußballabteilung).

 25 Jahre im SVK

 25 Jahre im SVK sind: Florian Stecker, Alexander Rheker, Steffen Rheker, Burghard Meyer, Alois Werpup, Sabrina Rheker, Sabrina Höppner, GertrudisWerpup, Rudolf Büker und Daniel John.

 40 Jahre im SVK

 Für 40-jährige Mitgliedschaft im SVK sind ausgezeichnet worden: Elmar Klocke, Thomas Festing, Karl-Heinz Mönks, Wolfgang Fuhrmann und Josef Ridder.

 50 Jahre

 50 Jahre sind im SV Kollerbeck: Johannes Welling, Friedel Eikermann, Hans Georg Marx, Josef Ewers, Johannes Stecker und Heinrich Rheker.

 60 Jahre

 Vorsitzender Bernward Brisgies zeichnete die Gründungsmitglieder Franz Stecker, Reinhold Neumann, Josef Brakweh, Johannes Klocke, Josef Klocke, Alfons Reinhard, Arthur Krüger und Willi Krüger aus.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2590484?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F