Gelungener Auftakt des Reitsport- und Show-Wochenendes in Germete
Albersmeier springt zum Sieg

Germete (WB). Katharina Albersmeier ist die erste heimische Siegerin beim großen Germeter Reitsport und Show-Wochenende. Die 28-Jährige hat sich am Freitag mit »Clint Two« den Sieg in der zweiten Abteilung der Springpferdeprüfung Klasse A** gesichert.

Samstag, 06.09.2014, 04:10 Uhr aktualisiert: 08.09.2014, 13:51 Uhr
Gelungener Auftakt des Reitsport- und Show-Wochenendes in Germete : Albersmeier springt zum Sieg
Katharina Albersmeier vom gastgebenden RV St. Georg Diemeltal hat eine Abteilung der Springpferdeprüfung Klasse A** mit der Note 8,80 mit Clint Two für sich entschieden. Albersmeier wird am Sonntag auch im S-Springen starten.

Schon mit ihrem ersten Pferd »Cassca« war Albersmeier im sich gerade auflösenden Morgennebel in Germete mit der Wertnote 8.20 in Führung gegangen. Huberta Vahle vom RV Altenautal, mehrfach Siegerin des Germeter S-Springens, war anschließend an ihr vorbeigezogen. Doch Albersmeier legte nach und holte sich mit der höchsten Note des Tages von 8.80 mit »Clint Two« den Sieg. Vahle folgte mit zwei Pferden auf den Rängen zwei und drei vor Albersmeier auf »Cassca«. »Clint Two ist toll gesprungen. An der Rittigkeit zwischen den Sprüngen müssen wir noch arbeiten«, sah die Germeterin trotz der hohen Bewertung noch Verbesserungspotential. Die Pferdewirtin und studierte Agrarwissenschaftlerin (Bachelor-Abschluss) widmet sich derzeit intensiv der Ausbildung junger Pferde auf dem heimischen Hof in Dalheim.

»Zwischen acht und neun Pferde reite ich täglich und bin mit ihnen oft auf Springpferdeprüfungen unterwegs.« Beim Turnier ihres Vereins St. Gerog Diemeltal wird sie mit der siebenjährigen Schimmelstute »Castella« aber auch in der Qualifikation zum Sparkassen-Cup und dem S-springen an den Start gehen. »Mal sehen, wie es läuft. Eigentlich ist Castella gut drauf, aber ein Fehler ist schnell passiert.«

Der erste Doppelsieger am Auftakttag brachte internationales Flair an die Diemel. Der Italiener Corrado Beer, der seit einigen Monaten auf dem Georgenhof der Familie Jakobs in Diemelstadt tätig ist, war in der Springpferdeprüfung Klasse A und der Springpferdeprüfung Klasse L gestern Mittag nicht zu schlagen.

Überhaupt fiel das Turnier in den Springpferdeprüfungen zum Auftakt durch erstklassige Besetzung auf. In der von Katharina Albersmeier gewonnenen Abteilung waren fast ausschließlich Reiter am Start, die Erfolge bis zur Klasse S aufweisen. »Sie nutzen diese Prüfungen, um ihre jungen Pferde vorzustellen«, berichtete Vorsitzender Herbert Leifert. So absolvierte Huberta Vahle am Freitag beispielsweise gleich zwölf Starts, macht dafür an diesem Samstag Pause. »Sonntag sind wir aber wieder hier«, blickte Ehemann Werner nach dem erfolgreichen Auftakt voraus.

Zufrieden mit dem Start war auch der Veranstalter. »Der Nebel am Morgen hat sich schnell verzogen. Die ersten Reiter haben sich allerdings wie ihre Pferde noch eine feuchte Nase geholt«, lachte Herbert Leifert.

So geht es weiter

Samstag, Springplatz: 10 Uhr: Springprüfung Klasse L, 1. Abt. LK 4 und LK 5; 11.30 Uhr: 2. Abt. LK 2 und LK 3; Warsteiner Reitsportförderung; 13 Uhr: Stilspringprüfung Klasse L (Jun. 1996 und jünger); 14 Uhr: Stilspringprüfung Klasse M*; Qualifikation zum Sparkassen Cup; 16 Uhr: Springprüfung Klasse M* mit Siegerrunde; ab 19 Uhr: Flutlichtnachtshow und Party mit DJ im Zelt.Dressurplatz:9 Uhr: Dressurprüfung Klasse M*; 11.30 Uhr: Dressurprüfung Klasse M**; 16 Uhr: Dressurprüfung Klasse S*.

Sonntag, Springplatz: 8.30 Uhr: Stilspringwettbewerb mit erlaubter Zeit; 9.30 Uhr: Gottesdienst; 10.30 Uhr: Punktespringprüfung Klasse L, 1. Abt LK 2 und LK 3; 11.30 Uhr: 2. Abt. LK 4 und LK 5; 13 Uhr: Springprüfung Klasse M**, 1. Abt. LK 1 und LK 2, 2. Abt. LK 3 und LK 4; 15 Uhr: Jump and Drive, 16 Uhr: Pony-Führzügel-Wettbewerb; 16.30 Uhr: Springprüfung Klasse S* mit Stechen.Dressurplatz:10.30 Uhr: Reiter WB Schritt-Trab-Galopp; 11.30 Uhr: Dressurprüfung Klasse L Trense; 14 Uhr: Dressur WB; 15.45 Uhr: Dressurprüfung Klasse L Kandare.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2720605?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F
Früherer NRW-Ministerpräsident Wolfgang Clement tot
Wolfgang Clement starb am Sonntagmorgen in Bonn. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker