Im Kreispokal stehen die Spiele in Istrup, Nieheim und Brenkhausen im Fokus 
Drei richtige Kracher 

Kreis Höxter (WB). Kracherspiele im Kreispokal. An diesem Freitag werden sechs Achtelfinals die Zuschauer anziehen. Die Brakeler Stadtrivalen stehen sich genauso gegenüber wie ein Vater seinen beiden Söhnen. Zudem duellieren sich zwei Nachbarn.

Freitag, 03.10.2014, 04:04 Uhr aktualisiert: 03.10.2014, 11:29 Uhr
Daumen hoch für das Familienduell: Trainer Richard Soethe trifft an diesem Freitag mit dem SV Brenkhausen/B. auf den SV Dringenberg. Seine...
Daumen hoch für das Familienduell: Trainer Richard Soethe trifft an diesem Freitag mit dem SV Brenkhausen/B. auf den SV Dringenberg. Seine Söhne Philippe (links) und Dominique spielen für Dringenberg. Mutter Andrea wünscht all ihren Kickern Glück.

 TIG Brakel – SpVg. Brakel. »Diese beiden Vereine sollten fusionieren. Dann wären wir eine Fußballmacht«, sagt Tyfun Yilmaz, einst Vorsitzender von TIG Brakel und nach wie vor bei den Spielen der ersten Mannschaft als Zuschauer dabei. An diesem Freitag trifft TIG als Zwölfter der A-Liga auf dem Sportplatz in Istrup, hier hat der türkische Verein seine Fußball-Heimat. auf den Bezirksliga-Spitzenreiter. Die Gäste sind im stadtinternen Duell der klare Favorit, wenn sie denn die Asche annehmen. »Wir wollten das Spiel einige Tage früher austragen, allerdings hätten TIG wohl Spieler gefehlt« , bedauert SpVg.-Trainer Burkhard Sturm. Vor sicherlich großer Kulisse strebt Außenseiter TIG die große Überraschung gegen den Rivalen an. WB-Tipp: 1:3

 SV Alhausen/Pömbsen – TuS Willebadessen. Der Neunte der B-Liga Nord erwartet den Dritten der B-Liga Süd. Welche B-Liga ist denn nun stärker? Diese Frage wird oft gestellt. Beide Mannschaften kennen allerdings nur ein Ziel – das Pokal-Viertelfinale. Auf dem Sportplatz in Pömbsen könnte es spannend werden. Vielleicht besitzen die Eggekicker leichte Vorteile, weil sie in der Süd-Liga nur ganze zwei Zähler vom dortigen Spitzenreiter SG Dalhausen entfernt sind. WB-Tipp: 2:3 (n.V.)

 SSV Würgassen – FC Stahle. Ein Topteam der A-Liga gastiert beim runderneuerten C-Ligisten SSV Würgassen. Nach dem Abstieg aus der B-Liga will der SSV mit seinem jungen Trainer Jannik Kayser den Wiederaufstieg schaffen. Gegen die offensivstarken Stahler ist Würgassener Kampf der Marke pur gefordert. WB-Tipp: 1:5

 SV Drenke – SG Altenbergen/Vörden. Gelingt dem SVD der nächste Streich? Am Freitag, 8. August, hat das junge Team den A-Ligisten FC Germete/Wormeln aus dem Wettbewerb befördert. Jetzt soll ein weiterer A-Ligist den Drenker Berg als Verlierer verlassen. Die Gäste schwächeln aktuell und dürfen sich auf einen Gegner einstellen, der etwas im Schilde führt. WB-Tipp: 1:2 (n.V.)

 FC Nieheim – TuS Erkeln. »Für dieses Spiel haben wir sogar unseren Fanclub die »Ultras« reaktiviert«, will Trainer Mark Meinhardt nicht nur eine tolle Atmosphäre und Kulisse, sondern auch einen Sieg erleben. Dabei dürfte der souveräne A-Liga-Spitzenreiter (sieben Siege in sieben Spielen) gegen den nach zwei Siegen in Folge im Aufwind befindlichen Bezirksligisten TuS Erkeln sogar leicht favorisiert sein. »FCN gegen TuS – das war über Jahre ein heißes Bezirksliga-Derby Jetzt ist es ein tolles Pokalspiel«, sagt Erkelns Spielertrainer Erdogan Acar. Trotzdem sollen beim Gast einige Akteure geschont werden. Es ist ein Achtelfinale mit reichlich Geschichte. WB-Tipp: 2:1

 SV Brenkhausen/Bosseborn – SV Dringenberg. »Wer als Fan nicht dabei ist, der wird etwas verpassen.« Das sagt RichardSoethe, seit Saisonbeginn Trainer des A-Liga-Spitzenteams SV Brenkhausen/Bosseborn. Mit dem SV Dringenberg ist Soethe 2012 in die Landesliga aufgestiegen und Kreispokalsieger geworden. Auf der Gegenseite spielen seine Söhne Philippe (23) und Dominique (20). Philippe ist Torjäger und Dominique ein ganz starker Torwart des Bezirksligisten. Und was ist für Ehefrau und Mutter Andrea das Wunschergebnis: »Ein Unentschieden wäre super.« Das kann im Pokal allerdings nur Utopie sein. WB-Tipp: 2:3 (n.V.)

 BW Weser – TuS Bad Driburg 2:0 (2:0). Das Duell der beiden Bezirksligisten hat das Hustadt-Team nach Toren von Niko Rose (32.) und Viktor Schmidt (65.) locker und verdient gewonnen. Die Gastgeber besaßen gegen den Vorletzten der Bezirksliga weitere gute Chancen. Beide Mannschaften waren nicht in Bestbesetzung angetreten.

Das Achtelfinale SG Bellersen – SV Höxter wird Samstag, 22. November, ausgetragen.

Die Berichte über die Achtelfinals finden Sie hier bei im Netz.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2784559?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F
Auch NRW-Regionen als Standort für Atommüll-Endlager geeignet
Symbolfoto. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker