Sechs Nachholspiele in den Fußball-Kreisligen 
Schlusslicht FC Weser ist heiß auf den Primus 

Kreis Höxter (fa/jhs/üke). Jeweils drei Nachholspiele werden an diesem Samstag in der Fußball-A-Liga und B-Liga Nord ausgetragen.

Samstag, 22.11.2014, 04:05 Uhr aktualisiert: 24.11.2014, 14:28 Uhr
Sechs Nachholspiele in den Fußball-Kreisligen  : Schlusslicht FC Weser ist heiß auf den Primus 
Wer fährt wem in die Parade? Stürmer Carmara Laye (rechts) vom FC BW Weser II und Florian Hummel vom FC Stahle im Nahkampf. Laye will an diesem Samstag gegen Spitzenreiter FC Nieheim treffen. Kann das Schlusslicht in Lauenförde für die große Überraschung sorgen. Foto: Michael Risse

 A-Liga

 FC Blau-Weiß Weser II – FC Nieheim.Ist die Angelegenheit so klar, wie sie sich auf dem Papier darstellt? Wohl nicht, denn beim Tabellenletzten FC BW Weser II ist nach der Rükkehr der Verletzten der Aufwärtstrend deutlich zu erkennen: Aus den vergangenen drei Spielen resultieren sieben Punkte. Zudem können die Gastgeber, gespielt wird ab 14.30 Uhr auf dem Platz in Lauenförde, auf Verstärkungen aus der ersten Mannschaft setzen. Nach Lage der Dinge wird der aktuell Führende der Bezirksliga-Torjägerliste den FC BW Weser II verstärken: Viktor Schmidt bringt es bereits auf 19 Treffer und will nun eine Spielklasse tiefer seine Gefährlichkeit zum Tragen bringen. »Wir freuen uns auf die Verstärkungen aus der Ersten und werden alle personellen Möglichkeiten ausschöpfen«, kündigt FC-Trainer Marco Mancusi dem ungeschlagenen FCN einen großen Fight an. »Das wird kein Selbstläufer«, schätzt FC-Trainer Mark Meinhardt die Aufgabe ein und fügt an: »Wir werden zeigen, warum wir ganz oben stehen.«WB-Tipp: 1:2

 SG Altenbergen/Vörden – TuS Lüchtringen.Das Heimrecht ist getauscht worden. Der Anpfiff erfolgt um 14.30 Uhr auf dem Sportplatz in Altenbergen. »Es wird auf jeden Fall gespielt«, sagt Josef Potthast, Geschäftsführer der SG. Die Gäste müssen angesichts von 17 Punkten aus 14 Spielen und vor dem Hintergrund der Auswärtsschwäche aufpassen, dass sie an diesem Samstag nicht akut in den Abstiegsstrudel gezogen werden. Die Gastgeber wiederum würden mit einem Erfolg den Anschluss zu den vorderen Plätzen herstellen.WB-Tipp: 2:2

 SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen - FC Westheim/Oesdorf.Der Anpfiff erfolgt um 16 Uhr auf dem Sportplatz in Rimbeck. Trainer Walter Lachenicht trifft mit der SG Scherfede auf sein ehemaliges Team vom FC Westheim. »Es ist ein besonderes Spiel für mich«, sagt der SG-Coach, der sechs Jahre in Westheim tätig war. Nach zwei Niederlagen in Folge stehen die Gastgeber bei aktuell 15 Punkten als Tabellenzwölfter gegen den Viertzehnten (elf Zähler) unter Druck. Die Gastgeber können personell fast aus dem Vollen schöpfen. Scherfede ist zu Hause wesentlich stärker als auf gegnerischem Terrain Beim FC Westheim sieht es ähnlich aus. Das Team von Frank Simon punktete ausschließlich zu Hause.WB-Tipp: 3:2

 B-Liga Nord

 SV Bredenborn – TuS Lütmarsen.Nach dem Spiel steht für die Akteure des SVB eine Fahrt ins Vergnügungs-Paradies Willingen an. Deshalb wird bereits um 12.30 Uhr angepfiffen. »Wir haben einen Lauf und wollen erstmals in dieser Saison ganz allein die Werteleiter der Liga anführen. Bredenborn ist ein starker Gegner«, sagt TuS-Coach Omran Bero. »Lütmarsen gehört zu den Topteams der Liga. Wir haben gegen die Besten immer unser Bestes abrufen können und wollen uns mit einem Sieg bis auf zwei Zähler an den TuS heranpirschen«, sieht SVB-Trainer Cengiz Kücüker die große Chance für die Germanen.WB-Tipp: 1:3

 SpVg. Rolfzen/Sommersell/Entrup – SpVg Brakel II.Die Reserve der Nethestädter wird garantiert auf Verstärkungen aus der ersten Mannschaft, die an diesem Wochenende spielfrei und Bezirksliga-Spitzenreiter ist, setzen können. Nach dem ersten Saisonsieg, der mit 4:0 gegen die SG Bellersen/Bökendorf beachtlich hoch ausgefallen ist, ist das Selbstvertrauen und der Glaube an die eigenen Stärken bei den Brakelern zurückgekehrt. Anpfiff ist um 14.30 Uhr.WB-Tipp: 1:2

 TuS Hembsen – SV Bergheim.Hüben wie drüben liegen die Stärken in der Defensive: Der SV Bergheim hat in 14 Spielen nur 16 Gegentreffer zugelassen und wartet mit dem besten Wert der Liga auf. Die Hembsener haben erst 13 Partien bestritten und stehen mit 19 Gegentreffern ebenfalls gut da. »Wir können mit einem Sieg bis auf einen Zähler an die vorderen Teams heranrücken«, hat TuS-Trainer Michael Vielain die Tabelle vor Augen. Anpfiff ist um 14.30 Uhr.WB-Tipp: 1:2

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2893449?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F
Auch NRW-Regionen als Standort für Atommüll-Endlager geeignet
Symbolfoto. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker