Tischtennis-Bundesliga: TuS Bad Driburg unterliegt Essen 1:6 – Mittelham gibt auf
Ein trüber Nachmittag

Bad Driburg (WB). Mit einer herben Enttäuschung endet die Hinrunde in der Tischtennis-Bundesliga für den TuS Bad Driburg. 1:6 muss sich der Aufsteiger dem Vize-Herbstmeister TUSEM Essen geschlagen geben und passt sich dem trüben Dezember-Nachmittag damit perfekt an.

Montag, 22.12.2014, 04:01 Uhr aktualisiert: 23.12.2014, 17:40 Uhr
Nina Mittelham (rechts) hat an der Seite von Shamini Kumaresan im Doppel den Ehrenpunkt für Driburg gesichert. Danach war die gesundheitlich...
Nina Mittelham (rechts) hat an der Seite von Shamini Kumaresan im Doppel den Ehrenpunkt für Driburg gesichert. Danach war die gesundheitlich angeschlagene 18-Jährige aber völlig ausgelaugt und musste ihre Einzel kampflos abgeben.

 Dabei rückte das sportliche Geschehen fast in den Hintergrund. Spitzenspielerin Nina Mittelham stand in dem Mittelpunkt, in dem sie viel lieber wegen ihrer Leistung am Tisch gestanden hätte. Die 18-Jährige reiste mit einer dicken Erkältung an, war die ganze Woche zuvor krank und am Spieltag alles andere als fit. Trotzdem wollte sie im letzten Spiel der Hinrunde unbedingt dabei sein. Im Doppel ackerte sie sich an der Seite von Shamini Kumaresan gegen die Essenerinnen Shi Qi/Na Yin in fünf Sätzen zum Sieg – und musste danach entkräftet aufgeben. Da half auch eine kurze Pause, die sie sich zur Erholung zwischen Doppel und Einzel erbeten hatte, nichts mehr. »Nina ist nicht in der Lage, im Einzel anzutreten«, verkündete TuS-Manager Franz-Josef Lingens den Zuschauern in der Halle sichtlich geknickt. Damit ist die Verletzungs- und Krankheitsgeschichte der mehrfachen Jugend-Europameisterin erneut um ein Kapitel reicher. Den weiteren Verlauf der Partie verfolgte Nina Mittelham an der Seite ihrer Schwester Nora und ihren Eltern im Zuschauerraum. »Es geht schon wieder besser«, meinte sie eine gute Stunde nach ihrer Absage mit einem gequälten Lächeln im Gesicht. Sie freut sich nun erstmal auf die Weihnachtspause.

 Der Doppelsieg von Mittelham und Kumaresan sollte der einzige Zähler des TuS Bad Driburg an diesem trübsinnigen Nachmittag bleiben. Katharina Michajlova und Elena Waggermayer verloren ihr Doppel in drei Sätzen. Michajlova war anschließend im Spitzeneinzel auch gegen Shi Qi chancenlos. »Es war das erwartete Spiel. Der Unterschied zwischen den beiden Paarkreuzen ist enorm groß«, erklärte Michajlova, die als einzige Driburgerin eine positive Einzelbilanz aufweist und normalerweise im unteren Paarkreuz aufschlägt.

 Dort musste sich Elena Waggermayer der Ex-Driburgerin Nadine Bollmeier, die die Hinrunde mit 13:1-Siegen als beste Spielerin des unteren Paarkreuzes abschließt, in drei Sätzen geschlagen geben. Shamini Kumaresan lieferte Na Yin einen großen Kampf über fünf Sätze, musste dann aber der Essenerin gratulieren. »Das war noch mal ein schönes Spiel zum Abschluss dieses viel zu kurzen Nachmittags«, meinte Manager Franz-Josef Lingens. Am Nebentisch war damit die Partie zwischen Katharina Michajlova und Barbora Balazova vorzeitig beendet. Die Driburgerin hatte der slowakischen Meisterin soeben einen Satz zum 1:1-Ausgleich abgerungen.

 »In der Endabrechnung ist es ein verdienter Sieg des Tabellenzweiten. Trotzdem hatten wir uns mehr erhofft. Wenn Nina fit ist, kann sie beide Einzel gewinnen. Dann gestaltet sich das ganze Spiel viel ausgeglichener«, meinte Lingens.

 Ein kleiner Lichtblick: Auch die übrigen Teams im Tabellenkeller haben den letzten Hinrundenspieltag punktlos beendet. Damit hat sich an der Ausgangsposition der Driburgerinnen für die Rückrunde nichts geändert. Sie haben weiterhin gute Chancen auf den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2957917?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F
Auto mit Protest-Botschaft dringt an Tor des Kanzleramts vor
Ein Auto steht vor dem Tor des Bundeskanzleramts. Auf der Tür ist die Aufschrift «Stop der Globalisierungs-Politik» zu lesen.
Nachrichten-Ticker