Trainer Marcel Pesa (23) und Youngster des SV Brenkhausen/Bosseborn im A-Liga-Fokus 
Jugend hat Vorfahrt 

Brenkhausen (WB). Nach einer turbulenten ersten Saisonhälfte hat sich Bezirksligaabsteiger SV Brenkhausen/Bosseborn in der Spitzengruppe der Kreisliga A eingenistet. Für die Rückrunde strebt die Mannschaft um den 23-jährigen Trainer MarcelVerbesserungen an. WB-Mitarbeiter Frederichat im Interview einen aufgeräumten, jungen Coach vorgefunden.

Donnerstag, 29.01.2015, 04:01 Uhr aktualisiert: 29.01.2015, 09:44 Uhr
Trainer Marcel Pesa (23) und Youngster des SV Brenkhausen/Bosseborn im A-Liga-Fokus  : Jugend hat Vorfahrt 
Ran an den Mann: Manuel Weber, hier im Dreikampf mit zwei Akteuren von TIG Brakel, hat sich mit dem SV Brenkhausen/Bosseborn für die zweite Saisonhälfte viel vorgenommen. Die junge Mannschaft will sich taktisch und spielerisch verbessern.

» Herr Pesa, wie ordnen Sie Leistungen und Tabellenstand des SV Brenkhausen/Bosseborn nach 16 Spielen ein?

Pesa: Die Mannschaft steht mit 32 Punkten auf Platz drei – punktgleich mit dem Zweiten Warburg 08. Trotz aller verletzungsbedingten Probleme, zahlreiche Stammspieler sind über Wochen ausgefallen, und der Trennung von Trainer Richard Soethe Anfang November haben wir uns eine gute Basis für den zweiten Teil der Saison geschaffen. Der zweite Platz ermöglicht die Möglichkeit zu zwei Relegationsspielen Die Bezirksliga ist damit trotz des souveränen Vorsprungs des FC Nieheim für einige Mannschaften in der A-Liga noch nicht aus der Reichweite und wir gehören dazu.

Was hat Ihnen gut gefallen? Und was weniger gut?

Pesa: Hervorzuheben ist der Zusammenhalt des Teams, wir sind eine Einheit. Insbesondere nach dem Trainerwechsel, als zunächst Jörn Wöstefeld und ich die Leitung bis zur Winterpause im Übergang übernommen haben, war das zu spüren und zu sehen. Die jungen Akteure und mit Jörn Wöstefeld und Jens Bierbüsse gestandenen Spieler haben sich reingehauen. Mit 45 Toren weisen wir die drittstärkste Offensivabteilung der Liga auf. Das ist gut und zeigt den Zug nach vorne. Im taktischen Verhalten und in Sachen Spielaufbau besteht bei uns Nachholbedarf – wir wollen uns verbessern. Am vergangenen Samstag haben wir die Vorbereitung aufgenommen und werden in den kommenden Wochen an unseren Defiziten feilen und arbeiten. Dafür benötigen wir eine gute Trainingsbeteiligung. Nur wenn jeder Spieler fit ist, können wir über 90 Minuten Vollgas geben und etwas erreichen. Wir geben in den Trainingseinheiten Ziele und Inhalte vor, die ab März in den Meisterschaftsspielen umgesetzt werden sollen.

Gibt es beim SVB/B aus Ihrer Sicht individuelle Klasse? Würden Sie Spieler besonders hervorheben?

Pesa: Das Kollektiv ist hervorzuheben. Die mannschaftliche Geschlossenheit ist beim SV Brenkhausen/Bosseborn trotz des niedrigen Altersdurchschnitts bemerkenswert. Die jungen Spieler aus der A-Jugend hatten auch deshalb kaum Anpassungsprobleme. Sie sind helfen uns weiter, weil sie mit dem entsprechenden Ehrgeiz ausgestattet sind.

Mit Eike Kannenberg kommt ein Akteur vom TuS Godelheim zurück zum SV Brenkhausen/Bosseborn. Welche Erwartungen setzen Sie in den neuen Akteur?

Pesa: Eike hat beim SV Höxter in der Jugend bereits Bezirksligaluft eingeatmet. In den vergangenen Jahren konnte er jedoch seinen eigenen Erwartungen und Möglichkeiten nicht genügen. Eike war zu oft nicht in der entsprechenden körperlichen Verfassung, um seine fußballerischen Qualitäten zu zeigen. Seit Oktober studiert er in Göttingen Sport und wird davon zwangsläufig auch für sein Hobby Fußball profitieren. Wenn dieser Spieler fit ist, wird er fußballerisch ganz andere Möglichkeiten haben. Zudem wird es einen weiteren Neuzugang geben. Den Wechsel geben wir in den kommenden Tagen bekannt.

Der SVB/B ist mit 22 Punkten das beste Auswärtsteam der Liga. Was sind die Gründe für die Erfolge auf gegnerischem Terrain?

Pesa:Ich denke, dass diese Bilanz größtenteils auf den Spielplan zurückzuführen ist und nicht mit einer Auswärtsstärke beziehungsweise einer Heimschwäche in Verbindung gebracht werden kann. Auswärts haben wir in der Hinrunde nur zweimal gegen Mannschaften gespielt, die in der Top-Sechs platziert sind. Das waren der VfR Borgentreich und der FC Stahle. In Stahle haben wir nach ausgeglichenem Spiel leider 1:2 verloren. Das war unsere bis dato einzige Auswärtsniederlage. Wenn wir am Ende einen Spitzenplatz erreichen wollen, müssen wir gegen die besten Mannschaften entschlossener, kompakter und effektiver auftreten.

Sie sind mit 23 Jahren der jüngste Übungsleiter im Kreisoberhaus. Haben Sie Vorbilder unter den Trainern?

Pesa: Die Aufgabe ist für mich eine Herausforderung und spannend. Natürlich ist es nicht alltäglich, dass man mit 23 Jahren die Chance bekommt, eine Mannschaft in der A-Liga trainieren zu dürfen. Mit Andreas Root habe ich einen sehr guten Co-Trainer an meiner Seite. Die Mannschaft und das Trainerteam sind gefordert. Wenn wir weiterhin an einem Strang ziehen, wird der SVB/B eine gute Rolle spielen. Zudem denke ich, dass mir mein Beruf als Polizeikommissar helfen wird. Ich bin gut geschult und kann auf Situationen und Anforderungen angemessen reagieren. Natürlich schaue ich bei Trainer-Persönlichkeiten wie Jürgen Klopp, Pep Guardiola und José Mourinho genauer hin. Allerdings imponiert mir neben diesen Weltklasse-Trainern auch die Arbeit und das Auftreten von Frank Schmidt beim 1. FC Heidenheim. Mit seiner eigenen Art leistet Schmidt klasse Arbeit. Jeder Trainer hat eine eigenen Vorstellungen und sollte diese umzusetzen.

Wie würden Sie exakt die Zielsetzung für die Rückrunde beschreiben?

Pesa: Wir wollen uns taktisch und spielerisch weiterentwickeln. Auf dieser Grundlage werden wir versuchen, so viele Punkte wie möglich zu holen. Und dann schauen wir mal.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3032718?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F
Kramp-Karrenbauer ruft CDU zum Zusammenhalt auf
Die scheidende CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer spricht beim digitalen Bundesparteitag der CDU.
Nachrichten-Ticker