Frauen-Landesliga: Germania Hovestadt/Nordwald – SV Ottbergen/Bruchhausen 0:2 (0:0) 
Glaube an den Aufstieg 

Hovestadt/Ottbergen (WB/üke). Die Fußball-Frauen des SV Ottbergen/Bruchhausen landen im Topspiel der Landesliga einen hochverdienten 2:0-Erfolg bei Germania Hovestadt/Nordwald.

Dienstag, 21.04.2015, 04:01 Uhr aktualisiert: 21.04.2015, 09:23 Uhr
Starker Einsatz: Torschützin Kimberly Lange (links) setzt sich hier gegen die grätschende Gegenspielerin durch. Der SV Ottbergen/Bruchhausen...
Starker Einsatz: Torschützin Kimberly Lange (links) setzt sich hier gegen die grätschende Gegenspielerin durch.

 Damit festigt die Mannschaft den zweiten Platz und wahrt die Aufstiegschance. Zwei Punkte beträgt der Abstand auf Spitzenreiter SV Upsprunge. Trainer Reinhard Bobbert war dann auch angesichts des Auftritts seiner Kickerinnen und der Umsetzung seiner taktischen Vorgaben sehr zufrieden: »Die Spielerinnen haben alles in die Waagschale geworfen. Aufgrund der Leistung über die gesamte Spielzeit bin ich für die Endphase der Saison guter Dinge«, hob Bobbert hervor.

 Der SV Ottbergen/Bruchhausen machte die Räume geschickt eng und setzte auf fremdem Terrain auf Konter. Der Coach hatte seine Schützlinge gegen die bis dato beste Rückrundenmannschaft bestens eingestellt. Für den Gastgeber verzeichnete der Chronist in den ersten 45 Minuten gerade einmal zwei Torschüsse. Der Tabellenzweite war das agilere Team, doch gute Gelegenheiten von Liza Jacobi Leonie Holtemeyer und Lena Hülkenberg konnten nicht genutzt werden. Der 0:0-Halbzeitstand war aus Sicht der Gastgeber schmeichelhaft.

 Der Wille und die Einstellung – alles passte an diesem Tag. Der SV Ottbergen/Bruchhausen wollte die beiden Punkte unbedingt mitnehmen. In der 57. Minute konnten die Gäste die Defensive der Germanen endlich überwinden: Nach sehenswerter Kombination durch das Mittelfeld war Liza Jacobi Endabnehmerin und beförderte den Ball zur 1:0-Führung in die Netzmaschen. Der Treffer war angesichts der Überlegenheit des SV überfällig gewesen. 60 Sekunden spätersollte das zweite Tor fallen. Nach einem Abwehrfehler der gegnerischen Torhüterin, sie hatte Kimberly Lange beim Herauslaufen angeschossen, stand es 2:0. Glück für Lange und Ottbergen/Bruchhausen. Die Mannschaft hatte sich diesen Treffer erarbeitet.

 Germania Hovestadt/Nordwald legte erst jetzt einige Kohlen drauf, doch die Defensivarbeit der Gäste war weiter gut. Insbesondere Torhüterin Carolin Böttcher zeigte sich auf der Höhe. In der Nachspielzeit zückte der Unparteiische noch die gelb-rote Karte gegen Teresa Lödige, die damit in der nächsten Partie fehlen wird.

 Am Ende standen ein hochverdienter Erfolg und drei ganz wichtige Punkte. Der SV Ottbergen/Bruchhausen bleibt im Rennen um das Aufstiegsticket.

 SV Ottbergen/Bruchhausen: Böttcher – Willecke, Stöver, Hülkenberg, Lödige, Wetzel, Holtemeyer, Lange, Ulhardt, Butteregge, Jacobi (90. Stockmeier)

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3206350?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F
Rentner schießt auf Nachbarn
Justizbeamte brachten den gehbehinderten Angeklagten von der Pflegeabteilung der Justizvollzugsanstalt Hövelhof zum Landgericht nach Detmold, wo sich der 76-Jährige am Montag verantworten musste. Foto: Althoff
Nachrichten-Ticker