A-Liga-Topspiel: Warburg 08 schlägt Spitzenreiter FC Nieheim 1:0 (1:0) 
Hilleke hält den Sieg fest

Warburg (WB). Großer Jubel herrscht in der Warburger Diemelaue als Schiedsrichter Dietmar Keil nach 95 Minuten abpfeift. Warburg 08 holt mit einem 1:0-Sieg gegen Tabellenführer FC Nieheim wichtige Punkte im Kampf um den Relegationsplatz.

Montag, 27.04.2015, 04:02 Uhr aktualisiert: 27.04.2015, 09:30 Uhr
Warburg im Angriff: Im starken Regen der ersten Halbzeit stürmt Christian Rasche (links) in den Nieheimer Strafraum. FC-Kapitän Kemal Akman...
Warburg im Angriff: Im starken Regen der ersten Halbzeit stürmt Christian Rasche (links) in den Nieheimer Strafraum. FC-Kapitän Kemal Akman versucht zu stören und grätscht kurz danach dazwischen. Warburg ist wieder Tabellenzweiter.

 Für die Gäste aus Nieheim war es bereits das vierte Spiel in den letzten neun Tagen. »Wir wollten deshalb zunächst etwas kompakter stehen. Das frühe Gegentor spielte uns natürlich gar nicht in die Karten«, sagte Trainer Mark Meinhardt. Der kuriose Treffer nach sechs Minuten sollte der einzige des Spieles bleiben. Sergej Reger setzte sich auf der linken Seite durch, obwohl er gefoult wurde und bediente den freistehenden Albert Götte. Der Torjäger lupfte den Ball über Gästekeeper Andre Schnatmann hinweg ins Netz. Schnatmann hatte Götte im Abseits gesehen. Danach war die Partie geprägt von vielen rassigen Zweikämpfen. Der Regen tat sein Übriges dazu, dass nicht viele Chancen erspielt wurden.

 Dies änderte sich nach dem Seitenwechsel. Zunächst hatten die Hausherren zwei gute Möglichkeiten. Einen Freistoß führten die 08er schnell aus, Max Schonlau wurde jedoch frei vorm Tor wegen Abseits zurückgepfiffen (48.). Dies war eine sehr knifflige Entscheidung. Vier Minuten später hatte Nieheims Mirko Vuletic Glück, dass der flach gespielte Warburger Eckball von ihm auf und nicht ins Tor abgefälscht wurde. Danach erhöhte der Tabellenführer den Druck. Warburg lauerte auf Konter.

08-Torwart Sven Hilleke klärte eine weite Freistoßflanke von Kemal Akman kurz vor dem kopfballbereiten Thomas Isenrath (63.). Der Stürmer hatte wenig später den Ausgleich auf dem Fuß. Eine Hereingabe von Vuletic rutschte durch, Isenrath war jedoch überrascht und bekam den Ball aus fünf Metern nicht ins Tor (68.). Im Anschluss vergab Götte auf der anderen Seite nach einem Konter die Entscheidung. Mit dem nächsten Nieheimer Angriff kam Dennis Thorenmeier zum Abschluss, Marius Müller klärte aber zur Ecke (69.). »Wir müssen wieder mehr Druck machen«, forderte der Verteidiger von seiner Mannschaft. In der Schlussphase rettete Torhüter Hilleke seiner Elf den Sieg. Zunächst fischte er einen Vuletic-Freistoß aus dem Winkel (80.), dann stand er acht Minuten später beim Schuss von Hasib Nassery aus 15 Metern richtig und konnte zur Ecke klären.

 »Wir haben verdient gewonnen, weil wir mehr Torabschlüsse hatten und versucht haben, flach zu spielen. Am Schluss haben uns die Körner gefehlt, um die Konter besser zu nutzen. Viele Spieler sind nach einer Verletzungspause zum ersten Mal wieder dabei gewesen. Sven hat letzte Woche schon gut gehalten und seinen Job tadellos erledigt«, lobte Warburgs Trainer Ludger Krull. Sein Gegenüber Mark Meinhardt war trotz der Niederlage nicht gänzlich unzufrieden: »In der ersten Hälfte hatten wir keine nennenswerte Torchance. Aufgrund der zweiten Hälfte wäre ein Unentschieden verdient gewesen. Wir können mit dieser Niederlage aber leben.«

 Warburg 08: Hilleke – Adam, Schonlau, Müller, Stepchin, Del (80. Celik), Böhm, Laqua, Reger (67. Werner), Rasche, Götte

 FC Nieheim: Schnatmann – Koch, Scherf, Curic, Vuletic, Thorenmeier, Nassery, Lemberger, Akman, Aydin, Isenrath

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3218339?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F
Auto mit Protest-Botschaft dringt an Tor des Kanzleramts vor
Ein Auto steht vor dem Tor des Bundeskanzleramts. Auf der Tür ist die Aufschrift «Stop der Globalisierungs-Politik» zu lesen.
Nachrichten-Ticker