Landesliga-B-Juniorenkicker der SpVg. Brakel trifft fünfmal – A-Junioren ganz souverän 
Kir-Torfestival 

Brakel (WB). Nach dem tollen Pokalauftritt gegen Borussia Dortmund siegen die B-Juniorenkicker der SpVg. Brakel in der Landesliga 7:2. Die A-Junioren der Nethestädter setzen noch einen drauf und landen als Tabellenführer beim TuS Tengern einen 8:1-Kantersieg.

Dienstag, 28.04.2015, 04:03 Uhr aktualisiert: 30.04.2015, 10:38 Uhr
Eiskalt vor dem Tor: Ozan Kir zieht ab und trifft für die SpVg. Brakel. Fünf Treffer gehen beim 7:2-Sieg gegen RW Ahlen auf das Konto des...
Eiskalt vor dem Tor: Ozan Kir zieht ab und trifft für die SpVg. Brakel. Fünf Treffer gehen beim 7:2-Sieg gegen RW Ahlen auf das Konto des B-Juniorenspielers der SpVg. Brakel. Das Super-Talent spielt seit Wochen in bestechender Form.

 SpVg. Brakel – Rot-Weiß Ahlen II 7:2 (2:1). Von schweren Beinen nach dem Pokalspiel war nichts zu spüren. Die Rot-Schwarzen spielten drei Tage nach dem Auftritt gegen den Bundesligisten Borussia Dortmund volle Pulle – zumindest nach dem 0:1-Rückstand. Die Gastgeber benötigten ihre Zeit, kamen dann aber auf Touren. Ozan Kir leitete mit einem Doppelpack das Torfestival ein.

 In der zweiten Halbzeit erhöhte die Spielvereinigung den Druck auf den Gegner und wurde dafür belohnt: Ozan Kir traf mit seinem dritten Treffer zum 3:1 (41). Nils Fähnrich traf nur 60 Sekunden später zum 4:1. Brakel ließ nicht nach. Top-Torjäger

 Kir zum 5:1 und Nils Fähnrich zum 6:1 (46.) machten das halbe Dutzend voll. Kir war an diesem Tag nicht zu bremsen, gelang dem Stürmer doch auch noch sein fünfter Treffer und damit das 7:1 in der 64. Minute. Der Kantersieg war perfekt. Ahlen war nur nur noch die Ergebniskosmetik zum 7:2-Endstand (79.) vergönnt.

 »Das Ergebnis täuscht etwas. Wir haben insgesamt keine gute Leistung gezeigt. Unterm Strich reichten 15 Minuten kurz nach der Pause aus, um den Sack zu machen«, zog Übungsleiter Marcel Rasche das Schlussfazit.

 SpVg. Brakel:Störmer – Wiegard, Müller, Baibara, Gieß (62. Aksogan), Fekovic (62. Schreck), Günther, Kir (73. Westphal), Fähnrich, Koch (62. Karaca), Budalic

 TuS Tengern – SpVg. Brakel 1:8 (1:6).Die Gäste begannen sehr konzentriert und konnte bereits in der sechsten Spielminute jubeln: Torben Vogt sorgte mit einem herrlichen Treffer für die 1:0-Führung. Tengern konnte kurz darauf zum 1:1 ausgleichen. Die Nethestädter verschärften das Pressing und schnürten den Gastgeber am eigenen Sechszehner ein. Jonas Wiechers-Wiemers erhöhte auf 2:1 (17.), bevor Robert Machleidt auf 3:1 erhöhte (25.). Torben Vogt war in der 28. Minute zum 4:1 erfolgreich. Noch vor der Pause gelangen Tobias Stuwe und Robert Machleidt die Treffer fünf und sechs.

 In der zweiten Halbzeit schalteten die Rot-Schwarzen einen Gang zurück, bestimmte aber weiterhin das Geschehen. Daniel Suermann freute sich über sein Tor zum 7:1. Maximilian Reineke war der Treffer zum 8:1-Endstand in der 76. Minute vorbehalten.

 »Wir haben Angriffsfußball vom Feinsten gezeigt und waren sehr konsequent beim Torabschluss«, freute sich Andreas Struck über die Tabellenführung.

 SpVg. Brakel:van Gorp – Ulhardt, Stuwe, Vogt (67. Nagel), Derenthal, Anke, Machleidt, Suermann (67. Hildebrandt), Schöttler, Wiechers-Wiemers (65. Budalic), Scheike

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3220534?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F
Kurz vor dem Kontrollverlust
Mit Megafonen wiesen Ordnungsamtsmitarbeiter die Schnäppchenjäger darauf hin, dass die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten sind.
Nachrichten-Ticker