F-Juniorenkicker der Kurstädter jubeln nach 3:0-Finalerfolg
Triumph in eigener Halle

Bad Driburg (WB/bec). Beim Volksbank-Cup des TuS Bad Driburg siegen die F-Junioren des Gastgebers. Der Jubel und die Freude bei den Blau-Gelben sind groß.

Dienstag, 02.02.2016, 17:12 Uhr aktualisiert: 02.02.2016, 18:01 Uhr
Die Bad Driburger F-Junioren (hinten von links): Stefan Micus von der Volksbank, die Trainer Torsten Zubrod und Michael Löhr sowie (in der Mitte von links) Marvin Löhr, Bastian Dürrfeld, Nico Busch, Luca Klunker, Aiden Finke, Tim Zubrod, Xavier Tomaczyk und (vorne von links) Simon Bambach und Christiano Auffenberg. Foto: Anna Beckmann
Die Bad Driburger F-Junioren (hinten von links): Stefan Micus von der Volksbank, die Trainer Torsten Zubrod und Michael Löhr sowie (in der Mitte von links) Marvin Löhr, Bastian Dürrfeld, Nico Busch, Luca Klunker, Aiden Finke, Tim Zubrod, Xavier Tomaczyk und (vorne von links) Simon Bambach und Christiano Auffenberg. Foto: Anna Beckmann

In der Altersklasse der sechs- bis achtjähriger Akteure lieferten sich die Teams packende Duelle. In zwei Vorrundengruppen, in der jeweils vier Mannschaften untergebracht waren, sollten sich jeweils die beiden Erstplatzierten für die Zwischenrunde qualifizieren. Mit sechs Punkten aus drei Spielen zog der TuS Bad Driburg nach der Vorrunde hinter Gruppensieger VfR Borgentreich (sieben Punkte) ins Halbfinale ein. In der zweiten Gruppe behauptete sich der SV Höxter souverän mit neun Punkten vor dem TuS Egge Schwaney (sechs Zähler).

VfR Borgentreich verliert Halbfinale

Im ersten Halbfinale siegte der TuS Bad Driburg 1:0 gegen den VfR Borgentreich. Packend verlief das zweite Halbfinale. Der TuS Egge- Schwaney behielt gegen den SV Höxter mit 3:2-Toren die Oberhand. Der entscheidende Treffer war 30 Sekunden vor dem Ende gefallen. Im kleinen Endspiel drehten die Kreisstädter dann noch einmal auf und feierten gegen den VfR Borgentreich einen 5:2-Erfolg. Die Tore fielen im Minutentakt. Im Finale mobilisierten die Kurstädter die letzten Reserven und fertigten Schwaney ab – 3:0 für den TuS. TuS-Trainer Michael Löhr hob hervor: »Wir haben uns in den entscheidenden Spielen noch einmal gesteigert. Deshalb ist der Turniersieg verdient.« Die Bad Driburger Youngster sangen, tanzten und sprangen. Der Erfolg in heimischer Halle war etwas Besonderes. Die Eltern waren stolz auf ihre Kids.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3779066?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F
Rentner schießt auf Nachbarn
Justizbeamte brachten den gehbehinderten Angeklagten von der Pflegeabteilung der Justizvollzugsanstalt Hövelhof zum Landgericht nach Detmold, wo sich der 76-Jährige am Montag verantworten musste. Foto: Althoff
Nachrichten-Ticker