Schlusslicht der Fußball-Landesliga ohne Trainer
Gröne tritt zurück

Höxter (WB). Das ist eine Überraschung: Trainer Pierre Gröne hat beim SV Höxter das Handtuch geworfen. Die exliziten Gründe dafür wollte der 38-Jährige nicht nennen.

Mittwoch, 03.02.2016, 15:43 Uhr aktualisiert: 03.02.2016, 15:57 Uhr
Pierre Gröne gibt beim Fußball-Landesligisten SV Höxter keine Aneisungen mehr. Die Entscheidung trifft Vorstand und Mannschaft total überraschend. Foto: Jürgen Drüke
Pierre Gröne gibt beim Fußball-Landesligisten SV Höxter keine Aneisungen mehr. Die Entscheidung trifft Vorstand und Mannschaft total überraschend. Foto: Jürgen Drüke

Das Schlusslicht, ganze vier Punkte weist das Konto nach 16 Spieltagen auf, steht mitten in der Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte ohne Übungsleiter da. »Meine Entscheidung hat mit der sportlichen Situation nichts zu tun«, führte der Coach, der erst im Juli die Nachfolge von Werner Koch angetreten hatte, gegenüber dem WESTFALEN-BLATT aus.

Der Vorstand steht unter Druck und muss ganz schnell einen Nachfolger präsentieren. Die Suche ist in der Winterpause alles andere als leicht.

Lesen Sie den ausführliche Bericht mit Kommentar in der Donnerstags-Ausgabe des WESTFALEN-BLATTS.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3781023?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F
Hart, aber unvermeidbar
Auch im Sport gelten von Montag an extreme Einschränkungen. Foto: Klaus Münstermann
Nachrichten-Ticker