Badminton: BC 64 ist zurück in der Verbandsliga
Meister Steinheim jubelt

Steinheim(WB/syn). Der BC 64 Steinheim ist am Ziel seiner Träume. Einen Spieltag vor Saisonende hat die erste Mannschaft mit einem 4:4 beim Tabellenzweiten Gütersloh den Aufstieg in die Verbandsliga unter Dach und Fach gebracht.

Mittwoch, 24.02.2016, 05:00 Uhr aktualisiert: 24.02.2016, 09:44 Uhr
So sehen Verbandsliga-Aufsteiger aus: Der BC 64 Steinheim hat den Landesliga-Meistertitel am vorletzten Saison-Spieltag mit einem 4:4 beim Verfolger in Gütersloh perfekt gemacht (von links): Hendrik Wiedemeier, Jörn Freimark, Mike Augustine Gnanagunaratnam, Michael Berkemeier, Doreen Kortmann, Hans-Jürgen Wochnik, Anne Wochnik und Helmut Wieneke. Foto:
So sehen Verbandsliga-Aufsteiger aus: Der BC 64 Steinheim hat den Landesliga-Meistertitel am vorletzten Saison-Spieltag mit einem 4:4 beim Verfolger in Gütersloh perfekt gemacht (von links): Hendrik Wiedemeier, Jörn Freimark, Mike Augustine Gnanagunaratnam, Michael Berkemeier, Doreen Kortmann, Hans-Jürgen Wochnik, Anne Wochnik und Helmut Wieneke.

Sechs Jahre nach dem unglücklichen Abstieg aus der Verbandsliga meldet sich der BC 64 Steinheim somit in der fünfthöchsten deutschen Spieklasse zurück. Dabei war das Remis, das den Emmerstädtern am vorletzten Spieltag beim Verfolger Gütersloh den Landesliga-Titel sicherte, ein echter Kraftakt. Spitzenspieler Hendrik Wiedemeier hatte sich im B-Finale der NRW-Rangliste einen Mittelfußbruch zugezogen und konnte nur auf Krücken gestützt von der Bank aus seiner Mannschaft die Daumen drücken. Für ihn sprangen aus der zweiten Mannschaft Hans-Jürgen Wochnik und Michael Berkemeier ein. Beide Herren-Doppel gingen zum Auftakt verloren. Den ersten Punkt sicherten Doreen Kortmann und Anne Wochnik.

Anschließend verbuchten Mike Augustine Gnanagunaratnam und Helmut Wieneke zwei Einzelsiege. Jetzt fehlte nur noch ein Erfolg zum Aufstieg. Den machte Doreen Kortmann mit einer hoch konzentrierten Leistung im Damen-Einzel perfekt. »Wir sind verdient Meister geworden. Gegen Gütersloh haben wir uns gut präsentiert und den wichtigen Punkt geholt«, freute sich Teamchef Jörn Freimark. Am kommenden Wochenende haben die Emmerstädter die Chance, die Saison ohne Niederlage zu beenden.

»Wir haben im September gegen Gütersloh das Hinspiel gewonnen. Das war unser Break. Diesen beiden Punkten sind die Gütersloher die gesamte Saison nachgelaufen«, analysiert Vereinschef Helmut Wieneke. Einen Wermuttropfen gibt es allerdings: Spitzenspieler Hendrik Wiedemeier verlässt seinen Heimatverein zur neuen Saison und schließt sich aus privaten Gründen dem SC Ostenland, der ebenfalls in der Verbandsliga spielt, an.

BC Steinheim: Hans-Jürgen Wochnik, Mike Augustine Gnanagunaratnam, Helmut Wieneke, Jörn Freimark, Michael Berkemeier, Anne Wochnik, Doreen Kortmann

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3825895?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F
Kramer und das schwere Erbe
Der neue Trainer gibt die ersten Anweisungen: Frank Kramer erklärt den DSC-Profis anhand einer Taktiktafel seine Vorstellungen.
Nachrichten-Ticker