Überraschungen im Krombacher-Kreispokal: Würgassen 4:0 gegen Borgentreich – Amelunxen 2:0 gegen Driburg
SV Kollerbeck kegelt Nieheim raus

Kreis Höxter (WB). A-Ligist SV Kollerbeck besiegt Bezirksligist FC Nieheim am Ostersamstag nach einem packenden Pokalspiel vor 200 Zuschauern mit 2:0 Toren. Für die zweite große Überraschung sorgte B-Liga-Spitzenreiter SSV Würgassen mit dem 4:0-Erfolg über A-Liga-Primus VfR Borgentreich.

Samstag, 26.03.2016, 22:27 Uhr aktualisiert: 28.03.2016, 12:43 Uhr
»Lasst uns jubeln.« Die Brüder und Torschützen Lukas Meyer (Nummer sieben) und Michael Meyer (Nummer zehn) freuen sich. Raphael Föst (links) und Marc Neumann eilen hinzu. Foto: Jürgen Drüke
»Lasst uns jubeln.« Die Brüder und Torschützen Lukas Meyer (Nummer sieben) und Michael Meyer (Nummer zehn) freuen sich. Raphael Föst (links) und Marc Neumann eilen hinzu. Foto: Jürgen Drüke

In den Achtelfinalspielen des Krombacher-Kreispokals gab es weitere Überraschungen: B-Ligist TuS Amelunxen bezwang A-Ligist TuS Bad Driburg hochverdient 2:0. Im Duell der Bezirksligisten siegte der FC BW Weser mit 5:2-Toren beim TuS Erkeln.

TiG Brakel wurde seiner Favoritenrolle beim C-Ligisten SV Menne gerecht und spielte einen 11:1-Erfolg heraus. Im Spiel der beiden B-Ligisten (Gruppe Nord) behielt der TuS Lütmarsen, der lange in Unterzahl agierte, mit 2:1-Toren beim SV Alhausen/Pömbsen die Oberhand.

Der SV Drenke, Tabellenzweiter der B-Liga Nord, war aufgrund von personellen Problemen nicht gegen den Bezirksligisten SV Drenke angetreten. Dringenberg hielt damit kampflos Einzug ins Viertelfinale.

Grün-Weiße feiern den Pokal- und Derbysieg

Groß waren Freude, Jubel und Stolz bei den Grün-Weißen des SV Kollerbeck. In der Verlängerung traf zunächst Michael Meyer nach unberechtigtem Handelfmeter zum 1:0. Für das vermeintliche Handspiel erhielt der Nieheimer Tuncay Aydin auch noch die rote Karte und fehlt seiner Mannschaft in der Bezirksliga nun für zwei Spiele. Lukas Meyer, der Bruder von Michael, machte in einem packenden Pokalspiel mit dem 2:0 den Deckel drauf. In Kollerbeck wurde der verdiente Erfolg bis in die frühen Morgenstunden gefeiert,

Die Viertelfinalspiele werden Donnerstag, 14. April, ab 18.30 Uhr ausgetragen. Bezirksligist FC BW Weser spielt vor heimischer Kulisse gegen den Landesligisten SV Höxter. B-Ligist TuS Lütmarsen erwartet den A-Ligisten TiG Brakel, A-Ligist SV Kollerbeck freut sich auf den Bezirksligisten SV Dringenberg. Der SSV Würgassen erwartet im Duell der B-Ligisten den Nachbarn TuS Amelunxen.

SV Westheim/Oesdorf siegt 2:1 im A-Liga-Kellerduell

Im Kellerduell und Nachholspiel der A-Liga siegte der FC Westheim/Oesdorf am Ostersamstag 2:1 bei der SG Altenbergen/Vörden. In der B-Liga Nord war der SV Fürstenau/Bödexen 3:0 gegen die SG Nethetal und der TuS Hembsen 6:0 gegen SV Nieheim/West erfolgreich.

In der Fußball-Westfalenliga unterlagen die Frauen des SV Ottbergen/Bruchhausen 0:4 gegen Wacker Mecklenbeck. Ottbergen ist damit wieder abstiegsgefährdet.

Die ausführlichen Berichte mit Hintergründen und Kommentaren lesen Sie am Dienstag, 29. März, im WESTFALEN-BLATT, Lokalsport Höxter/Warburg.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3894202?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F
Ein Jahr rollt der Widerstand
Nach den Offiziellen kamen die Demonstranten: Das Bild ist am 15. Juli 2020 entstanden, direkt im Anschluss an die Verkehrsfreigabe der nagelneuen Weserbrücke.
Nachrichten-Ticker