Zehnkämpfer aus Albaxen peilt 7900 Punkte an und will über Marburg nach Amsterdam
Scherfose auf EM-Kurs

Belek/Höxter(WB). Die Form ist gut. Am 20. und 21. Mai geht es für Zehnkämpfer Patrick Scherfose in Marburg um die Qualifikation für die Europameisterschaft in Amsterdam.

Mittwoch, 11.05.2016, 21:21 Uhr aktualisiert: 11.05.2016, 21:23 Uhr
Einen Schritt voraus: Die ersten Hürden hat Patrick Scherfose (rechts) genommen. Der Zehnkämpfer ist bereits in EM-Form. Foto: Frank Müller
Einen Schritt voraus: Die ersten Hürden hat Patrick Scherfose (rechts) genommen. Der Zehnkämpfer ist bereits in EM-Form. Foto: Frank Müller

»Für mich ist es die finale Vorbereitung«, durchläuft der Albaxener einen Formcheck. Die Leistungen passen. Bis zum Meeting in Marburg, hier wollen sich die besten deutschen Mehrkämpfer für die EM vom 6. bis 10. Juli in Amsterdam qualifizieren und sich die ­allerbesten bereits das Ticket für die Olympischen Spiele einen Monat später in Rio holen, sind die Trainingstage gezählt.

Um die Vorbereitung unter bestmöglichen Bedingungen auszutragen, ist Scherfoses noch einmal in den Süden geflogen und hat im türkischen Belek ein Trainingslager absolviert. Hier erhielt der 24-Jährige von Kai Kazmirek Wied, im vergangenen Jahr Sieger in Götzis, den Feinschliff. »Es waren ­effiziente Tage«, stellte der Albaxener, der am vergangenen Samstag zurückkehrte, heraus.

Für den Zehnkämpfer der LG Weserbergland folgen nun noch vier Trainingstage in Hannover, bevor in der Woche nach Pfingsten fast ausschließlich das Relaxen auf dem Plan steht.

Persönliche Bestleistung

Die vergangenen Wochen seien sehr erfolgreich verlaufen Nach dem ersten Trainingslager auf Teneriffa, das Scherfose am 31. März beendet hatte, wartete der Zehnkämpfer aus dem Kreis Höxter bei Werfertagen in Wunstorf und Stadthagen im nasskalten April mit beachtlichen Leistungen auf. Drei richtungsweisende Daten: Die Kugel warf der Athlet 14 Meter (Bestleistung 14,71 Meter) weit. Der Speer landete nach 48,91 Metern (Bestleistung 50,64 Meter). Beim Diskuswurf gab es mit 43,70 Meter (bisher 43,38 Meter) sogar eine Bestleistung.

In Belek sind nun einzelne Disziplinen unter Wettkampfbedingungen simuliert worden. »Es waren durchweg erfolgreiche Tests. Das galt auch für den Sprungbereich«, ist der Zehnkämpfer, dessen Bestleistung bei 7693 Punkte liegt, in jeder Hinsicht auf dem Sprung. Im Weitsprung standen in Belek 7,17 Meter (Bestleistung 7,22 Meter). Im Stabhochsprung stellte Scherfose seine Bestmarke mit fünf Metern ein.

Auch im Sprintbereich würden die Werte und Indikatoren stimmen. Allerdings seien in Belek nicht die klassischen Distanzen, sondern bewusst kürzere Strecken gelaufen worden. 7900 Punkte hat Scherfose anvisiert. Das ist die Norm für die EM-Quali.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3998195?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F
Schärfere Corona-Regeln geplant - Lockerungen an Weihnachten
Angesichts weiterhin hoher Corona-Infektionszahlen kommen wohl strengere Regeln in Deutschland.
Nachrichten-Ticker