Fr., 10.08.2018

Landesligastart gegen Viktoria Rietberg Brakeler Talente sind heiß

Kai Fähnrich (rechts) will mit der SpVg. Brakel gleich gegen Rietberg Fahrt aufnehmen.

Kai Fähnrich (rechts) will mit der SpVg. Brakel gleich gegen Rietberg Fahrt aufnehmen. Foto: Jan-Hendrik Schrick

Von Jürgen Drüke

Brakel  (WB). Der Trainer lässt seine jungen Wilden los. Oder: Burkhard Sturm schickt seinen Talentschuppen auf das Spielfeld. Zum Auftakt in der Fußball-Landesliga will die SpVg. Brakel an diesem Sonntag mit einem Heimsieg gegen Viktoria Rietberg starten. Wer steht in der Anfangsformation der Rot-Schwarzen?

»Der Konkurrenzkampf ist groß. Das war in den letzten zwei Wochen der Vorbereitung in jeder Einheit zu spüren. Es sind noch nicht alle Entscheidungen gefallen. Jeder will spielen und hat es verdient«, weiß SpVg.-Trainer Burkhard Sturm um einen starken Kader. Mit den beiden 19-jährigen Gabunern, Stürmer Horly Moudouhy und Innenverteidiger Charlier Menie, haben die Brakeler seit drei Wochen zwei ehrgeizige Youngster in ihren Reihen. Beide haben ihr Potenzial in der abgelaufenen Saison beim Warburger SV hinlänglich unter Beweis gestellt.

Auf der linken Seite dürfte der 20-jährige Nick Neunmann, der sich auf dieser Position bereits beim Oberligisten SC Paderborn II in Szene gesetzt hat, spielen. Aus der eigenen Landesliga-A-Jugend ist der 19-jährige Tino Dittrich, der links in der Viererkette spielen soll, aufgerückt. Fehlen werden Dominik King nach seiner Mittelfußoperation, Christopher Wetzler (verletzt) und Oumar Fofana (Urlaub).

Gäste ohne Sechs

»Bei Viktoria Rietberg hat es kaum Veränderungen gegeben. Das ist eine erfahrene Truppe. In der vergangenen Saison haben wir das Hinspiel gewonnen und das Rückspiel verloren«, erwartet der SpVg.-Coach eine schwierige Heimaufgabe. Die Gäste werden allerdings ohne Sechs antreten: Fitim Syla, Denis Molliqaj, Lukas Keles und Thomasz Formago befinden sich im Urlaub. Stephan Eggert und Berkay Arsian sind verletzt. Der neue Viktoria-Trainer Timo Hillebrenner ist überzeugt: »Die SpVg. Brakel wird in dieser Saison eine gute Rolle spielen. Das Team ist jung und sehr spielintelligent.« Das wollen die Nethestädter an diesem Sonntag ab 15.15 Uhr beweisen.

Kreispokal ausgelost

Die dritte Runde im Krombacher-Kreispokal der Seniorenkicker und das Viertelfinale sind am Freitagabend in Bad Driburg ausgelost worden.

In Runde drei spielen Freitag, 31. August, ab 18.30 Uhr: Spiel 49: Warburger SV – FC Nieheim, Spiel 50: SG Bellersen – TIG Brakel, Spiel 51: FC Peckelsheim/Eissen/Löwen – SpVg, Brakel, Spiel 52: SV Drenke – FC Stahle, Spiel 53: VfL Eversen – TSC Steinheim, Spiel: 54: SV Kollerbeck – FC BW Weser, Spiel 55: SuS Gehrden/Altenheerse – SV Brenkhausen/Bosseborn, Spiel 56: TuS Lüchtringen – SV Dringenberg. Das Spiel zwischen dem SuS Gehrden/Altenheerse und dem SV Brenkhausen/Bosseborn wird wahrscheinlich zu einem späteren Termin stattfinden.

Im Viertelfinale spielen am Mittwoch, 3. Oktober, ab 15 Uhr: Spiel 57: Sieger Spiel 51 gegen Sieger Spiel 54. Spiel 58: Sieger Spiel 52 gegen Sieger Spiel 53. Spiel 59: Sieger Spiel 56 gegen Sieger Spiel 50. Spiel 60: Sieger Spiel 55 gegen Sieger Spiel 49.

In der dritten Runde sind mit Warburg gegen Nieheim sowie Peckelsheim gegen Landesligist Brakel interessante Spiele ausgelost worden.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5967169?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F