Sa., 08.12.2018

Fußball-Bezirksliga: heimische Teams im Tabellenkeller in der Pflicht Nieheim will zurück an die Spitze

Hier zieht Nieheims Tobias Puhl zwar am Detmolder Gegenspieler vorbei. Gute Erinnerungen an das Hinspiel haben die Nieheimer allerdings nicht. Sie wollen am Sonntag Revanche und als Spitzenreiter in die Winterpause gehen.

Hier zieht Nieheims Tobias Puhl zwar am Detmolder Gegenspieler vorbei. Gute Erinnerungen an das Hinspiel haben die Nieheimer allerdings nicht. Sie wollen am Sonntag Revanche und als Spitzenreiter in die Winterpause gehen. Foto: Oliver Temme

Von Fabian Scholz und Louisa Arntz

Kreis Höxter (WB). Neuenbeken hat dem FC Nieheim am Donnerstag die Tabellenführung entrissen. Diese wollen sich die Wiebusch-Jungs nun im Topspiel gegen Detmold zurück erobern. Dringenberg hat zur Winterpause den Bronze-Platz im Visier. Alle Spielen werden Sonntag um 14.30 Uhr angepfiffen.

SV Nieheim – Post TSV Detmold (1:3) . Nieheim bittet zum nächsten Spitzenspiel. Das Team von Raffaele Wiebusch hat nur den Heimsieg vor Augen. Vor allem nach der Hinspielniederlage möchte Nieheim wieder etwas gut machen. »Mein Team brennt auf dieses Spiel«, berichtet Wiebusch. Die Nieheimer haben mittlerweile 13 Zähler Vorsprung auf Detmold. Die Gäste müssen gewinnen, um die Minimalchance auf den Aufstieg zu behalten. Nieheims Form ist dabei stark. Die Gastgeber holten aus den letzten neun Spielen neun Siege. »Wir wollen das Fußballjahr 2018 unbedingt mit einem Sieg beenden, um mit einem guten Gefühl in die Winterpause zu gehen. Personell sieht es bei uns im Kader sehr entspannt aus«, so Wiebusch. WB-Tipp: 3:1

SC Ostenland – FC Blau-Weiß Weser (1:3) BW Weser möchte in Ostenland den Auswärtssieg einfahren. Die von Heiko Bonan trainierten Gäste landeten in der vergangenen Woche beim 5:2-Sieg über Borgentreich einen enorm wichtigen Erfolg. Nun soll gegen den nächsten Abstiegskandidaten der nächste Dreier her. BW Weser zeigte sich in den vergangenen Wochen formverbessert. Aus drei Spielen holte Weser sieben Zähler und machte so die zwischenzeitliche Sieglosstrecke zumindest ein wenig vergessen. »Wie schon gegen Borgentreich ist das ein Spiel, das man ganz einfach auch verlieren kann. Ostenland kämpft um den Anschluss. Wir müssen unsere Chancen ordentlich nutzen und genug investieren. Ohne 100 Prozent Einsatz werden wir dieses Spiel verlieren«, warnt Wesers Coach Heiko Bonan. WB-Tipp: 0:2

VfR Borgentreich – Türkischer SV Horn (0:4) Abstiegsduell in Borgentreich. Die Gastgeber brauchen gegen Horn unbedingt den Heimdreier. Horn würde bei einem Sieg an den Orgelstädtern vorbeiziehen. Unter gewissen Umständen könnte Borgentreich sogar auf einem Abstiegsplatz überwintern. Der VfR ist also gewarnt. Ein 0:4 wie im Hinspiel soll es definitiv nicht geben. Die Gastgeber zeigten sich zuletzt in solider Form. Sechs Punkte aus den letzten vier Spielen sind eine ordentliche Punktausbeute. Nun könnte das Team von Daniel Bartoldus mit einem Heimsieg den Puffer auf die Abstiegsränge deutlich erhöhen. »Das ist ein sehr wichtiges Spiel für uns. Es ist im Grunde ein Sechs-Punkte-Spiel für uns. Wir wollen die Serie unbedingt mit einem Erfolgserlebnis beenden. Positive Stimmung für die Rückrunde wäre enorm wichtig. Der Tabellenkeller ist ungemein eng. Jeder schlägt dabei jeden. Wir müssen über 90 Minuten konzentriert spielen und dürfen nicht die Anfangsphase wie vergangene Woche gegen BW Weser komplett verschlafen«, berichtet Bartoldus. WB-Tipp: 2:1

SV Dringenberg - SV GW Anreppen (3:1) Der Tabellendritte möchte nach dem Derbysieg gegen Peckelsheim die nächsten drei Punkte einfahren und somit auf dem dritten Tabellenplatz überwintern. Dringenbergs Trainer Sven Schmidt erwartet eine schwere Partie: »Anreppen ist ein unangenehmer Gegner, den wir keinesfalls unterschätzen dürfen. Wir müssen den Schub aus dem Derbysieg mitnehmen, noch einmal alle Kräfte bündeln und dann werden wir die Punkte behalten und können anschließend einen schönen Jahresabschluss feiern«, so Schmidt. Ihm stehen außer Florian Steinig (Gelbsperre) alle Spieler zur Verfügung. Die Partie findet in Neuenheerse statt.

WB-Tipp: 1:3

SF DJK Mastbruch - FC Peckelsheim-Eissen-Löwen (1:2) Im Hinspiel beendete der FC mit dem 2:1-Erfolg die Negativserie gegen Mastbruch. Zuvor hatte es gegen die DJK ausschließlich Niederlagen gegeben. An dieses Erfolgserlebnis aus dem September würden die Peckelsheimer gerne anknüpfen, um in jedem Fall auf einem Nichtabstiegsplatz zu überwintern. Beim Tabellenvierten hängen die Trauben allerdings hoch. Dazu kommt, dass Peckelsheim erst einen Auswärtssieg in dieser Saison gefeiert hat. Da wird es Zeit für einen Dreier am zweiten Advent. WB-Tipp 1:1

SV Atteln - Warburger SV (0:4) Der Warburger SV reist zum Abschluss eines schwierigen des Fußballjahres zum SV Atteln. Warburgs Trainer Jürgen Voss blickt trotz des derzeitigen Tabellenplatz optimistisch auf die Partie: »Wir versuchen, das Spiel vernünftig zu gestalten und wollen eine gute Leistung zeigen. Wenn dann auch mal das Fußball-Glück auf unserer Seite ist, dann können wir auch mindestens einen Punkt aus Atteln entführen.« Voss stehen außer Julius Tegethoff und Leonard Nutt alle Spieler zur Verfügung. Dennoch ist der froh, wenn erst einmal die Winterpause beginnt. »Die bisherige Saison war aufgrund unseres jungen Kaders extrem schwierig, die Jungs mussten viel dazulernen und Erfahrungen machen. Im Januar beginnt dann schon wieder die Vorbereitung, die wir intensiv nutzen werden«, betont Voss. WB-Tipp: 0:1

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6241351?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F